Verschiedene Farben von 2-Takt-Ölen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die Farbe des Öls hat nichts mit dessen Qualität zu tun. Das Öl sollte raucharm verbrennen und den geltenden Normen entsprechen. Viele sagen das die Vespen am besten mit mineralischem Öl laufen, was ich aber nicht bestätigen kann. Ich würde bei original-Motorkonfiguration zu einem teilsynthetischen Öl raten. Hochgezüchtete Motoren kann man auch mit den Hochleistungsölen von Motul oder dem Agip Racing 2T fahren. Schüttet man diese Zähen Brühen bei einem Originalmotor rein, dann führt das meist zu Ablagerungen und Verkokungen, welche sich ja meist nicht positiv auf die Leistung auswirken, weil die Verbrennungstemperatur, die diese Öle benötigen niemals vom Ori-Motor erreicht wird.


    Gruß
    Daniel

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von elbochos ()

  • Vielen Dank erstmal.

    Soll also heißen ich kann guten Gewissens meinen Tank mit diesem Zeug befüllen. Sehr schön. Hab das grad auch in die PX80 meiner Schwester geschüttet. Sieht ja nett aus diese rote Brühe im Tank.

    Die Antwort von elbochos führt mich gleich zu einer weiteren Frage:
    Was versteht man eigentlich unter "hochgezüchtet"?
    Ich fahre eine V50, Viergang, mit 130er DR Zylinder, Rennwelle und Pollini Banane. Kann man dabei schon von hochgezüchtet sprechen? Welche Art Öl wäre in diesem Fall also die beste Wahl? Mineralisch, teil- oder vollsynthetisch?
    Nichts ist gelber als gelb selber...
  • Hochgezüchtet oder nicht, im sinne des Themas, wenn du nicht gerade
    dauernd Rennen Fährst bzw. mit vollgas auf der Autobahn, erreicht
    dein Motor keine extrem Temperaturen.
    Wenn dein Motor hohe Drehzahlen erreichen kann und das auch manchmal
    auf dauer tut, brauchst du auch ein hochleistungsöl.

    Ciao

    OLa
  • Grundgedanke :
    Motoröl,egal ob mineralisch oder synthetisch soll die mechanische Teile schmieren und dabei die Reibung so gering wie möglich halten.
    bei der Bewegung von Werkstoffpaaren aufeinander unterscheidet man folgende Reibungszustände:
    a) trockene Reibung -Grenzreibung (Anlaufreibung, Festkörperreibung, Oberflächenschichtreibung).
    b) halbflüssige Reibung -Mischreibung (von Grenzreibung bis Flüssigkeitsreibung).
    c) flüssige Reibung -Flüssigkeitsreibung (hydrodynamische Reibung). s


    Zusatzaufgabe beim 2T-Motor das Öl soll möglichst rückstandsfrei mitverbrannt werden.
    Also ohne viel Rückständen bzw. Ablagerungen im Brennraum,am Kolben, Zündkerze und dem Puff hängen zu lassen.
    Die Ori Vespa Drehzahl liegt so um 6000
    Rally 200 12PS/5700 Umin
    Cosa 200 12PS/6000Umin
    PX 200 9PS/5000Umin
    Tuning Motoren bis zu 10 000 U/min oder mehr...dann aber nur kurz :D


    Mehr Drehzahl = mehr Reibung,Hitze und Verschleiß = erfordert Qualitativ hochwertigeres Öl.
    Das API - "American Petroleum Institute" spezifiziert die Qualität des Öls genauso wie Jaso, ACEA oder die MB Norm , VW- Norm MAN Norm usw.

    Also ich habe so ziemlich alle Hochleistungsöl wie,Motul 600 ,Stihl Motorsägen Öl,Castrol oder auch die vollsyhntetische 2Taktöl von POLO,Hein Gericke,Louis für mich durchgetestet.
    Natürlich möchte ich auf einen möglichst niedrigen Preis für hohe Leistung landen,ohne irgendwelche Namen mitzubezahlen.
    Dank der der Spezifikation auf der Verpackung bin ich vorletzte Sasion beim Super synthetischen 2T MZ 408 von Addinol für ca 6 Oisen der Liter gelandet.
    Seit letzter Saison kann ich Das High Perfomer 2T vollsynthetisches Zweitaktöl API: TC JASO FC ISO-L-EGD Selbstmischend für 4,60€ empfehlen.Hameröl auf LHW MembranMalle, 34Gaser engl. RAP.
    Ich order immer den 20 Liter Kanister hier
    Bei meinen Polini,Sito Plus,24Si Motoren tut es sogar das Universalöl für 2,76€
    Keine Probleme auf den 40Km Arbeitsweg jeden Tag Landstrasseund Stadt.
    Preis leistungsmäßig kann ich den Laden bei dem ich meine Pellen auch unschlagbar günstig bekomme nur empfehlen.
    Versandkosten sind schon im Preis und alles wird an die Tür geliefert.
    Da ich so gut wie nur Roller fahre sind 20 Liter keine Hürde.Ansonsten kann man sich das ja mit rollernden Kollegen teilen

    Noch ein kleines Zitat von der ADAC Seite :D Prost Ante

    Moderne Motoröle basieren in ihrer Art und Leistungsfähigkeit auf unterschiedlichen Grundölen bzw. -mischungen. Zusätzlich werden Additive eingesetzt, die durch chemische und/oder physikalische Wirkung die Eigenschaften der Schmier stoffe verbessern. Nur eine ausgewogene Formulierung von Grundöl und Additiv komponenten ergibt ein leistungsstarkes Motorenöl.
    Faustformel: Je höher der Anteil der Additive im Motoröl, desto höher die Qualität – und auch der Preis.
    Mineralöle sind die am längsten bekannten und eingesetzten Grundöle. Sie bestehen aus Koh lenwas serstoff-Verbindungen unterschiedlicher Form, Struktur und Größe. Mine ralöle sind von Natur aus Ein bereichsöle und lassen sich relativ einfach und kostengünstig durch Destillie ren und Raffinieren aus Erdöl herstellen.
    Wie Mineralöle werden auch Synthetiköle aus Erdöl hergestellt, nur das Herstellungsverfah ren (Synthese) ist aufwändiger und teurer. Während mineralische Öle aus vielen un terschiedlichen Kohlenwasserstoff-Molekülen be stehen, sind vollsyntheti sche Öle weitgehend aus einheitlichen geradlinigen Molekülen aufgebaut, die so im Rohöl nicht vorkommen. Synthetiköle bringen von Haus aus bereits eine Mehrbereichs-Charakteristik mit, weshalb mit dem Einsatz von Viskositätsindex-Verbesserern wesentlich sparsamer umgegangen werden kann. Durch ihren einheitlichen Auf bau sprechen sie bes ser auf die Wirksamkeit von Additiven an, so dass sich besondere Lei stungsmerkmale besser erzielen lassen. Vollsynthetische Öle besitzen gegenüber mi neralischen Ölen einige bedeutsame Vorteile:

    * besserer Kaltstart bei tiefen Temperaturen
    * weniger Verschleiß durch schnellere Versorgung der Schmierstellen
    * Schmierfilm reißt auch bei höherer Belastung und hohen Temperaturen nicht ab.
    Weapons of Mass Destruction
  • Bitte jetzt nur noch was zum Thema und keine Phrasen mehr !

    Danke.
    Wir fahren keine Vespa.................... die Vespa erlaubt uns nur einige Ihrer Funktionen zu übernehmen dafür bringt sie uns an unser Ziel.
  • Wenn ich eure letzten Antworten recht deute, handelt es sich bei der Farbe also wirklich nur um sowas wie Farbstoff, dessen Farbe sich jeder Hersteller selbst aussuchen kann, oder? Gibts denn dann auch (z.B.) gelbes Öl? Oder Hellblau (in Rollerfarbe)?

    Is ja eigentlich auch Wurscht, interessiert mich halt einfach noch.
    Nichts ist gelber als gelb selber...
  • Ich habe mal Gelesen das dem Öl farbe zugesätzt wird um es besser zu identifizieren wenn es unbeabsichtigt im Benzin landet.
    Wir fahren keine Vespa.................... die Vespa erlaubt uns nur einige Ihrer Funktionen zu übernehmen dafür bringt sie uns an unser Ziel.