PK 50 XL Vergaser Dell Orto 19.19 ausbauen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PK 50 XL Vergaser Dell Orto 19.19 ausbauen

      Hallo zusammen.

      Ich habe mir vor ca. einer Woche eine PK 50 XL Baujahr 1985 gekauft. Das gute Stück stand leider vorher zwei Jahre rum und zwar mit vollem Tank und nicht leergefahrenem Vergaser.
      Entsprechend wollte ich den Vergaser dann mal ausbauen und reinigen. Das gleiche habe ich auch mit dem Tank gemacht, das ging alles problemlos. Nur der blöde Vergaser möchte sich nicht ausbauen lassen. Ich habe die Schelle, die den Gaser im Ansaugtrakt fixiert geöffnet und er lässt sich auch recht frei drehen, nur rausziehen lässt er sich einfach nicht X( .
      Habe mir hier im Forum bereits einige Anleitungen zum Vergaserausbau angesehen, aber keinen Hinweis zu meinem Problem gesehen. Da es sich bei dem Vergaser nicht mehr um den originalen, sondern um einen Dell Orto 19.19 handelt, wollte ich fragen, ob es da eventuell noch zusätzliche Befestigungen zu der Schelle gibt.
      Wenn dem nicht so ist, hilft da wohl nur rohe Gewalt um den Gaser aus dem Ansaugrohr zu bekommen.....oder gibts da allgemein noch irgendwelche guten Tricks.
      Also, vielen Dank schomal im Vorraus,

      Basti
      Suche Pinasco 102 aus ALUUUUU.... und PK Einzelsitzbank...
    • Nö, Befestigung ist bei allen SHB Vergasern von 16-20 mm gleich. Da wirst du wohl brutaler dran ziehen müssen, dabei auf die Knöchel achten, der Rahmenfalz kann da unschöne Spuren hinterlassen.

      Hilfreich ist auch, wenn der Tank ausgebaut ist, da hat man deutlich mehr Platz, um rohe Kräfte walten zu lassen. Von irgendwelchen Hilfsmitteln zum Hebeln würde ich allerdings absehen aufgrund des recht weichen Aluminiums, aus dem der Vergaserkörper gefertigt ist.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Mein 19.19er Gaser klemmt auch immer, liegt wohl an der schlechten Verabeitung:
      Hab mir 2006 dieses Vergaserkit von Bettella gekauft, Montage ging problemlos, Vergaser ließ sich auch wieder abziehen ohne Probleme!

      Doch so nach 2 Monaten Fahrzeit musste ich den Vergaser ausbauen und siehe da, nix ging, hab ihn dann durch extremes Hebeln, schwitzen und fluchen nach gut ner halben Stunde abbekommen, kA ob sichdas Material irgendwie verzogen hat durch Hitze, kA, hab ihn dann paar mal auf und ab gebaut, eingeölt, dabei nach ner Zeit hat er sich eingeschliffen, danach ging es einigermaßen!

      Deshalb mein Tipp: Holt euch wenn möglich gebrauchte 19er Vergaser von ner alten Primavera oder so, weil dieser neue Dreck echt das Geld nicht wert ist!

      Vor kurzem hab ich mir nen neuen 16.16er Gaser gekauft, der löst sich zwar problemlos vom Stutzen, allerdings hingen überall die Gussreste vom gießen, hab erstmal alles komplett entgratet, saubergemacht und dann konnt ich ihn verbauen, also echt finger weg von dem schrott, weiß der Geier wo dieser Schrott hergestellt wird... :cursing:
    • Vielen Dank für die Antworten, habe den Vergaser heute mit roher Gewalt und viel Gefluche abbekommen. Da das beim nächsten mal nicht wieder so laufen soll bringt es da was die Passung vorher mit Kupferpaste bzw Schmieröl oder -fett oder sowas einzuschmieren vor dem Einbau? Oder mach ich mir damit die Passung kaputt bzw. bekomm den Gaser nicht mehr dicht auf den Ansaugstutzen?
      Suche Pinasco 102 aus ALUUUUU.... und PK Einzelsitzbank...
    • Nimm Kupferpaste ! Aber nur hauchdünn
      Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
      Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
      2Takt Islamist