Vordere Achse ausbauen V50

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vordere Achse ausbauen V50

      Hallo:

      Ich möchte bei meiner '66er V50 die Vorderachse (geschlossene 10" Felgen) ausbauen, um die Bremsbeläge zu wechseln. Die bremstrommel bekomme ich gut runter (ist ja nur dieser nippel). die schraubaufnahme ist allerdings mit der Welle verschweißt, wenn ich das richtig sehe. Diese Welle wird doch auf der Rückseite mit der Tachoantriebsmutter (linksgewinde) gehalten, richtig?
      Wie krieg ich diese Tachoantriebsmutter runter, wnen der Sechskant total hinüber ist? Vielen Dank an den Vorbesitzer im übrigen.
      Also der Sechskant ist nicht mehr vorhanden.

      Einen Schraubenzieher in die Tachoschnecke zu kontern über den Welleneingang habe ich probiert, funktioniert nur leider nicht.
      Gibts einen Mutterncracker, der da drüber passt!?
      Aufbau eines Rennrollers für die European Scooter Challenge

      ESC 2013+2014: K5
      ESC 2015+16: K5 + K1
      BaB-Race-Meister 2015+2016

      Die, die die, die die Plastikroller erfunden haben, verdammen, vergessen, dass Plastik für Piaggio Leben bedeutet.
      - frei nach Konrad Duden
    • okay, scheint also ein finalstadiöses problem zu sein. dann besorg ich mal n stahlrohr, schweißmoped liegt hier eh noch rum.

      nur für den notfall: gibts diese wellen noch als ersatzteil?
      Aufbau eines Rennrollers für die European Scooter Challenge

      ESC 2013+2014: K5
      ESC 2015+16: K5 + K1
      BaB-Race-Meister 2015+2016

      Die, die die, die die Plastikroller erfunden haben, verdammen, vergessen, dass Plastik für Piaggio Leben bedeutet.
      - frei nach Konrad Duden
    • Mir ist gerade eingefallen, ich hab damals mit Scooter Center telefoniert. Die hatten noch so ne Welle. Die haben mir damals die Maße durchgegeben zum Vergleichen. Aber noch ist meine verbaut. Weiß also nicht ob die passt. Ich glaube 30€ wollten die haben...
      www.vespafreunde-kassel.de
    • so, hab die welle rausgekriegt. hat nur ne dreiviertel stunde gedauert und zwar folgendermaßen:

      ich habe mit meinem dremel und einem kleinen wolframcarbid-fräser eine nut in den tachoantrieb gefräst, nachdem ich die tachoschnecke entfernt hatte.

      da habe ich dann einen schraubenzieher durch das loch der verschlussschraube reingekeilt und das rad rückwärts gedreht. leider ist mein guter schraubenzieher dabei abgebrochen, aber das billigteil hat dann gehalten. mit ein bisschen gewalt hat sich das werk dann bewegt.
      leider ist der tachoantrieb hin (die mutter war es sowieso) zumal es witziger weise der alte 9" antrieb mit dem 9 zahn ritzel war. naja, vll kann ich die teile inner klinik irgendwie aus messing nachbauen, mal schauen, wann ich zeit und lust dazu habe.

      hier nochn paar bilder:
      Bilder
      • 19102008030.jpg

        368,41 kB, 2.048×1.536, 79 mal angesehen
      • 19102008031.jpg

        458,79 kB, 2.048×1.536, 110 mal angesehen
      • 19102008032.jpg

        437,05 kB, 2.048×1.536, 71 mal angesehen
      • 19102008033.jpg

        395,93 kB, 2.048×1.536, 60 mal angesehen
      Aufbau eines Rennrollers für die European Scooter Challenge

      ESC 2013+2014: K5
      ESC 2015+16: K5 + K1
      BaB-Race-Meister 2015+2016

      Die, die die, die die Plastikroller erfunden haben, verdammen, vergessen, dass Plastik für Piaggio Leben bedeutet.
      - frei nach Konrad Duden
    • Na sieht doch super aus klatschen-)

      Ich tausche dann einfach die ganze Trommel. Hab ja, wie gesagt, schon eine liegen. Hab die auch schon pulverbeschichten lassen in hellelfenbein 8)
      www.vespafreunde-kassel.de
    • Tut mir leid wegen deinem Schraubendreher aber es scheint so das für jeden die Zeit kommt um zu gehen

      SUCHE:

      ** Zylinderhaube für meine ACMA V56

      ** Rückspiegel, am liebsten einen Eckigen

      **Einen gebrauchten Auspuff für meine ACMA