Luftspiel Getrieberäder auf Antriebswelle/ Axiales spiel Schaltringe

  • hallo


    müsste dringend mal wissen
    wie wie gross das bewegungsspiel der schalträder auf der antriebswelle ist,
    wenn der schulterring sitzt und sägering dran ist. also korekt mortiert ist.


    ich selbst bin mir nicht sicher obe es vll normal oder zu viel ist.
    es wär mir eine große hilfe wenn mir jemand eine raht, oder vll
    auch bilder mit entsprechenden massen geben könnte.


    kann sämtliche zeichnungen oder gleiches mit luftspiel von ritzeln oder wellen zu sehen sind
    anleitung usw.


    danke an alle die mir helfen können



    mfg mario

  • wenn du die Gangräder auch nur ein wenig kippen kannst is es zu viel,"wackeln" dürfen die eigentlich gar nicht.


    Müssen sicht leichtgängig drehen lassen, aber ohne jegliches Horizontalspiel auf der Achse.


    Schwer zu beschreiben, denke kaum , dass dir ein Foto da weiterhelfen kann.


  • ich versuch noch mal zu erklären


    ich hab die hauptwelle ausgebaut,
    die welle ist mit schalträdern und schaltkreuz ist noch orginal zusammen montiert


    wenn ich jetzt die welle in meine hand nehm kann ich die schalträder
    leichtgängig um die wlle drehen, das geht so kippeln nach recht oder links
    der schalträder garnicht vll ganz ganz minimal.
    aber wenn alle räder draufgeschoben sind und scheibe und sicherungs ring dann kan ich die
    nach recht und links bewegen.
    wie auf dem bild einfach gezeigt
    alle scheiben sind drauf und schalträder sitzen richtig rum,,
    doch hab ich so en 2mm spalt rot im bild
    und kann alle räder diesen spallt ...blauer bereich... hin und her schieben


    ist das ein normal bewegungspiel oder nicht
    wenn nicht
    wie muss was sitzen, was darf wie beweglich sein, wann ist was kapput und was kann vll reparieren



    bin dankbar für jede hilfe und jeden raht


  • Lass doch bitte mal Deine beiden Threads von nem Mod zusammenlegen, dieses Doppelpostiing bringt gar nix.


    Die Gangräder dürfen im eingebauten Zustand max 5/10 mm axiales Spiel auf der Hauptwelle haben. Wenn's ´mehr ist, musst Du Dir eben die passende neue Distanzscheibe bestellen oder im Vespashop Deines Vertrauen kaufen.

  • Klick einfach auf den Melden Butten unter einer Deiner Antworten und schreib ne kurze Erklärung.
    Kriegen alle Mod's Bescheid.


    Die Distanzscheiben bekommst Du übrigens in 1/10tel mm Schritten und die werden dann gegen die originale ausgetauscht.


    Such mal beim SIP unter Distanzscheibe und dann ab der zweiten Seite.



    Hier mal ein Ling zum Messwerkzeug

  • und wenn:


    dann nimm das 10W40 MOTORRAD-öl für nasskupplungen. das pkw öl wird dafür sorgen, dass deine kupplung rutscht!


  • also ich hab jetzt noch mal die gangräder und meine hauptwelle genau angeschaut.
    das axialspiel beträgt zwar nur 5mm
    aber dafür kann ich die gangräder kippeln und leicht bewegen. werden wohl die ganräder kapput sein.denk ich mal


    in der skitze gut zu sehen. rot kippelrichtung
    meine frage...... kann mir jemand die soll masse der hauptwelle geben falls es sowas giebt
    oder sind es hauptsächlich die räder die verschleisen oder doch ehr die hauptwelle


    bitte im hilfe und raht


    mfg mario

  • das axialspiel beträgt zwar nur 5mm

    Nur ist etwas untertrieben. 5 mm ist in dem Fall ne Welt. Hast Du den Schulterring auch drauf und dann den Sprengring, oder irgend etwas anderes falsch gemacht?


    Schulterring hat normal 2 mm, dann gibt's die Übergrößen in zehntel Schritten. Ich glaube aber nicht, dass es ne 30. Überfgröße gibt, dann wärst ja bei 5 mm.


    Da stimmt was anderes nicht, oder die Welle ist völlig fertig.

  • also das eben war ca gesagt


    alles genau gemessen
    mit allen ringen und sicherungsring
    alle gangräder sind auf die welle geschoben
    der sicherungring sitzt gut im schlitz
    und wenn ich jetzt her geh und den abstant
    vom schultering zum sicherungsring mess,
    was ja mein axialspiel ist dann bekomm ich 2,2mm
    zu lesen.
    so. eine 0,1mm lehre past zwischen einer der vier auflagefächen des
    gangrads und der welle rad lässt sich trotzdem noch auf der welle drehen.


    kann mir den keiner ein bild mit den massen der welle schicken.
    oder
    ein datenblatt mit den massen.
    das ich vergleichen kann und dann feststell was kapput ist ob welle oder
    nur das gangrad innen ausgelutscht ist (was ich anhand vom sichtibild vermute)
    doch ich will sicher sein


    danke


    mfg mario

  • ich weiss nicht, was du genau haben willst. die gangräder durfen einen axiales spiel eines halben millimeters haben. fertig.
    wenn die gangräder auf der innenseite etwas ausgenudelt sind, ist wohl entweder der motor 200000km alt, oder da ist mal jemand mit massiv zuwenig getriebeöl rumgefahren.


    du kriegst in den shops ausgleichsringe, mit denen du das axialspiel wieder auf die 0.5mm einstellen kannst. dann kannst du damit bedenkenlos weiterfahren.

  • Kann dir keiner schicken, weil es das nicht gibt.


    Ich habe moch nirgends technische Zeichnungen von Vespateilen gesehen. Wahrscheinlich liegen die bei Piaggio im Tresor.


    2mm sind immernoch viel zu viel, das Größte was ich jemals ausgleichen musste waren 0,6 mm

  • Das Problem ist ja, dass er trotz vorhandenem 2mm Schulterring immernoch 2,2 mm axiales Spiel hat und so die 22. Übergröße des schulterrings zum ausdistanzieren bräuchte.
    Ich denke eher, da ist die Anschaffunf neuer Gangräder fällig.

  • alles klar
    also das heist
    die welle kann ich behalten,


    hmm
    hab grad festgestellt
    also ich hab ja ein schulter innenseitig
    richtung schaltkreuz und einen ring aussen.
    hab beide gemessen und sind beide je nur 1mm dick, nicht 2mm oder hast du beide scheiben zamme schon
    hab aber trotzdem noch ein spiel von 2,2 mm

  • durch einefachen strahlensatz ist zu beobachten, wenn du unten achsnah ein geringes spiel hast, wird das obeen linear mehr. also wenn du unten am seegering das spiel ausgleichst, wo mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit keine 2,2 mm sind, wird das spiel oben auch weniger. also unten mit ner fühllehre oder augenmaß ausgleichen (innen und außen) dann kippelt oben auch nix mehr.




  • also ich denk das bild zeig gut was los ist
    also grühn hab ich gemessen
    gangräder waren beim messen alle richtung lichtmaschienenseite
    gelegen.
    mir ist augefallen das ich zwischen den gangrädern unterschiedlich spallt hab


    so jetzt wär ich sehr dankba, wenn mir jemand
    anhand von dem bild zeigen kann was falsch ist und wie ich richtig messen muss
    und wo.
    hab da paar striche mit zahl 1-6 an möglichen messpunkten
    so jetzt muss ich nur noch wissen wo, wie und vorallem was ich wo messen darf



    dankeschön


    ps: muss schon sagen ist en gutes forum hier
    mann bekommst schnell antworten :-9