Lüfterrad scheuert an Gehäusedeckel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lüfterrad scheuert an Gehäusedeckel

      Vespa ET4
      Seit einiger Zeit scheuert das Lüfterrad über der Primär-Riemenscheibe am Gehäusedeckel. Da kann sich doch eigentlich nichts verschieben, da das Lüfterrad direkt fest mit der Kurbelwelle verbunden ist. Die beweglichen Riemenscheiben sitzen dahinter. Der Gehäusedeckel ist auch nicht verzogen.
      Kann ich einfach die Lamellen des Lüfterrades abschleifen, damit diese keinen Kontakt mehr zum Deckel haben?
    • RE: Lüfterrad scheuert an Gehäusedeckel

      Original von Jens Lübben
      Kann ich einfach die Lamellen des Lüfterrades abschleifen, damit diese keinen Kontakt mehr zum Deckel haben?


      Können schon, aber viel wichtiger wäre die Frage warum es denn schleift?

      Wie sieht es mit dem Axialspiel in der KW aus? Ist die KW-Mutter richtig angezogen?
    • Die lammellen würde ich schön in ruhe lassen X( ;)
      Das Problem hatte ich auch. Es lag amder Billigen Verchromten Lüra-Abdeckung.
      War nicht richtig verarbeitet (ist auch nicht anders zu erwarten in der preisklasse)
      Habe Unterlagscheiben zwischen die Lüra-Abdeckung gemacht ung es war ruhe eingekehrt
    • also an den Lammellen von dem Lüfterrad darfst du nichts machen , da du sonst eine unwucht auf die Kurbelwelle ausübst wenn du nicht alle gleichmäßig abschleifst. Versuche die Abdeckung einwenig auszubeulen damit sie nicht mehr schleift. Oder die Idee mit den Unterlagscheiben ist auch nicht schlecht.

      cu nov@