Beiträge von 68iger

    Bleib mit allem lieber in einem Topic.


    Ich hab die O-Ringe auch nicht verbaut. In meinem Set vom SCK (oder war's Stoffi?) waren aber auch keine dabei.


    In den Abschlussstücken für die Schwingenlager sind auch O-Ringe drin. Damit kommt schon mal kein Wasser in die Lager. Ich könnte mir vorstellen, dass die Gummi evtl. als Abstandhalter zwischen Gabel und Schwinge dienen. Da habe ich eine Messingscheibe unterlegt, weil da schon sonst ein wenig Spiel war.

    @admins: Ich habs nicht so gerne, wenn meine posts ohne irgendeinen Hinweis manipuliert werden. Der Link auf den Falschluft thread ist sicher gut gemeint, aber ohne einen Hinweis auf Änderung inakzeptabel. Es wird doch hier so viel auf Gesetzeskonfomität Wert gelegt - Streng genommen ist mein Post mein Geistiges Eigentum und unterliegt dem Urheberrecht. Ich nehm's nie so streng genau, aber wie man in den Wald hineinschreit....


    Edit: Ohh, das Wort wird ja automatisch verlinkt. Ich nehme alles zurück, schick schick. Gibt's da eine Liste der automatisch verlinkten Wörter?

    Meine beiden vom Louis knacken auch. Ehrlich gesagt würde ich auch lieber einen mit Nadelanzeige haben.


    Früher hab ich auch immer geglaubt, ich hätte genug Gefühl. Bis ich an Vespa Motoren zu schrauben begonnen habe :-3 . Nach 2-3 ausgerissenen Gewinden und undichten Dichtungen ist mir klar geworden, dass ich den DMS brauche.

    Daran zurückdenkt, wie man als 17-jähriger eine eindeutige Einladung zum Rammeln von einer attraktiven 20-jährigen bekommen hat und es damals nicht geschnallt hat. :-1:+5 Mein Gott, war ich blöd.

    Schön langsam kann es wohl nur irgendeine Schlampigkeit beim Zusammenbau sein.


    Nein, Du brauchst keine Kopfdichtung.
    16Nm passt.


    Du kannst nur Schritt für Schritt durchgehen und hoffen, dass Dir was auffällt. Falschluft glaub ich eigentlich nicht, da der Motor das charakteristische Hochdrehen im Leerlauf ja nicht aufweist.

    Mich wundert ja, dass niemand auf den gezogenen choke unter'm fahren angesprungen ist. Hier wird von zu fetter Nebendüse geredet, dabei läuft der Motor offensichtlich auch unter Vollast viel zu mager. Da auch die Gasannahme schlecht ist, wird auch der Teillastbereich zu mager laufen.


    Ich würde alle Komponenten, welche im Zuge des Zylinderwechsels ab- oder umgebaut wurden, einer Prüfung unterziehen. Wenn der Motor vor dem Umbau sauber gelaufen ist, würde ich einen undichten Wedi ausschliessen.


    Und der Luftballontest geht imho folgendermassen: Luftballon über die Entlüfterschraube stülpen und Motor starten bzw. ein paarmal kicken. Wenn dieser dann sofort aufgeblasen wird, ist der kuluseitige Wedi undicht.


    Am besten Mal Kerzenbild nach Vollast und nach 5min STandgas prüfen. Wie das geht spukt die Suche aus.

    Ein kurzer Lagebericht:


    Die nachpolierten Trommeln sollten nächste Woche endlich wieder bei mir sein. Falls es der Joschi (polierass.de) nicht schafft, dann halt übernächste Woche. Mal sehen.


    Die Gabel WAR fertig, leider ist wahrscheinlich dem Sohnemann ein Werkzeug o.ä. auf den Kotflügel gefallen. Auf einem Durchmesser von ca. 8mm ist der Lack ab. Leider an gut sichtbarer Stelle. Der Kotflügel muss also nochmal lackiert werden. Bin mir da noch unsicher, ob ich selber spachteln und dann mit der Spraydose drüberlackieren soll (billige Variante) oder ob ich den Kotflügel einfach nochmal dem Spengler geben soll. Letzteres garantiert mir halt, dass der Kotflügel wieder gleich ausschaut.


    Erfolgserlebnisse gibt es aber auch:
    Ich hatte übersehen, daß bei dem Lenkerkopf (bei SIP gekauft) die drei M5 Gewinde zur Befestigung des Scheinwerfers gefehlt haben. Bin vorhin im Keller auf dem Hocker gesessen und hab mit dem Lenkkopf im Schoß die 3 Löcher gebohrt und die Gewinde reingeschnitten. Und passen tut's auch noch 1A :-D. Bin ein wenig stolz, dass ich das noch nicht verlernt habe. Der Lenkkopf ist somit fast fertig. Ich muss noch den neuen Reflektor mit dem Siem-Glas und dem alten Scheinwerferring (der ist trotz Roststellen immer noch der schönste) mit Silikonkleber verbinden, dann ist das auch erledigt.


    Weitere AHAAA Situation: Ich hab so aus einer Laune heraus vor Monaten beim Hofer (Aldi) ein Gewindeschneid-Set gekauft. Und heute habe ich entdeckt, dass da ein M10x1 mm Feingewinde Gewindebohrer dabei ist. Damit konnte ich endlich das Gewinde für den Schmiernippel an der Schwingenachse nachschneiden.


    Die Trittleisten sind bis auf ein Endstück auch fertig. Die Gussqualität der Nachbauteile ist echt scheisse, da musste ich 2 davon entsorgen. Wenn ich das gewusst hätte, wären die originalen erst später an Gandi gegangen :+2


    Nächstes Wochenende wird spannend, es sollte bis auf den Kotflügel dann alles soweit sein zum Zusammenbau.