Beiträge von T5Pien

    mit einer wasserpumpenzange kann man die kulu am hebel gut betätigen. ich würde allerdings die sache mit dem lüra-drehen nicht machen, sondern gucken, ob der kicker ohne widerstand sich betätigen läßt. dieser test ist im bzeug auf die trenneigenschaften der kulu recht zuverlässig

    das ist nicht richtig, das haben wir bei uns am p4 , auch die schaaufelform und anzahl hat einfluß auf die leistung - schon öfters getestet, da liegen zum teil bis zu 1-3ps zwischen den unterschiedlichen gewichten, die kurve ist auch vom verlauf ein tucken anders und schneller kann sie zum teil auch werden - nicht viel, aber auch messbar im bereich von wenigen km/h. in der praxis jedoch eher unrelevant.

    die kerze war vom wärmewert schon um einges zu hoch. ich würde mir da das kolbendach anschauen, ob da ev. ne beule reingekommen ist. dauert ja nur 5 minuten, gerade den kopf mal anzunehmen . dann kannst du ihn direkt von verbrennungsrückständen befreien


    wie verteile ich die dichtungen am besten bei 60mm und mhr gibt's da einen richtwert ?
    danke und liebe grüße blue



    du sollst da nix pauschal verteilen sondern die sz´s messen und dann erst durch die dichtungen die zeiten / qk auf die optimalen werte anpassen.
    auch wenn die sz´s etwas hoch gehen: sofern du den malossi-kopf fährst - der hat einen vitonring, da würde ich pers. ungerne noch eine dichtung zwischen setzen, demnach bei verwendung von dem kopf eher fudi-ausgleich.


    ich hoffe deine wahl ist auf die s & s glocke gefallen. m.e. ist das die beste. schon x mal verbaut - da verdreht sich nix, ist laufruhig usw. - bei motoren bis 40 ps echt kein thema.


    lager/siri: gerne wird einem das teuere torrington lima lager empfohlen - brauchst du nicht. die normalen standartlager und gut ist. bei den siri´s nehme ich nur corteco und habe damit allerbeste erfahrungen gemacht


    bezgl. sip performance: wenn er schon vorhanden ist - okay - der macht sich auf einem mhr nicht schlecht, aber falls noch kein auspuff da ist, würde ich aber schon was "moderneres" nehmen, da gibt´s so einige anlagen, die deinen vorgaben entsprechen und ein schöne drehmomentkurve bringen, aber wie schon gesagt, der sip ist kein schlechter, aber halt schon älter und kann deshalb nicht mehr ganz mit den neuen anlagen mithalten. deine gewünschten 30 ps sind bei deinem setup aber mit fast allen rap´s möglich - beim mhr braucht man dafür auch nix großartig zu fräsen - den kannst du stecken.

    verbauen kann man den schon, egal ob der 4. das auch mit einem zahn weniger schaffen würde. das sind so um 300 umdrehungen, die du den bereich nach "links" verschiebst und je nach reifen keine 5 km endgeschwindigkeit. ich hab das schon bei dem ein oder anderen orig. motor gemacht - fährt sich ganz nett. würde ich aber an deiner stelle wirklich nur dann machen, wenn du das ding schon irgendwo in der kiste liegen hast oder ne figur wie ottfried fischer.

    auf der limaseite ist weniger mehr. erstens reicht bei manchen gehäusen noch nicht mal die orig. fläche aus und man muss schweißen oder mit kaltmetall etwas " fleisch" aufbringen. ( zum glück nicht bei vielen gehäusen, aber kommt schon ögters mal vor ) wenn du selten fräßt, würde ich auf der limaseite wenig bis gar nichts machen - leistungmäßig ist bei deinem geplanten setup eh kein unterschied festzustellen und du ersparst dir einen möglichen durchbruch.


    bezügl. steuerzeiten und wellen.


    wenn du keine lhw verbauen willst, dann kannst du auch bei der orig. bleiben. eine 57 welle von einem anderen hersteller als orig. ( sofern die orig. noch vorhanden und heile ist ) macht m.e. keinen sinn. die sz kann man auch in das gehäuse reinschnitzen. mehr als 65 not muss nicht mit sprayback verbunden sein - selbst bei 70 not .


    je nach einlassgfläche würde ich so richtung 120 - 65 tendieren.

    Halt jeder auf seine Art und weise ..


    Stell Dir vor ich besitze sogar mehrere Drehmomentschlüssel !


    Aber das führ hier jetzt zu weit ...

    ich seh schon, du hast dich jetzt auf mich eingeschossen und da werde ich auch nicht weiter gegen ankommen, weil ich was gegen die o.g. aussage geschrieben habe, also dass ein schlagschrauber nicht gut ist am vespamotor und sollte wenn nur mit bedacht und im ausnahmefall benutzt werden.ist aber auch egal.

    das ehrt dich und freut mich auch sehr - fragt sich nur, ob die verschiedenen wellen und deren materialgefüge das auf dauer genauso sehen.


    ich hab so ein ding auch schon mal benutzt ( ich vermute auch richtig benutzt ) aber halt nur als letzte alternative und dass passiert vielleicht alle 2 jahre mal, wenn alles andere nicht funktionierte. der dauerhafte einsatz ist nicht zu empfehlen

    hört sich für mich nach gebrochenen federn in der primär an. bevor du auf cnc umsteigst ( immer gut ) würde ich zusätzlich mal schauen. die buchse auf der kulugrundplatte sollte eigentlich fest und stramm sitzen im gegensatz zum pinascolager

    schon am laufen ? falls nicht, würde ich die schrauben mit hochfester schraubensicherung zusätzlich fixieren. du wärst nicht der erste, dem die schraube rausvibiriert und dann einen erheblichen weiteren schaden verursacht.

    zumindest von mehreren prüfstandsläufen mit direktem vergleich zum sip road ist der bgm besser und zwar um einiges.


    langzeittest zur haltbarkeit kann ich natürlich nicht geben, aber vom befummeln her, machte das ding einen qualitativ sehr hochwertigen eindruck. der psp 2000 war zu seiner zeit kein schlechter - aus nostalgigründen würde ich ihn selbst sogar mal gerne wieder fahren - wenns ein cruiser werden soll und die optik egal ist - bgm brotbox.


    beim genannten setup, ist es m.e. egal, welcher ( aber passende ) malossikopf genommen wird. ich selbst fahre auch den s & s kopf. verbaue aber auch andere mal. der meggle soll sehr gut sein - hab damit allerdings keine praktische erfahrung, sondern nur vom hören sagen.


    mit dem 28´er kehin sehe ich genauso wie pornstar - der passt echt ideal auf dein setup und ist auch recht schnell ordentlich abgestimmt, egal ob membran oder ds.

    vergaser und wanne passt auch von der px - die sind allerdings anders - passen aber. wenn alles nicht vorhanden ist, wäre ein komplettsatz der px sicherlich billiger und vorallem einfacher zu finden


    was noch anders ist:


    schaltrastenabdeckung

    verbindungsgummi cdi-kabelkästchen
    zlinderhaube
    motorbolzen sind länger
    polradabdeckung
    bremsarm
    limalager




    die von dir gesuchten sachen habe ich zwar alle hier, aber stehen erstmal nicht zum verkauf. du wirst z.t. ne menge geduld mitbringen müssen, gerade wenn du orig.-teile haben willst.
    auspuffanlagen gibt´s z.t. noch nos - aber nicht täglich zu finden. habe letztes jahr einen bei ebay-it bekommen. war mit 300 euro allerdings kein billiger spass - wi auch der rest, den du noch brauchst.

    Hallo,


    ich wollte mal fragen ob schon mal jmand so ein Umrüstkit von einer PX 200 Kurbelwelle auf die T5 ausprobiert hat wie z.B. das hier .
    Ich habe ne gebrauchte Vollwangenwelle für ne PX 200 gesehen und wollte die in den T5 Motor einbauen den ich im Moment restauriere/ aufbaue. Ich will diesen Motor nicht Tunen und bei dem SI 24.24 G bleiben. Ich will evtl. einen Malossi 172ccm einbauen und eintragen lassen. Das Getriebe und die kupplung ist von einer Vespa Kosa 200 was ich mir gekauft habe, falls das wichtig ist. Mir geht es nur darum das mich der Umrüstsatz und die KW von der PX 200 weniger kosten würde als ne neue T5 Welle. Was ich jetzt wissen möchte ist ob das Umrüstkit wirklich funktioniert oder mir denMotor kaputt mach oder die Motorleistung vermindert etc.


    mfg vesparace

    du weißt schon, für was eine vww gedacht ist, oder ? die sache mit dem umrüstsatz funzt nur mit membraneinlass

    jupp, dass war von s & s auch die antwort auf die gleiche frage von mir.



    ich kann dir aber sagen: der auspuff verträgt wesentlich mehr. ich habe fast nur den s & s drunter und der macht mehr als die kollegen von s & s versprechen - und das ist doch top - lieber tief stapeln.


    va klein halten ist klar, sonst verliert man band, aber laufen tut der bei mir ohne probs mit 195-197 bei üs von 133.


    also trau dich beim fräsen oder spiel sonstwie mit irgendwelchen dichtungen rum, dass du höhere sz´s bekommst. unwenn´s dir dann nicht gefällt, läßt du die anderen dichtungen halt wieder weg

    wichtig find ich dabei auch immer dass nicht nur oben die letzten 5mm aufgerissen werden sondern ein schön sauberer Winkel eingehalten wird. Also gleichmäßig von Zylinderfußkante größer werdend nach oben.

    so isses und das gilt, auch wenn´s hier gerade nicht hingehört für den auslass, nicht nur z.b. je 3 mm nach links und rechts, und das wenn überhaupt nur ein paar mm in den auslasskanal, sondern komplett durch den ganzen auslasskanal. macht zwar arbeit und ist etwas tricky, aber auch dort stecken die pferde

    ne, damit knapp 38 - die aufstellung ist von 2011 und anfang 2012 , also nicht komplett, hab mehrere auspüffe. ich denke aber die 40 sollten damit auch möglich sein. bei dem 39,7 lauf hatte ich mir glaube ich den v5 mir geliehen.


    der s & s alt ist eigentlich ein richtig guter, hat allerdings schon viele jahre aufm buckel - da sind neue anlagen schon ein tucken besser. empfehlen kann ich ihn trotzdem. fährt sich ähnlich wie ein bullet, verzeiht aber weniger bei den steuerzeiten..