Beiträge von matt44

    meine Cosa 2 mit 42000 Km ölt in die hintere Bremstrommel und damit auf die Bremsbacken.

    Ist das wirklich Getriebeöl ? Oder sifft es von irgendwo anders hier.


    Falls ja: bei der Cosa 2 dürfte ein innenliegenden Siri verbaut sein.

    Demnach muss der Motor auf.


    Aber: das mit der Ablaufbohrung ist insoweit richtig, als diese gerade verhindern soll, dass Öl auf die Beläge gelangt.

    Kriech mal unter den Bock, steht Öl im Loch ?

    Wenn Du die Bohrung verschliesst, dann passiert genau das, was damit eigentlich verhindert werden soll, das Getiebeöl gelangt ev. in die Bremse. Ist die Bohrung frei oder verschlossen (ev. zugesifft) ?


    Grundsätzlich besteht die Möglichkeit (jedenfalls bei den PX Modellen), anstelle des Staubschutzrings einen Siri zu verbauen.


    30mm Siri anstelle Staubschutzrings einbauen, Bohrung verschließen, der außenliegende Siri dichtet dann ab.


    Aber Nr. 2 (sorry): Das geht aber nur dann, wenn die Nabe der Bremstrommel 30mm hat. Ich weiß nicht, welches Maß die Cosa Trommel hat, wahrscheinlich aber 31.5mm. Dann müsstest Du die Nabe auf Maß (30mm) abdrehen lassen, sonst dichtet da nix.


    Aber mal ehrlich: nach 42000 km kann der Motor eine Revision gut vertragen. Ist auch keinen Hexenwerk und beim Ausbau findest Du sicher eine helfende Hand.


    Gruss Matthias


    PS: ein paar aussagekräftige Bilder wären hilfreich

    Mhm, ich würde als erstes Mal den ZZP korrekt messen, also OT ermitteln, die 23° v.OT (oder was auch immer die 200er bekommt) am Lüfterrad sauber markieren und dann blitzen. Alles andere ist Glaskugelleserei.

    Dann den Keil und die Nut im Lüra prüfen, wie oben schon gesagt.

    Pickup fest ?

    Auf Batterie umrüsten geht grundsätzlich schon

    Das gesamte Bordnetz deiner Cosa läuft mit Wechselstrom, nur die Hupe benötigt Gleichstrom (deshalb auch der Hupengleichrichter)

    Wenn Du eine Batterie verbauen möchtest (was für Dein Problem aber nix bringt), brauchst Du einen anderen Regler/Gleichrichter, der (auch) einen DC Ausgang hat. (der 5-polige GGMBC)

    Oder Du baust Dir den hier ein:


    https://www.scooter-center.com…1cawd8EAQYASABEgLydPD_BwE


    Aber wie gesagt: eine Batterie nachrüsten macht eigentlich nur Sinn, wenn man auf Elestart umrüsten möchte oder eine Batterie für den Betrieb von Navi o.ä. benötigt.


    Gruss Matthias

    Zur Ölpumpe: es gibt verschiedene Zahnräder für die Ölpumpen, je nach Motor, da ein 200er Motor mehr Öl benötigt als ein 80iger.

    Mit dem 125er Zylinder sollte das aber mit dem Ori-Ölpumpenrad hinhauen.

    Ölpumpe entlüften: wie oben geschrieben, Öltank vollmachen, dann Ölschlauch unten an der Zuleitung abnehmen und nach unten halten, bis Öl rauskommt und die Leitung blasenfrei ist.

    Dann den Schlauch zügig auf die Zuleitung zur Ölpumpe stecken.

    Und wichtig: erst mal 1:50 in den Tank, wie oben beschrieben.

    Wenn die Blasen im Ölschlauch wandern, funktioniert die Ölpumpe. Die Blasen sollten dann mach ein paar Kilometer Fahrt verschwunden sein.

    Gruss Matthias


    PS: Abdüsen nicht vergessen

    Zylinder wurde ich weiter verwenden.

    Kolben: lässt sich anhand er Bilder nicht eindeutig beurteilen. woher kommt der seltsame Schaden unten am Kolbenhemd. Wo ist das abgebrochene Teil oben im Fenster. Im Zweifel ersetzen ,+ Ringe neu.

    Bohrung Einlass ist Original.

    Schaue auch mal die Dichtfläche vom Drehschieber an, wenn dort riefen sind, bleibt dir nur noch die Membranbehandlung ..

    DS Fläche lässt sich heutzutage problemlos instandsetzen. Ob sich das bei einem ollen 80iger Motor lohnt ist ein andere Frage.

    Nachtrag:

    eigentlich muss die bei der Probefahrt eher einer abgegangen sein.

    Der UNterscheid zwischen DR und Parma ist wirklich sehr sehr deutlich spürbar.

    Da das offensichtlich nicht der Fall ist (ich kenne natürlich Deine Erwartungen nicht), stimmt bei Deiner Karre möglicherweise was nicht.

    Es wäre aber leichter, Dir zu helfen, wenn Du die obigen Fragen nach den Löchern im Lufi beantworten würdest. Ein sehr fett abgestimmter Motor läuft nicht gut.


    SZ: schaue Dir heute abend mal nach einer Anleitung, ist kein Hexenwerk

    Zitat

    Wenn Du den Parma mit einer Fudi gesteckt hast, ist das eben mehr eine Auslegung auf Drehmoment und weniger auf Drehzahl.

    Sorry, habe mich da nicht klar ausgedrückt.

    Wollte sagen, dass je niedriger der Zylinder sitzt (als "nur" eine Fudi), desto derehmomentlastiger fährt er sich.

    Wenn der Zylinder hoch gesetzt wird, gibts aufgrund der höheren SZ eher drehzahlen was aber immer auch vom Layout des Zyl. abhängig ist.

    Der erste Schritt wäre, Deine Steuerzeiten zu messen. Wieviel Kodis und Fudis hast Du verbaut ?

    Löcher im Lufi: Wo und welcher Durchmesser (das ist wichtig !)


    Wenn Du den Parma mit einer Fudi gesteckt hast, ist das eben mehr eine Auslegung auf Drehmoment und weniger auf Drehzahl. Da nützt dann auch ein anderer Auspuff nur bedingt was, der Siproad passt dann schon.



    Überlege Dir zuvor, wie die Auslegung des Motors ein soll. Wenn Du SZ von 180°+ fahren willst, dann wird das eben ein drehzahlorientierter Motor sein. Mag aber eben nicht jeder.


    Ich würde jetzt erst mal den Motor vernünftig abstimmen, HD 130 halte ich immer noch für zu fett. Geh mal runter auf HD 122 - 125.

    Da klemmt auch nix, wenn Du mal kurz testet, wie sich der Motor obenraus verhält.


    Es sei denn, du hast dir ein riesen Loch über die HD gesetzt.


    Wenn der Motor immer zu fett läuft, dreht der auch nicht und das kostet Leistung.

    Ausnahme: du hast dir ein riesen Loch über die HD gesetzt, dann könnte die HD 130 hinkommen.

    Brauchbar sind 3mm über HD und 5mm über HD.

    Ich denke, da bist Du mit ND und HD zu fett.


    Was hast Du für einen Auspuff montiert. Ne fette Resotüte ? Dann könnte das mit der HD hinkommen. Für Box zu fett.

    Löcher im Lufi ?


    Ich fahre den Parma mit 57er Rennwelle und 3+5mm Löcher im Lufi + Siproad mit 24SI = ND 50/140, HD 125 (mit flachem Schieber) und das dürfte noch zu fett sein. Muss im Frühjahr neu abstimmen.

    Der Teillastbereich sollte im Übrigen mindestens genauso sorgsam abgedüst werden wie der Volllastbereich.


    Und mach Dich nicht verrückt: so schnell klemmt der Parma nicht weg.

    Was haste denn jetzt für eine QK ?

    Ja, sieht aus wie mein Kopf.

    Also, lassen wir doch mal die Begrifflichkeiten beseite. So, wie ich das mitbekommen habe, werden die Sets bei Lieferungen aus I bunt zusammengewürfelt. Was halt gerade da ist, kommt ins Paket.

    Der Zylinder ist entweder mit oder ohne Nebenauslässe, bei silbernen Kopf gibt es zwei Varianten mit unterschiedlichen Brennräumen und demnach auch verschiedenen QK, damit das Brennraumvolumen in etwa gleich bleibt. Manchmal gibts auch den blauen Kopf.

    Aber um Dir nicht den Sonntag zu verderben: der Zylinder ist der, den Du auch für 350 Tacken bei SIP oder SCK bekommst (soweit mein Kenntnisstand).

    Bei Verwendung einer 57er Welle (also keine LHW) war die QK ohne Dichtungen bei mir bei Null. Ich habe unten 3, oben 5 Dichtungen = 8x0.2mm = QK 1.6mm.

    Langhub habe ich keine Erfahrungen, sollen andere was dazu sagen. Aber rechnerisch hast Du unten 1.5mm unterlegt, 3mm macht die LHW aus. Damit sollte das bei Dir doch hinkommen.