Beiträge von MBT / T4

    Der Spacer gilt nur als Ausgleich.


    Von da an musste rechnen wie Du schon richtig gesagt hast. Fahr mal mim Polini, wenn der dann nicht merklich weiter dreht wie mit der Box tauschst Du einfach dein Paket mit Kopfdichtungen gegen Fussdichtung, damit hebst Du den Zylinder sprich Ausslassteuerzeit an = Drehfreudiger

    Damit der oben weiter raus drehen kannst musste den Zylinder anheben, quasi die Auslassteuerzeit erhöhen 180° + . Das bringt Dir aber nix weil die Box bis max 180° taugt....


    Schick mir mal deine Adresse per PM, dann schick ich Dir den Pott zu.

    Den steckste mal drauf so wie der Zylinder jetzt verbaut ist. Dann siehste den Unterschied. Wenn Du das mal gemacht hast reden wa weiter :-).


    P.S. Wenn Du den Pott montiert hast musste natürlich mit der HD ~ 5 Nummern grösser gehn wegen weiter ausdrehen.

    Oder ist der Sip Road nicht ganz so passend zu meinem Setup?

    Oder pinz ich zuviel rum und muss erstmal weiter einfahren?

    Das ist genau dein Problem... Der Parma ist halt ein drehzahlorientierter Zylinder, dein Auspuff würgt das konsequent ab.

    Mit nem anderen Auspuff is das ein anderes Mopped, selbst wenn Du so ne Polini Tröte drunterschnallst ist das schon ein Unterschied wie Tag und Nacht.

    Hätt ich noch hier rumfliegen. Wenn Du mal testen willst sagst bescheid.Kann ich Dir mal leihen...

    Woran erkennst Du untenrum zu fett?

    Es ist viel einfacher bei mehreren Prüfstellen zu fragen ob das jemand einträgt (mit dem Gutachten oben zum Download) anstatt ein Gutachten zu suchen das es nicht gibt. Kein Mensch lässt sich ein Abgassgutachten für tausende von Euros machen für nen 139er Malossi... Rumfragen, erfahrungsgemäß macht das irgend ein Prüfer

    Kann es sein dass mit dem Deckel etwas nicht stimmt? Normalerweise müsste es doch eine kleine Bohrung bzw. Leckage geben, damit die Bremsflüssigkeit nachlaufen kann (durch den Verschleiß am Bremsbelag), und somit kein Unterdruck entsteht.

    Nee,das ist keine Bohrung. Am Behälter is da min und max Markierung falls Flüssigkeit nachläuft

    Alles zusammenbauen, dann Deckel runter und Flüssigkeit rein, unten am Sattel aufmachen und pumpen bis Flüssigkeit kommt. Dann zumachen und pumpen, am Sattel auf zu,pumpen, auf zu, pumpen,auf zu usw....und immer Flüssikkeit nachfüllen im Behälter....Denke das entlüften brauch Dir nicht erklären. Erst ganz am Schluss wenn Du keine Luft mehr in der Leitung hast und Druck drauf hast den Deckel vom Ausgleichsbehälter drauf.

    Wenn Du den Deckel vorher drauf machst zieht es Dir die Gummimembran am Deckel in den Behälter rein,war bei mir auch so...

    Ja kam mir auch komisch vor. Es ist genau so,...unten 1,5mm Spacer , oben 5x0,2mm = 1mm untergelegt,...damit ergab sich dann endlich 1,3mm Quetschmaß.

    Mit nur einer 0,2mm Kopfdichtung hatte ich ca. 0,3mm Quetschmaß,deswegen habe ich immer mehr druntergepackt.


    Meinst du das ist nicht so optimal?

    Das is normal , es waren ja auch noch ein paar Fussdichtungen dabei die Du nicht verwendest hast.Da kann man ja noch ein bisschen mit rumspielen :-) . Gibt Leute die fahren halt 1.0 mm Quetschkante. oder oder oder ....


    Fahr mal so, dann guggste weiter

    Super,danke ! ;)


    Hab eben nochmal die Einbauanleitung runtergeladen. Also die Mutter muss ohne Sicherungsblech oder Scheibe verbaut werden und mit 70nm angezogen werden. Leider habe ich jetzt schon wieder Baustop. Hab gerade gesehen das meine Andruckplatte der alten Kupplung die runde Version ist ( 108er Kupplung ) , die BGM brauch aber die Andruckplatte der Cosa/ PX200 mit der angeschrägten Seite. Also eben schnell noch die richtige Platte samt Pilz und Draht bestellt. Aber das wird sicher erst Dienstag bis das alles kommt. Mist,wollte jetzt am Wochenende alles wieder einbauen und mal anwerfen...


    Für die BGM mußte ich übrigens im Gehäuse eine Tropfkante wegschleifen,weil sie sonst dort gestriffen hätte. Und zusätzlich muss ich auch im Kupplungdeckel dieselbe Tropfkante wegschleifen. Steht aber auch so in der Einbauanleitung. Die große Kupplung ,egal ob original PX200 ,Cosa usw. passt scheinbar nicht in die 150er Gehäuse ,ohne da Hand anzulegen. Geht aber ratz fatz.


    Gruß Mario

    Du bist doch Handwerklich begabt ? Zeichne an und mach mit der Flex die Andruckplatte passend ? Anpassen vom Gehäuse und Deckel is normal ...

    Da Du die Überstrom und Auslasssteuerzeiten nicht bearbeiten tust musst Du Dich ja eh auf die quetschkante konzentrieren. Deshalb würde ich das so lassen mit den Dichtungen. So um 1,3mm ist ein guter Wert und ne sichere Einstellung.

    Da Du ne Box fährst sollte das mit den Auslasssteuerzeiten so hinhauen. Kannst ja mal messen was da jetzt rauskommt.