Beiträge von DXR85

    Willkommen im Selbstbedinungsladen Vespaonline. Bis jetzt habe ich mit Interesse hier mitgelesen, jetzt bin ich raus. Es ist leider immer häufiger das selbe. Fragen aufwerfen und dann bei Antworten die einem nicht in den Kram passen, beleidigt sein. Hör lieber auf Deinen Freund, der kennt sich ja offensichtlich aus. Viel Glück noch.

    Naja, bedingt durch die Tatsache, dass es für Deine Fehlerbeschreibung zahlreiche Ursachen geben kann wirst Du hier jetzt jede Menge Vermutungen ernten. Meine Vermutung ist eben ein defekter Pickup der dazu führt, das man im oberen Drehzahlbereich gegen eine imaginäre Wand fährt und Leistung fehlt. So jedenfalls habe ich Dein Problem verstanden. Prüfen kannst Du das indem Du mit einer Zündblitzpistole den ZZP überprüfst. Wenn der hin und her springt stimmt meine Vermutung und Du hast das Problem gefunden

    Der Kupplungszug könnte schwergängig sein. Also mal den Zug mit Silikonspray fluten und am Hebel alle beweglichen Teile fetten . Achtung: Kein WD40 verwenden!

    Ok, das verstehe ich. Normalerweise kommst Du aber beim Zündung abblitzen nicht in die Situation einen Stromschlag von der Zündung zu bekommen. Du schließt die Blitzpistole an eine Batterie an und ein Induktionskabel am Zündkabel bei ausgeschaltetem Motor. Und das elektromagnetische Feld der aktiven Zündung eines Vespamotors ist viel zu schwach um einen Defi/HSM umzuprogrammieren, sonst könntest Du auch nicht darauf fahren.

    Warum kann man mit einem Defi/Herzschrittmacher keine Zündung abblitzen? Frage ich mich als Hausarzt und Mediziner. Du fährst doch auch auf dem Ding oder nicht?

    Auch wenn das mannigfache Probleme sein können und ich annehme, dass Du eine Unterbrecherzündung hast, würde ich, da ein thermisches Problem offensichtlich ist, zunächst die Zündgrundplatte inspizieren. Hier auch den Kabelbaum in Augenschein nehmen und auf durchgescheuerte Kabel achten. Dann würde ich, da das ein häufiges Problem ist, den Kondensator tauschen (Voraussetzung Unterbrecherkontakte sind sauber und korrekt eingestellt). Eins kannst Du noch vor dem Ausbau der Zündgrundplatte machen: Am Kabelkästchen alle Kabel bis auf das Rote zur Zündung trennen um einen Fehler im Hauptkabelbaum (hier vor allem des grünen Killkabels) auszuschließen. Du wirst dann aber die Vespa zum ausmachen abwürgen müssen.

    Im letzten Bild ist Luft in der Ölleitung, das darf auf keinen Fall sein, deshalb vermute ich das Dein Problem schon die Ölförderung ist. Immer vorausgesetzt Du hast den Ölschlauch nicht vor dem Foto abgezogen. Und ja die Feder der Ölpumpe ist wichtig. Und noch eins, nach Revision der Ölpumpe mache ich immer zusätzlich noch Gemisch in den Tank (1l Benzin und entsprechend 20ml Öl) da das Öl eine Weile braucht bis es durch die leeren Kanäle in den Vergaser gelangt.

    Aus Deinen, zugegebernermaßen etwas verwirrenden Beschreibung, lese ich heraus, dass die Vespa zu mager läuft, der wahrscheinliche Grund ist Falschluft oder Spritmangel. Dann ist die Kausalkette wie folgt: Vespa läuft zu mager->Motor dreht hoch->Du ziehst den Choke, damit fettest Du das angesaugte Gemisch an, also mehr Sprit->Motor läuft normal.

    So hat das bei mir geendet, hoffentlich bekommst Du den Pin unfallfreier raus.