Beiträge von DXR85

    Was verstehst Du unter Verstellen der Standgasschraube hat keinen Effekt. Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, es sei den der Gasschieber würde hängen, was aber durch die von Dir beschriebene saubere Beschleunigung beim Gasgeben auch nicht ganz passt. Meinst Du die evtl. Leerlaufgemischschraube? Welche Bedüsung ist drin (Leerlaufdüse und Hauptdüse)? Wieviel Leerweg hast Du am Gasdrehgriff?

    Ich denke das Problem bei diesen Kupplungen könnte sein, dass sie nicht für Gemischdurchfluss konzipiert sind sonder für reinen Sprit und deshalb mit Gemisch mit der Zeit „verharzen“. Ist aber kein Wissen sondern Vermutung.

    Verkaufe hier meinen gebrauchten Sturzbügel incl. Soziusfußraste für 50€. Der Bügel weist leichte Gebrauchspuren auf (keine Kratzer im Chrom) und ist nicht verzogen. Die Teile könne allerdings nicht versand werden und müssten bei mir in Sindelfingen/Baden-Württemberg abgeholt und bar bezahlt werden (Adresse bei konkretem Kaufinteresse per PN).






    Gestern Abend rief ein Kollege bei mir an. Hat seit kurzem ne PX. Er kann nicht mehr schalten,Bremsen, Kuppeln....

    Hat neue Teflonzüge eingebaut.

    Und die vorm Frost mit wd 40 geflutet damit sie nicht einfrieren.... klatschen-)

    Hab ich gestern gelacht....


    Umdirden Post und die Antwort darauf ging es und bezog sich mein Antworticg versteh den zusammenhang nicht.
    WD40 ist wasserverdrengend.

    das ist eigentlich das einzige was es wirklich gut kann.

    wenn er richtig geflutet hat sollte da also kein wasser mehr zum gefrieren da sein.


    ezio_auditore : Auszug aus dem Louis Motorrad-Schrauber Handbuch:


    Bowdenzüge richtig schmieren


    Regelmäßige, gründliche Schmierung ist unerlässlich, wenn der Zug nicht vorzeitig verschleißen soll. Verwenden Sie immer ein spezielles Bowdenzug-Spray, wenn der Zug über eine Teflon-Einlage verfügt, sich im Innern der Hülle also ein dünner weißlicher „Schlauch“ befindet, denn Öl würde das Teflon quellen lassen.


    Dazu jetzt kein Kommentar.

    Die Fördermenge der Ölpumpe geht mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf die Berechnung von Ingenieuren zurück, sogar bei den Italienern. Wenn jetzt an den Motoren rumgetuned wird stimmt halt die Berechnung nicht mehr bzw wird der Sicherheitszuschlag aufgebraucht. Wenn man jetzt nicht selber Ingenieur ist und solche Berechnungen nicht anstellen kann ist jeder Versuch die Ölpumpe zu modifizieren ein Glückspiel und der Kolbenklemmer vorprogrammiert. Das ist mittlerweile ins Allgemeinwissen der Vespaschrauber eingegangen und hat dann zu dem pragmatischen Vorgehen geführt die Ölpumpe in diesem Fall stillzulegen und selber zu mischen. Es gibt aber offensichtlich noch genug Leute die sich für schlauer als den Rest halten und gute Ratschläge ignorieren oder wegdiskutieren weil es nicht in deren Weltbild passt. Ist in Ordnung solange es gut geht, wenn nicht ist das Gejammer gross. Ich wünsche viel Spass mit dem Basteln im Keller und eine nicht zu grosse Krankenhausrechnung, sollte der Kolben ausgerechnet in einer langen re. Kurve klemmen. In diesem Sinne:+2

    Na die Hupe braucht Gleichstrom, von den Spulen auf der ZGP kommt aber Wechselstrom, also braucht man eine Vorrichtung die diesen Wechselstrom in Gleichstrom umwandelt, eben den Hupengleichrichter.

    Meines Wissens nach gibt es keine Kolben und Zylinder mehr als Neuteile. Versuch doch erstmal die Kolbenringe zu erneuern und dann die Kompression erneut zu prüfen. Habe ich auch so gemacht um meinen 80iger Motor noch weiter betreiben zu können. Habe damit wieder 8bar Kompression erreicht und das reicht. Mein Zylinder hat nur noch ganz schwache Honspuren. Da aber, wie gesagt, keine Übermaßkolben bzw neue Zylinderkits für 80ccm zur Verfügung stehen bleibt ansonsten nur die Umrüstung auf 125/139ccm mit den entsprechenden Kits .

    rassmo : Das Du meinen Post gelöscht hast akzeptiere ich vorbehaltlos und soll hier nicht weiter diskutiert werden. Was ich nicht akzeptiere sind immer wieder Neu user die hier mit Fragen reinplatzen und bei Rückfragen oder Kritik in unverschämter Art und Weise antworten. Ich denke wenn man sich hier in manierlicher Art und Weise gibt wird einem auch geholfen werden. Deshalb könnte man so Figuren wie dem TE ruhig mal den Spiegel vorhalten und Ihn an die Manieren hier im Forum erinnern.