Beiträge von DXR85

    Der Vorzündwinkel hat nichts mit der Stärke des Zündfunkens zu tun. Das ein Vespamotor läuft braucht folgende Voraussetzungen: Vorhandensein von richtiger Menge Sprit, richtige Menge Luft, kräftiger Zündfunken zu genau der richtigen Zeit und zu guter letzt ausreichende Kompression. Du kannst noch so einen kräftigen Zündfunken haben, wenn er zur falschen Zeit kommt nützt das nix. Deshalb, wie Menzinger schon sagt, ZZP kontrollieren bzw einstellen. Dazu brauchst Du eine Zündblitzpistole. Näherungsweise kann man auch bei der Originalzündung die Markierungen am Gehäuse und der Zündgrundplatte in Flucht bringen, dann sollte der Motor zumindest anspringen. Ob die Markierungen bei der Vape-Zündung vorhanden sind kann ich Dir allerdings nicht sagen.

    Wollte darauf raus dass das Kurbelgehäuse voll Sprit ist. Dann könntest Du nämlich auch nicht mehr richtig kicken, da Flüssigkeiten nicht komprimierbar sind. Ich würde mal die Zündkerze rausschrauben und dann mal vorsichtig mit der Hand den Kickstarter betätigen. Wenn das ohne Probleme geht sind wir der Rätsels Lösung schon einen Schritt näher.

    Schöne Vespa. Ich glaube aber zu wissen, dass in Deutschland bei Sitzbänken für 2 Personen entweder ein Halteriemen quer über die Sitzbank bzw ein Haltegriff montiert werden muss. Original sind, nach meiner Info, bei den für Deutschland zugelassenen PX 80, ein Haltegriff nächst Bügel verbaut. Sieht dann so aus und könnte beim Tüv wichtig werden:

    Wenn dein ZZP hin und her eiert und die Kiste nicht richtig läuft, dann vergiß mal die HD.

    Mach das Polrad runter, kontrolliere mal die Position und bestelle schonmal ein neues Pickup. Kostet ja nicht die Welt und das Polrad muß eh runter.

    Wenn dein ZZP dann mal stimmt, dann reden wir wieder über die HD.

    So kannst du nicht abdüsen.

    Wie oft willst Du eigentlich noch nachfragen? HD so lassen und Pickup ersetzen. Wenn alles läuft abdüsen. Ist doch nicht so schwer zu verstehen.

    Schon wieder ich :-3.

    Habe gerade die Silent Gummis meiner V50 ausgebaut und mit den von mir bestellten Neuen verglichen. Ergebnis: Die neuen sind um 4mm schmaler, obwohl sie nachweislich als für meine V50 als passend beschrieben werden. Da die Schwinge einen Absatz in dem Loch für die Gummis hat würde ja, wenn ich die neuen Gummis bis dorthin einpresse der Gummi zu tief sitzen. Gehe ich recht in der Annahme, dass die neuen Gummis nicht die richtigen sind oder kann man das so verbauen? Zur Veranschaulichung der Situation hier die Bilder.


    Der Absatz:



    Original


    Unterschied neu vs alt


    Kurze Frage: Wie ist das Verschleißmaß der Kupplungsbeläge bei der V50 und wie wird das gemessen (Korkbelag nur auf einer Seite oder mit Messschieber auf beiden Seiten)? Habe die Kupplung gerade offen und die Korkbeläge sind augenscheinlich schon sehr dünn.

    Wie oben bereits erwähnt stelle ich über die Zugvorspannung den Abstand der Bremsbacken zur Trommel ein und damit ergibt sich der Leerweg des Bremspedals. Bei starker Vorspannung des Zuges liegen die Bremsbacken bereits ohne Betätigung des Pedals, also mit Leerweg 0 an der Trommel an und das Rad lässt sich nicht oder nur sehr schwer drehen. Wenn man jetzt die Zugspannung zurücknimmt erhält das Pedal wieder einen gewissen Leerweg und das Rad dreht sich. That‘s what I call: Die Bremse ist eingestellt.

    Fantine Das will ich mit Dir ausdiskutieren :-8. Die Zugspannung reguliert denLeerweg des Pedals dadurch dass der Abstand der Beläge zur Bremstrommel verändert wird. Kann von völlig lose bis zum Blockieren des Rades getrieben werden. Das bezeichne ich in meiner schwäbischen Sprachfärbung als „einstellen“ :-3

    Die kannst Du schon einstellen. Wenn die Bremse aber bei geringstem Druck aufs Bremspedal schon blockiert stimmt generell was nicht. Da würde ich schon mal nachgucken. Wie gesagt kannst du auch Bilder machen und hier reinstellen es wird Dir hier sicher geholfen. Zur Lektüre kann ich Dir auch das Vespabuch von Schneider empfehlen (hier hilft die Google suche weiter). In ein paar Sachen wirst Du dich notgedrungen einlesen müssen, wenn Du ne alte Blechvespa bewegst.