Beiträge von fr4nkston

    Habe den Vergaser erneut ausgebaut und gereinigt. Leider ohne Erfolg. Habe mit Wasser versucht, ob es seinen Weg durch die Düsen findet und dem ist so.
    Jedoch habe ich beim Ausbau festgestellt, dass die Dichtung am Übergang zwischen Benzinleitung und Vergaser sehr porös ist und die Schraube am Verbindungsstück durchdreht. Am Montag bekomme ich eine neue Dichtung, Schraube und Benzinbanjo und werde es einbauen. Kann es sein, dass das Problem war?
    Grüße

    Hallo liebe Vespaonlein-Gemeinde,


    ich stehe vor einem kleinen Problem. Erstmal zur Einführung, ich bin absoluter Neuling und habe mich an der Reinigung meines Vergasers versucht. Dazu habe ich alle nötigen Düsen und Dichtungen durch neue ersetzt. Nun stehe ich vor dem kleinen Problem, dass mein gutes Stück (PX 125 E, Bj. '82) nicht mehr anspringt. In der auf dem Bild markierten Kammer kommt kein Sprit an.
    Ansonsten kann ich sagen, dass in der Schwimmerkammer definitiv Sprit ankommt.
    Chokedüse, Hauptdüsenstock und Nebendüse habe ich bis zum Anschlag behutsam reingeschraubt. Die Gemischeinstellschraube habe ich um 2,5 Umdrehungen herausgedreht und die Standgaseinstellschraube um 1,5 Umdrehungen.
    Es wäre nett, wenn jemand Ansätze bieten könnte, wo ich mit der Fehlersuche beginnen kann. Das Wetter ist aktuell zu schön, um die Kleine nicht fahren zu können.
    Vielen Dank im Voraus!
    Euer Frank

    Hallo liebe Community,


    ich bin heute am heiligen Sonntag endlich dazu gekommen, meinen Vergaser auszubauen. Leider habe ich das Problem, dass ich den Benzinschlauchanschluss, welcher in den Vergaser führt, nicht aus dem Benzinschlauch ziehen kann und somit die Wanne nicht ausbauen kann.
    Hat einer von euch vielleicht bereits Erfahrungen mit diesem Problem gemacht und kann mir helfen?


    Viele Dank

    Hallo liebe Community,


    ich habe wie empfohlen den Tank leer gepumpt und mit neuem Gemisch aufgefüllt. Nach einigen Anfangsschwierigkeiten sprang er auch wieder ohne Probleme an und bleib am Leben.
    Allerdings musste ich bei meiner gestrigen Fahrt feststellen, dass der Motor im Stand wirklich kurz vorm absaufen ist und sich anders als gewohnt anhört zudem fühlt es sich so an, als würde das Hinterrad leicht blockiert werden.
    Heißt das nun also für mich Spalten und Simmerringe erneuern oder worauf deuten diese Sympthome?
    Ich danke euch vielmals für die Antwort

    Ok, habe jetzt in einem ersten Schritt die Kerze ausgetauscht. Ging danach gut an nur ist der Sound (höre Anhang) extrem komisch und die Abgase gehen ins bläuliche.
    Der Motor geht sofort aus, sobald er kein Gas mehr bekommt.
    Würdet ihr mir empfehlen damit noch zur Tankstelle zur fahren? Fahrtzeit ca 3 Minuten oder soll ich lieber einen Kanister einpacken und diesen voll machen?


    Vielen Dank für die schnellen Antworten :)

    Dateien

    • Vespa.mp3

      (126,16 kB, 94 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Hallo liebe Community,


    seit geraumer Zeit bin ich stolzer Besitzer einer Vespa PX 125.


    Allerdings hatte ich auf einer neulichen Fahrt schwere Probleme mit meinem guten Stück. Bei voller Fahrt im 4. Gang hat die Vespa die Gasannahme verweigert und es klang so, als ob der Motor abgesoffen sei. Durch runterschalten und erneutes Gas geben, hat er allerdings wieder Fahrt aufgenommen nur der Sound hat sich grundlegend verändert. Als ich meine Fahrt fortsetzte soff der Motor immerzu ab, wenn er nicht genügend Gas bekommen hat.
    Daraufhin habe ich die Zündkerze ausgebaut. Diese ist rußig schwarz und macht keinen guten Eindruck. Allerdings lief die Vespa bis zu dem geschilderten Zeitpunkt eigentlich gut.
    Könnten die Probleme damit zusammenhängen, dass beim vorletzten Tankvorgang zu viel Öl ins Benzin geschüttet worden ist? Sollte ich den Vergaser ausbauen, reinigen und mit neuen Dichtungen versehen oder könnte das Problem auch eine andere Ursache haben? Stand jetzt ist, dass sie nicht mehr anspringt.


    Vielen Dank!