Beiträge von q-Rinkki

    Offenbar bin ich nicht der erste, dem mangels Standlicht die Plakette (zunächst) verweigert wurde.
    edit: In unserem Fall Smallframe, aber zu diesem Thread passt es einfach gut, auch wenn er hier in der Largeframe-Abteilung steht.


    Mit ein bisschen Recherche und im 2. Anlauf konnte ich den Inschenör davon überzeugen, dass unsere 83er PK wirklich keine Begrenzungsleuchte vorn hat und noch nie hatte und dennoch in den verg. 34 Jahren vollkommen legal ihre Plaketten bekommen hat.


    Als Argumentationshilfe für andere hier mein "Erfolgsrezept" als Nachweis.


    Im Schaltplan der Bedienungsanleitung sind für Beleuchtung vorn und hinten die jew. Klemmenbezeichnungen aufgeführt.
    Vorn: 56a und 56b, also Abblend- und Fernlicht. - Hinten: 58, also Standlicht / Begrenzungsleuchte.


    Hätte unsere PK80S elestart früher Standlicht gehabt, hätte es folgerichtig irgendwo in der Betriebsanleitung stehen sollen, z.B. mit Angabe der Kl.58 für vorn.
    Außerdem ist in der Betriebsanleitung nirgends eine entsprechende Lampe aufgeführt, weder in den Erläuterungen zum Schaltplan noch beim Thema Störungsbeistand / Wechsel von Glühlampen etc.


    Da in manchen Threads das Thema Standlicht im gleichen Atemzug mit dem "fehlenden" Bremslichtschalter am Bremsgriff genannt wird, hab ich beides mal auf einer Seite zusammengefasst.


    Wer's brauchen kann: Viel Erfolg!


    Viele gRüße
    Dirk

    Das große Wiki ist bzgl. Abblendlicht ja sehr allgemein gehalten, bei den Ausnahmen werden Roller, Mopeds, Mofas nicht erwähnt.


    Dass ich den symmetrischen LED-Scheinwerfer beim ausgewachsenen Motorrad mit serienmäßig asymmetrischem H4 Licht nicht durchbekomme, erscheint mir naheliegend.
    Bei der PK, die von Haus aus symmetrisch mit Bilux beleuchtet war, gehe ich aber schon davon aus, dass der JWSpeaker zulassungsfähig ist.
    Naja, wir werden sehen, wenn ich zum nächsten TÜV damit vorstellig werde.

    Die 1,5A scheinen zu passen, wobei mein Multimeter beim Test nur 0,7A angezeigt hat.
    Auf meiner Hupe steht "DGM 39518" drauf, und wenn ich danach im Netz suche, werden auch mehrere Hupen mit 1,5A ausgeworfen.
    Fernlich plus HUpe sind dann immer noch gerade mal knapp über 3A, also offenbar unkritisch.


    Der Abzweig ist gemacht, graues Scheinwerfer-Kabel umgesteckt, nun hat er Gleichspannungs-Versorgung. - Der Speaker kann also kommen...


    gRuß
    Dirk

    Danke für den Tipp, das Buch liegt morgen früh am Tresen unseres Lesewerk-Dealers.


    Um nochmal auf die ursprüngliche Fragestellung zurück zu kommen:

    • Crimp-Kontakte / Rundstecker und Rundsteckhülsen in der Steckern?
      -> Nummer hab ich nicht gefunden, aber es gibt bei LTH sowohl Männlein als auch Weiblein zu kaufen.
    • Welches Auspin-Werkzeug?
      -> Auch keine Bezeichnung gefunden, hab aber eines von den 2,5mm Rundsteckern beim Bulli, welches auch beim Mehrfach-Steckverbinder der PK passt.
    • Grünes Kabel (wegbröselnde Isolierung!) muss neu. -> Welcher Kabelquerschnitt? / Generelle Kabelquerschnitts-Angaben zu den Schaltplänen?
      -> Scheint alles 0,75 zu sein, gibt's u.a. bei Conrad, Reichelt + Konsorten, ich kriege einzelne Meter auch beim örtlichen Roller-Dealer.
    • Was für Kabel-Befestigungen erwarten mich am Zündschloss, andere als an den genannten Mehrfachsteckern?
      -> An der Kontaktplatte des Zündschlosses sind die Kabel angelötet, das poröse grüne Kabel ist bereits ersetzt + verlötet.

    Den Abzweig des roten Kabels werde ich mit einem Lötverbinder schaffen, und an eine freie Stelle des Mehrfachsteckers legen.
    Das Scheinwerfer-Kabel brauche ich auf der anderen Seite dann nur auf den neu geschaffenen Kontakt zu stecken und habe schon die 12-Gleichspannung für meinen LED-Scheinwerfer. -> Versuch macht kluch, ich werde berichten. - Kann aber Mitte Mai werden, dann erst hab ich den SW.
    Für mich am SPANNENDsten: Was passiert mit dem Licht, wenn ich die Hupe betätige. - Die hängen dann beide an der selben Stromversorgung, und für die Leistungsaufnahme der Hupe hab ich keinerlei Info.


    gRuß
    Dirk

    Die grüne Strippe ist also so ne Art Absteller. - Das hilft schonmal weiter, die Elektrik zu verstehen. - Danke!
    Es hat ehrlich gesagt ein bisschen gedauert zu verstehen, dass ZGP und Schwunglichtmagnetzünder und Generator und Lichtmaschine alles dasselbe bezeichnen... - Oder liege ich da falsch?


    Die Stecker hab ich inzw. bei einigen Anbietern gefunden, aber immer nur unter Angabe der Piaggio-Nummern. - Echte Teilenummern der aktuellen Stecker und Buchsen kann ich bisher leider nicht finden.


    Im Hinblick auf den zu verbauenden LED-Scheinwerfer (-> Gleichspannung) frage ich mich, welchen Leitungsquerschnitt ich brauche.
    1mm² wird vermutl. reichen, 0,75 erscheint mir zu wenig. Der Scheinwerfer, der mir vorschwebt, zieht max. 20W.
    Beim Auto - zumindest bei meim Bus - sind die H4-Lampen mit bis zu 65W mit 1,5mm² verkabelt.


    -> Wieviel haben denn wohl die originalen Vespa-Strippen?
    Vom Schaltplan her bietet sich m.E. an, die rote Gleichspannungs-Ltg. anzuzapfen, die über Steckleiste hinter der Kaskade das Zündschloss versorgt.
    -> Läuft da noch was größeres drüber? - Ich vermute mal, dass darüber nur noch die Hupe versorgt und beim Starten das Anlass-Relais angesteuert wird, korrekt?


    Wie gehen denn andere Kollegen vor, um das Licht auf DC umzubauen??


    gRuß
    Dirk

    Hallo zusammen,
    gibt es hier irgendwo eine Sammlung von Teilenummern für Nachbestellung des Elektrik-Zeugs?
    An unserer '83er PK80S elestart sind an den Mehrfachsteckern hinter der Kaskade ein paar Sanierungen vorzunehmen.

    • Crimp-Kontakte / Rundstecker und Rundsteckhülsen in der Steckern? -> Welches Auspin-Werkzeug?
    • Grünes Kabel (wegbröselnde Isolierung!) muss neu. -> Welcher Kabelquerschnitt? / Generelle Kabelquerschnitts-Angaben zu den Schaltplänen?
    • Was für Kabel-Befestigungen erwarten mich am Zündschloss, andere als an den genannten Mehrfachsteckern?
    • Welche Bezugsquelle ist zu empfehlen, bei der ich idealerweise alles bekomme?

    Freue mich über sachdienliche Hinweise, viele gRüßeDirk


    edit: Wozu dient eigentlich die grüne Leitung, die vom Zündschloss über das "Klemmbrett" zum "Schwunglichtmagnetzünder" (=ZGP?) und weiter zur "Elektronik-Zentrale" führt??