Beiträge von Gigo

    Hallo zusammen,


    so, anbei mal ein Foto der ZGP. Wie schätzt ihr den Zustand ein?


    Das Problem das ich habe:
    Die Vespa geht nach ca. 1 Minute aus. Kerze ist nicht nass, Benzinzufuhr vorhanden, Zündkabel, Kerze und CDI sind ausgetauscht.


    Nach ca. 1 Stunde geht sie dann wieder kurz an. Meine Vermutung: ein thermisches Problem. was denkt ihr?


    Bezügl. des Ausbaus der ZGP: Im zweiten Foto sieht man die Kabeldurchführung. Weiss jemand, wie man das lösen kann?
    Den Stecker konnte ich ausfindung machen und lösen. Diese Durchführung sieht aber "uncool" aus:)


    Grüsse



    Hi,


    danke für die Rückmeldung, dass war auch meine Vermutung:)


    Was ist defekt: Alle Kabel sind alt / brüchig und das Pickup ist wohl auch defekt.
    Der Austausch der kompletten Baugruppe erscheint mir da sinnvoller, als anfangen zu löten...

    Hallo @'Volker PKXL2'


    meine Frage zielte eher darauf hin: Wo genau laufen die Kabel her, und wie gross ist das Gefrickel, da neue reinzulegen?


    Wo sitzt die Box denn?


    Wenn du an die CDI dachtest, das ist easy... mir ging es um die anderen 5 Kabel.


    Grüsse

    Hallo zusammen


    bei meiner PK50 XLS mit elestart ist eine neue ZGP fällig.


    Die aktuelle ist eine mit 5 Spulen und 8 Kabeln.


    Einen passenden Ersatz habe ich gefunden. Nun die kritische Frage: Die 3 Kabel zur CDI sind ja einfach zu verlgen. Aber weiss jemand, wie schwierig das Verlegen der restlichen 5 Kabel ist? Die verschwinden schinbar irgendwo in der kleinen:)


    Viele

    Hallo zusammen,


    sorry für die späte Antwort...


    Das Polrad / die Hülse sind mittlerweile herunter (Dank des Abziehers).


    Weiter bin ich noch nicht.. die Zeit :(


    Das Problem ist aber erstmal gelöst!


    Vielen Dank!

    Wieder mal gebastelt...


    also.. das Polrad kann ich, zusammen mit der Nabe, ca 2mm nach vorne ziehen, dann ist Schluss.


    Ziehe ich das Polrad komplett nach vorne, sitzt die Nabe stramm.


    Drücke ich das Polrad komplett noch hinten Richtung Motor, so kann ich die Nabe anschliessend rund 2mm bewegen.


    Oh man, ich verzeifel... hat jemand ne Flex ? ?(

    Ich wusste, da ist ein Haken.... 8o


    Dann hilft nur HItze oder Kälte?


    Das komische ist ja, dass es den ersten Milimeter sehr leicht geht - also kann es ja eigentlich nicht prinzipiell festgegammelt sein, sondern müsste, wie du schon gesagt hast, irgendwie verkeilt sein?


    puh... die alte Diva... haah

    Hallo Leute


    hier ein kleines Update - Der Spass wird mir langsam suspekt


    Die Nabe lässt sich ca 1 mm auf der Kuebelwellesumpf nach vorne ziehen.


    Man sieht auch deutlich, dass es nicht die komplette Kurbelwelle ist, sondern eben nur das Gleitstück.
    Wenn man mit einer Lampe reinleuchtet, sieht man auch schön wie sich das Kriechöl bewekt, das Stück lässt sich sehr sehr leicht bewegen.


    Aus meiner Sicht kann es fast nicht mehr am festgammeln liegen.


    Da ich nicht genau weiss wie es hinter dem Polrad aussieht: Besteht irgendwie die Möglichkeit, dass dort noch ein Sicherungsring ist oder sowas?


    Es fühlt sich einfach so an, als würde man gegen einen stumpfen Widerstand stoffen, wenn man das Gleitstück mehr als 1mm bewegt...


    Verzweifelte Sonntagsrüsse

    Hallo zusammen


    vielen Dank für eure Unterstützung und die Tipps.
    @DaJu Ja genau, es handelt sich um das Gleitstück, inzwischen liebevoll Miststück getauft :D


    @Rayman Danke für den Tupps mit dem Wasser - war eine der ersten Sachen die ich probiert hatte.


    Werde mir morgen mal eine Heissluftpistole und Eisspray zulegen.


    Die Rostlöser Alternative habe ich auch schon bestellt... schauen wir mal:)

    Naja Hitze... nen grosses Feurzeug:D
    Habe leider keine Lötlampe oder sowas da und bin auch etwas zögerlich mit all zu hohen Temperaturen. Die Lager dahinter sollen ja nicht direkt gegrillt werden...


    Ich werde weiter mit WD40 und Zeit arbeiten...


    Hat ggf. noch jemand was besseres als WD40 für die Rostlösung?


    LG