Beiträge von Sandfurz

    Ab 4:30 dürfte es für Dich interessant werden

    Tja... Funktioniert bei meinem Roller leider nicht. Ich bekomme den Hebel nur durchs Bodenblech, wenn ich den ganzen Kladderadatsch (von unten) gegen den Uhrzeigersinn um ca. 90 Grad verdreh. Dann wieder zurückdrehen. Eigentlich sollte der Sockel ja nun einfach, wie im Video, von unten in den Tunnel zu schieben sein. Klappt aber eben nicht.


    Im Übrigen, wenn ich den Bremszug und die Kabel entferne, passt es auch nicht. Lustigerweise erst, wenn ich die Rückstellfeder aushake. Spiel ist da also nicht mehr vorhanden.


    Wat ne Kacke!

    Blech ist alles original.


    Ich bin gerade am Überlegen, das obere Querstück des Hebels abzuschneiden und danach wieder am Hebel mit einer Schraube zu befestigen. Verschwindet nachher doch unter dem Gummi. Habe ich aber ehrlicherweise wenig Lust zu...


    Also:

    Pedalsockel und Pedalhebel wieder raus. Zug und Kabel angeschlossen.
    Pedalsockel vor die Tunnelöffnung und leicht rein. Der Pedalhebel bleibt noch draussen

    Rumkippeln und dann den Pedalhebel rein.

    Nope, geht nicht. Ich bekomme den Hebel nur durchs Bodenblech, wenn der Sockel nach links gedreht wird. Ich habe mir da einen Wolf versucht, ist die einzige Position. Und selbst die ist nicht zu 100 Prozent lackschonend.


    Ich weiß leider nicht mehr, wie ich den ausgebaut habe, meine mich aber zu erinnern, dass das auch ein Krampf war.


    Habe ich vielleicht den falschen Hebel?

    Moin Leute,


    ich schnalle es nicht. Wir zur Hölle muss ich das Bremspedal verbiegen, um es im Tunnel einzubauen? Also, den Hebel habe ich mit der richtigen Drehung durchs Bodenblech bekommen, das ist nicht das Problem. Aber mit eingehängtem Zug und Kabeln des Bremslichtschalters passt das Innenleben einfach nicht mehr durch die Öffnung des Tunnels. Mit Drehen ist ja auch nix mehr, da der Bremshebel durch das Bodenblech recht starr fixiert wird, mehr als zwei, drei Grad sind da nicht drin.


    Hat mal jemand einen zielführenden Hinweis?


    Danke!


    Sandfurz

    Zitat von Volker PKXL2

    Ich würde ein Flacheisen so biegen, dass es sich der Rundung des Beinschildes anpasst. Ganz elegant wäre, die Form der Kaskade ebenfalls anzunehmen. Das Ganze mit etwas Abstand zum Blech. Die Enden würde ich passgenau zur Innenseite des Beinschildes so umbiegen, dass ich das Eisen dann von oben überstülpen kann...

    Tja, so in etwa werde ich mich wohl mal versuchen. Hat aber nur geringe Priorität. Auf jeden Fall muss ich nun vorm Montieren der Kaskade an die Verkabelung denken.


    Vielen Dank soweit!

    Moin Leute,


    nachdem gestern auf Spiegel-Online ein Artikel über die Mod-Rocker-Kriege in Brighton der Sechziger Jahre und das Revival der mit Spiegeln und Scheinwerfern übervollen Mod-Kisten der Achtziger zu lesen war (hier), war ich an mein Projekt Fernlicht erinnert, welches ich irgendwie aus den Augen verloren hatte. Ich hatte dabei vor, mir neben dem Umbau auf einen LED-Hauptscheinwerfer auch noch einen zusätzlichen Scheinwerfer fürs Fernlicht zu montieren. Warum? Weil 1. das Fernlicht des Hauptscheinwerfers leider nur mäßig ist, ich 2. den Look mit zusätzlichen Lampen eigentlich ganz geil finde (wenn man es nicht quadropheniamäßig übertreibt) und ich 3. für den deutschen Importeur von J.W. Speaker arbeite und die Leuchten eh geil finde.


    Nur, wie befestigen? Der SCheinwerfer besitzt einen Standard-Montagefuß. Hierfür müsste ich ins Beinschild ein 8-mm-Loch bohren. Will ich nicht. Die übliche Lösung, einen vorderen Gepächträger dafür zu nutzen, finde ich nicht besonders elegant. Der Träger ist mir an einer Smallframe zu klobig.
    Ich war schon am Überlegen, ob ich mir aus einem Flacheisen ein Art Querträger baue, der am Reserverad(halter) montiert wird. Dann wäre der Scheinwerfer aber außerhalb der Silhouette platziert. Auch nur mäßig. Und das Kabel würde auch etwas ungelenk zu platzieren sein. Und auf dem Kotflügel geht leider mal gar nicht, finde ich. DAs sollte Rohrlenker-Vespas vorbehalten bleiben.


    Meine Frage ist also, gibt es eine Art Sturzbügel, oder ähnliches, also ein Rohr, welches einfach über die Fahrzeugfront verläuft? Oder hat einer von Euch eine geeignete Idee, wie ich einen Scheinwerfer vorm Beinschild platzieren kann, so dass die Verkabelung auf kurzem Wege hinter der Kaskade verschwindet?


    Danke!


    Sandfurz

    Moin Leute,


    hier gab es doch irgendwo mal eine Auflistung der gängigen gut funktionierenden Setups, oder? Ich kann das nur nicht mehr finden. Hat einer von Euch mal einen Link?
    Dank!


    Hintergrund: Ich habe einen zweiten Motor bekommen, den ich im Winter für meine Smallframe neu aufbauen möchte. Ziel: Drehmoment, keine Drehorgel, ca. 10 PS.


    Sandfurz

    Und Kabel sind schon erneuert, mit Iso-Silicon abgedichtet. Lüfterrad abgedreht und schwarz Lackiert.
    Der Spannungsregler ist im Indienset brandneu von LML. Hier in Duetschland bestellt bekommste evtl. mit Preisaufschlag genau die selben Teile.

    Ok, back to Elektrik. Da ich eigentlich bei einer "neuen" ZGP nicht gleich alle Kabel neu verlöten möchte und auch ein Lüfterrad nicht abdrehen kann, würde ich wohl auf ein Set von SIP oder SCK zurückgreifen wollen. Darum hier noch mal meine eingangs gestellte Frage, ob es egal ist, ob in der Beschreibung mit oder ohne Batterie steht, wenn ich den Kabelbaum eh selber baue. Gibt es da leistungsmäßig Unterschiede, oder sind einfach nur die Stecker bereits montiert?


    Also, meine V50 soll wegen LED-Umbaus komplett auf Gleichspannung umgestellt werden, bekommt keine Blinker, aber ein Batterie als Puffer für den Vollwellenregler.

    Ok, bis zur Zündung sind ja noch ein paar andere Dinge zu erledigen. Darum hier noch mal eine kurze Frage zu einem anderen Thema.


    Ich habe heute bei meiner ersten Motor-Revision die neuen Lager eingesetzt. Hat weitestgehend ohne Probleme geklappt, ist ja kein Hexenwerk. Allerdings bin ich mir beim KuWe-Lager auf der Lüfterrad-Seite nicht ganz sicher, ob das korrekt montiert ist. Denn irgendwie sieht es so aus, als hätte ich das Lager nicht tief genug in das Loch geschoben. Weiter ging es aber nicht. Von der KuWe-Seite aus betrachtet liegt es jetzt plan auf, von der LüRa-Seite aus wirkt es aber so, als wäre da noch ein kleiner Spalt.



    Ich weiß, dass da LüRa-Seitig noch ein Simmerring drauf kommt. Dennoch bin ich etwas verunsichert. Ist das also korrekt so, oder muss ich da noch mal ran?


    Danke!
    Sandfurz

    die ZGP habe ich auch noch auf meinem Tisch, bn aber noch nicht so weit am Motor undgesamter V50.
    Achso, Kabel sind hinten am Knick aus der Platte raus brüchig ohne Ende.
    Meine ist aus Indien, aber das hat wohl eher mit dem alter als dem land zu tun.

    War das jetzt eine Antwort auf meine Fragen? Falls ja, dann habe ich die nicht verstanden. Falls nein, nichts für ungut.

    Moin,


    drei kurze Fragen:


    1. Da ich auf elektronische Zündung umbauen möchte, würde ich gerne eine PK-Grundplatte einbauen (wurde mir hier ja gesagt, dass das der einfachste Weg sei). Nun geistert bei mir aber immer noch die Aussage herum, dass nicht jede ZGP mit jedem LüRa funktioniert. Passt also die PL170 mit fünf Kabeln mit mein Original-V5X1M-LüRa?


    2. Ich werde zwar eine Batterie verbauen, da ich den Kabelbaum zwecks Umbau auf LED aber eh komplett neu aufbauen werde, ist doch auch egal, ob ich eine ZGP für Bordnetze mit oder ohne Batterie verwende, oder?


    Und 3. Es ist doch korrekt, dass ich ansonsten nur noch eine CDI benötige, oder?


    Ich denke Euch!
    Sandfurz

    Zitat von q-Rinkki

    Sind dazu irgendwelche Normen / konkretere Angaben bekannt? - Oder eine erhellende Info-Quelle?

    Na ja, ECE vs. DOT halt. Der von powerdrake4 gezeigte Scheinwerfer ist ganz klar ein DOT-Scheinwerfer. DOT ist das Department of Transportation, welches in den USA für die Straßenverkehrszulassung zuständig ist. Einen DOT-Scheinwerfer wirst Du in Deutschland nicht zugelassen bekommen. Hier benötigst Du einen nach ECE. ECE, oder korrekt UN/ECE steht für die United Nations Economic Commision of Europe und regelt die Straßenverkehrszulassung in Europa und ein paar nichteuropäischen Ländern (bspw. Japan, wenn ich mich nicht irre).



    Inwiefern einer der Rennleitung über ein DOT hinwegsieht wenn man auf den ebenfalls symmetrischen H4 hinweist, wäre interessant.



    Aber Dein 8415 hat ja fürs Abblendlicht eine ECE-Zulassung.