Beiträge von chup4

    ich würde die 25/72 bevorzugen. in der k5 dreht der dann bei sehr langen strecken irgendwann aus und läuft gute 100. mehr wirds dann aber leistungsbedingt nicht. für ne längere übersetzung brauchts beim 130er polini deutlich arbeit, peripherie und know how. für ein mehr oder minder plug and pray würde ich die 25-72 bevorzugen.

    naja, ähm, vorsicht:


    gesamte steuerzeiten messen, auslassbreite, kolbenringe, kolben beachten und dann mal überlegen wie der sprit (vergaser und ansaugbereich) in den motor rein kommt. ein gut gemachter drehschieber polini funktioniert wirklich sehr anständig.
    wenn man den zylinder abdrehen lässt für GS race kolben, kann man plug and play den malossikopf verwenden und das ding produziert mit stuerzeit, 30er ansauger und franz ma eben knapp 20 ps. ...


    die 3,0er mit 2,88 ist für den zylinder sicherlich eine richtige wahl. lass ihn drehen, aber mach GS kolbenringe hin.

    "riesen vergaser" ist definitionssache. ich würde tatsächlich den membranumbau sein lassen, wenn nicht nötig:


    60er mazzucchelli k2d welle und malossi sport. da kannst du auch nen 28er pinasco SI vergaser reinbauen und den sip road. dann sieht man von außen gar nichts, aber schnell genug ist der roller dann allemal. versprochen.



    die ölpumpe funktioniert dann aber definitiv nicht ausreichend. das verhältnis angesaugte spritmenge zu öl passt dann einfach nicht.

    haut so alles nicht hin. sorry.



    sparsamer verbrauch und hohe leistung geht so ohne weiteres nicht. kraft kommt von kraftstoff. leistung aus der getrenntschmierung auch nur begrenzt. wo mehr öl durch muss muss die ölpumpe schneller drehen. wird der vergaser aber größer, kannste die übersetzung der pumpe nicht entsprechend anpassen. geht also nixcht.



    membranumbau und sparsam ist auch nicht ganz unter einen hut zu bringen und getrenntschmierung erst recht nicht.





    was deinen ansprüchen genügen dürfte, ist ne 60er drehschieberwelle, steuerzeiten 125-55 am drehschieber mit malossi sport und 30er PHB Vergaser mit sip road 2.0. einen längeren vierten einbauen als du ihn eh schon hast, würde ich auf keinen fall. im gegenteil würde ich eher einen kürzeren DRT gang reinmachen und dann mal probieren was geht. im "notfall" kannst du die primär von 23 auf 24 zähne verlängern. nötig sein wird das mutmaßlich nicht.


    interessant zu wissen wäre noch, was für ein getriebe verbaut ist (lusso oder alt) und welche kupplung. bei einer originalen möchte ich dirngend eine der neueren CNC kupplungen empfehlen, die originalen geben bei dem druck sehr schnell auf.

    lass halt einfach den originalen regler und hupengleichrichter drin? fertig?


    blitzen bei (je nach angabe) 2000- 3000 touren auf 23 grad. verstellt dann auf 16 mit steigender drehzahl.


    den SPANNUNGSregler brauchst du nicht zwingend. der hat zwar nen netten 12 volt ausgang, allerdings ist der nicht ident mit der aufgabe des hupengleichrichters. das ist nur ein dezenter ladeausgang.


    aus purer bequemlichkeit den regler hinlegen, falls der originale kaputt geht. rest lassen.


    die vespower CDI brauchst du aber. geh dort bitte auf nummer sicher, dass dir das blaue kabel nicht abfliegt!

    da gibts überhaupt nichts zu meckern. der bereich ist nicht zu verschließen und vibrationsrisse in den aufgepunkteten blechen gibt es immer.


    nebenbei ist gar nicht zu verhindern, dass der lack im falz nicht hält. da ist schon öl von "der rahmen ist nicht neu". also dein lackierer hat nichts falsch gemacht.