4. Gang rutscht durch

  • guten morgen zusammen,


    ich hab folgendes problem:


    mein 4. gang rutscht gelegentlich durch. die übrigen gänge lassen sich gut schalten und bleiben auch drinn.
    die züge hab ich schon mehrfach verstellt (strammer und lockerer) aber da tut sich nichts.


    kann es an der kupplung liegen? ist die durch? da frag ich mich aber, warum nur im 4 gang?
    kann es an der einstellung der züge liegen?


    besten dank für eure infos.

    ...erst überleg´n - a´meinung ham - dahinter steh´n... niemals gewalt, alles bered´n - aber au kei´angst vor irgendwem....

  • Du meinst, der Motor dreht hoch, die Kraft kommt aber nicht auf der Straße an? Das riecht nach verbrauchten Kupplungsbelägen. In den höheren Gängen geht das Kupplungsrutschen in der Regel los - wäre also ein Paradefall für sich langsam auflösende Beläge.


    Grüße, Philipp

  • hallo phillip,


    dann sollte ich erst mal die beläge der kupplung tauschen. vielleicht sollte ich dann auch
    gleich eine verstärkte mit 4 scheiben benutzten, oder?


    danke für deine antwort.

    ...erst überleg´n - a´meinung ham - dahinter steh´n... niemals gewalt, alles bered´n - aber au kei´angst vor irgendwem....

  • Hallo zusammen,


    Das selbe Prob habe ich auch. Habe aber erst neue Beläge und Federn rein.
    Wenn ich den 4 ten schalte dann habe ich das Gefühl das die Drehzahl hochgeht aber die Speed nicht kommt.
    Das ist aber nur bei 40 km/h.



    Gruß
    Patrick

  • haste villeicht die Kupplung nicht richtig eingestellt ? das sie noch schleift ? ...

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • die übrigen gänge lassen sich gut schalten und bleiben auch drinn.


    versteh ich das richtig, nicht die kupplung rutscht, sondern der 4te gang springt raus?
    wenn das der fall ist ist deine schaltklaue verschlissen und muss getauscht werden.

  • Wenn ich an der Ampel stehe und den ersten Gang rein tu schleift sie noch ja.
    Habe es aber schon zig mal versucht zum einstellen. irgendwie bekomme ich das nicht hin.


    Muss ich den Hebel unter Vorspannung setzen?

  • Der Hebel sollte vorspannung haben und dann mit dem Versteller einstellen bis die Kupplung nicht mehr schleift . Solltest aber wissen als KFZ Mechaniker ...
    Was ist denn für eine Kupplung drin 3 Scheiben oder 4 ?

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Zuerst sollte der kupplungspilz im deckel Plan anliegen dann sind auf dem Deckel zwei Kerben die mussen fluchten ! dann vorspannung auf den Kupplungshebel geben bis dieser anliegt , danach den Kupplungsversteller rausdrehen bis fast Gewinde zuende ist , Seil festmachen und dann über der versteller einstellen bis die kupplung nicht mehr schleift und richtig greift !
    hoffe hast verstanden ...


    gelernt ist doch gelernt oder ? Wo bleibt deine Berufsehre ? ! :-6

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • der kupplungsarm muss unter leichter spannung sein, der hebel dagegen (am lenker) muss auf jeden fall ein wenig "toten" weg haben. sollte der 4.te hüpfen, so ist die klaue zu wechseln. im 4ten gang ist die kraftübertragung der kupplung maximal, wegen der übersetzung, deswegen machen sich beide phänomene meist im 4ten und 3ten bemerkbar.