Zusammenspiel zwischen Gaser und ASS

  • Hallo zusammen!
    Da ich mich rasend für einen größeren Vergaser interessiere bin ich mit meiner Kenntnis erneut an Grenzen gestoßen. Die Frage ist folgende:


    Wenn ich mir aus zölligem Rohr einen ASS anfertige (schweissen, biegen, wasweißich) und darauf einen 19er Gaser befestige, habe ich durch den größeren Rohrquerschnitt mit Problemen zu rechnen? Oder klappt das einfach so? Ist die Verwendung von 3/4 Zoll Rohr die bessere Alternative?

    this message has been typed on mechanical Cherry MX Black Keys

  • Größer als der Vergaserquerschnitt(Vergaseranschluß),kein Problem,dagegen kleiner nicht von Vorteil(ist wie eine Drosselung)

    Was ist der Unterschied zwischen kostenlos und umsonst.Die Schule war für dich umsonst

  • Moin Ulf


    Geht. Hatte zu Anfang meiner PK Zeit auch einen 19/19 drauf, passt. Solange das Rohr nicht größer ist wie der Gaser ist funzt es.


    Habe dann aber übertrieben und mir eine 24ziger Trommelvergaser drauf gesteckt, mit viel Schwierigkeiten. Das konnte mein 102 DR aber nicht mehr ab. Sprich er schaffte es nicht den ganzen Sprit zu verbrennen.
    Was zu Folge hatte, dass ich beim fahren einen großen Rauchteppich hinter mir her zog. Die Kollegen fanden es total geil.
    Aber ich habe dann "abgerüstet", weil das ein netter Hinweis für die Rennleitung war. Frei nach dem Motto "Hallo ich bin frisiert".


    Aber gegen einen 19/19 ist nichts ein zu wenden.


    Grüße Holger


  • Mahlzeit Holger!
    Das der 19er funzt war mir klar, was mich interessiert ist, könnte ich einen ASS mit 25,4mm Durchmesser verwenden. Wenn man sowas selbst macht kann man da ja variieren!

    this message has been typed on mechanical Cherry MX Black Keys

  • ein geringfügig größeres rohr sollte kein problem darstellen, verbessern wird es aber auch nichts.
    achte darauf dass dann im übergang ass/drehschieberdichtfläche nicht wieder eine querschnittsverengung kommt.


    und außerdem bist du ja mit nem 3/4" rohr eh in der richtigen ecke, solange das 3/4" den innendurchmesser angibt: 0,75x25,4=19,04

  • Hallo zusammen!
    Da ich mich rasend für einen größeren Vergaser interessiere bin ich mit meiner Kenntnis erneut an Grenzen gestoßen. Die Frage ist folgende:


    Wenn ich mir aus zölligem Rohr einen ASS anfertige (schweissen, biegen, wasweißich) und darauf einen 19er Gaser befestige, habe ich durch den größeren Rohrquerschnitt mit Problemen zu rechnen? Oder klappt das einfach so? Ist die Verwendung von 3/4 Zoll Rohr die bessere Alternative?


    Du wirst beim Übergang vom 19er Gaserquerschnitt zum grösseren Ansaugstutzen aufgrund der Erweiterung des Querschnittes a) eine Verlangsamerung des Gasstromes und b) ungute Verwirbelungen erleiden.. Weiters hast dann im erweiterten Querschnitt einen leicht grösseren Gasdruck als im Vergaserquerschnitt, es könnte also sein, dass der Vergaser in den Luftfilter kotzt. (siehe auch Gesetz nach Bernoulli bzw. Venturi. Dies gilt zwar für inkompressible Fluide, aber sei´s drum).


    Die Zollangaben bei einem Wasserleitungsrohr beziehen sich grob auf den Innendurchmesser. Ein 1" Rohr also grob 25mm, ein 3/4" Rohr zw. 19 und 20 mm. Überdies sind diese Rohre recht unrund. Nimm besser ein sog. Siederohr, die sind genauer.


    hope it helps.

  • Danke dafür, genau das hatte ich nämlich befürchtet!


    68iger: Wo krieg ich denn Siederohre her? Die zölligen gibt's ja für kleines Geld im Baumarkt...

    this message has been typed on mechanical Cherry MX Black Keys

  • hey nick, schau dir mal das hier an:
    klick


    im 2ten diaramm hat er nen 28, 32 und 33er gaser auf nem 32er ass probiert, und der unterschied ist nicht wirklich gravierend bzw mit vernünftiger gasereinstellung wahrscheinlich auszugleichen.
    also 28er gaser auf 32er ass funktioniert ganz gut, um genau zu sein besser wie 28er auf 25er ass (diagramm oben drüber, 0,8ps weniger).


    soviel zum thema gasdruck und verwirbelungen ;)

  • @ pola: Hast auch ein Diagramm 19er Gaser mit 25er Ansaugstutzen? Die Physik macht auch vor einer Vespa nicht halt. :sleeping:


    Dass die Auswirkungen mit Vergasereinstellungen evtl. ausgeglichen werden können bestreitet ja keiner. Aber man muss ganz schön hohl in der Birne sein um sowas zu bauen. :-1

  • natürlich macht die physik nicht halt, doch hat es sich doch schon oft gezeigt dass theorie und praxis zwei paar schuhe sind ;)
    was auf dem blatt funktioniert muss es noch lange nicht auch in wirklichkeit tun, und manche sachen die in wirklichkeit gut funktionieren wären in der theorie ein alptraum.

    aber ich preferiere in diesem fall auch das 3/4"-rohr, keine frage.