2 Tage lief sie super und jetzt nur noch 60% leistung!

  • Hallo Leute...


    hab langsam das gefühl mehr am schrauben als am fahren zu sein... :wacko:


    Folgendes problem bei mir:


    Nachdem ich bei meiner vnb (24er Si-vergaser und dr177 zylinder mit 3em überströmer am block.) den sportauspuff montiert und bedüst habe, lief die Vespe wirklich super! in jedem gang konnte ich sie ausdrehen lassen bis ca. 110km/h.


    Aber nur 2 tage lang! 8|


    dann fieng sie plötzlich an zu stottern...anfangs nur hochturig und mittlerweile auch schon bei niedrigen touren. v-max jetzt nur noch ca 55km/h mehr geht nicht.


    Wenn ich im Leerlauf gas gebe dreht sie nicht schön hoch...und man könnte fast meinen das sie zu wenig sprit bekommt.


    schliesse ich aber aus weil sie zudem auch sehr zögerlich wider in leerlauf runter dreht.
    Desshalb vermute ich ein andere problem.


    Am Zündzeitpunkt hatte ich nichts gemacht...sie lief ja auch 2 tage sehr gut.


    mit HD und ND habe ich alles mögliche probiert...soger den original-pot wider montiert um auszuschlissen das möglicherweise doch der RAP damit zu tun hat.


    bzw. der zündzeitpunkt nicht mehr ok ist...


    Als ich dan das Polrad abgezogen habe sah ich sofort das der schmierfilz total abgenützt war...ich dache schon das ist es! habe ich durch ein guterhaltenen gebrauchten filz ersetzt. den habe ich dann noch mit ein wenig schmierfett behandelt... (habe ich irgendwo gelesen)


    leider aber hats nichts gebracht!


    was könnte es den noch sein?


    Habe gelesen das ein defekter Kondensator solche synthome mitsichbringt...?


    Kann es sein das der Rennauspuff (ohne neu abzblitzten) den kond. beschädigt hat?


    wie soll ich weiter vorgehen beim fehler suchen?


    möchte ja irgenwann auch mal fahren können und nicht nur immer schrauben.... :+4


    mfg christian

    suche PX 125, Modell ohne Batterie, oder Vespa GTR zum selber herrichten... PN an mir.

    2 Mal editiert, zuletzt von vespacat ()

  • Schau mal nach deinen Kolbenringen.Hab das jetzt so verstanden,Orgi Zyli Töff drauf HD angepast ZZP ned-kann natürlich schon ein Loch im Kolben sein-schau mal.Nebenluft könnte auch ein Thema sein.Das es dir den Kondensator wixt glaub ich nicht,nicht wegen die paar Umin.

  • da habe ich wohl was wichtiges vergessen...als vergaser ist ein 24er si- verbaut und der zylinder ist ein 177dr. (3er überströmer am block gefrässt)


    Kolbenringe sind i.o...hatte alles schon begutachtet...


    falschluftist es meiner meiner meinug nach nicht...hatte ich schon als der zylinder am block nicht 100& dicht war...diese symtome waren aber anders...


    danke...

    suche PX 125, Modell ohne Batterie, oder Vespa GTR zum selber herrichten... PN an mir.

  • Momentan habe ich wider den o-pot mont. und den vergaser wider mit origandüsen bestückt. 118 HD und 55-160 ND...so lief sie di ganze zeiz zuvor.


    Den Gaser hatte ich auch schon ausgebaut und teilweise auseinande geschraubt...konnte keine groben verschmutzungen sehen.


    geknickter bezinschlauch habe ich nicht gesehn...müsste allerdings mal den tank abnehemen um das ganze auch von innen zu sehen...ich hatte vordem alles neue seilzüge/hüllen gezogen und desshalb auch den tank abgenommen. vieleicht ist da ja was passiert.


    aber eben...2 tage lang lief die vespa ohne irgendwelche proble zu machen...anfangs stottern bei nur hohen drehzahl...und dan immer bei niedriger drehzahl...


    könnte auch ne spule defekt sein? Könnte man das messen? (ohm?)


    oder passt das gar nicht zum verhalten?

    suche PX 125, Modell ohne Batterie, oder Vespa GTR zum selber herrichten... PN an mir.

  • Zitat

    Als ich dan das Polrad abgezogen habe sah ich sofort das der schmierfilz total abgenützt war...

    wie sieht denn der Unterbrecher aus? wäre es möglich, daß er auch hin ist?

    „Als ich aber ansah alle meine Werke, die meine Hand getan hatte, und die Mühe, die ich gehabt hatte, siehe, da war es alles eitel und Haschen nach Wind und kein Gewinn unter der Sonne“ (Prediger 2,11)