V50: Gänge schwer bzw gar nicht schaltbar

  • Servus zusammen, ich bauch mal wieder Hilfe...


    Hab meine V50 soweit endlich zum Laufen gebracht, nur leider hab ich Probleme mit der Schaltung. Den ersten Gang krieg ich gar ned rein, die anderen auch nur mit Glück und relativ viel Kraftaufwand. Liegt das jetz eher an der Kupplung, oder an den Bautenzügen der Gangschaltung oder dem Schaltkreuz unten, bzw wie find ich raus, worans liegt? Kann/ muss die Schaltung irgendwie eingestellt werden?


    Vielen Dank scho mal für eure Hilfe!


    Servus!

  • ja, hab das ganze schon beim Fahren (wenn man s so nennen will, weil zieht keine Wurst vom Teller, aber über das Problem reden wir dann ein ander mal ...) getestet.


    wie kann ich s dann jetz rausfinden, ob s die Kupplung oder die Schaltung selber is? hast vielleicht die Anleitung grad zur Hand, wie die Schaltung bzw Kupplung eingestellt wird?

  • Einstellen findet man hier wunderbar über die SuFu... mal ganz grob: Kupplungshebel Richtung Lenker drücken, festziehen - Schaltung auf 0, einhängen und befestigen... natürlich immer die Einstellschrauben ganz reingedreht... alles weitere dann über die Einsteller...

  • und da hat der Malkovich wieder viel erzählt, und hat jetzt selbst Probs mit der Scheiße... Kupplung kann ich ganz normal ziehen, aber die scheint wohl nich zu trennen... kann in keinen einzigen Gang wechsln. auch beim rollen nicht... help!

  • hab mir die beiden Einstellanweisungen grad zu gemüte geführt und denk, das könnt ich soweit hinkriegen. bin mir nur ned ganz sicher, welche einstellschrauben beim schaltung einstellen gemeint sind.... 8|

  • Dann leg dich unter deinen Roller such nach allem das aussehen könnte wie ein Schaltzug. Für die Kupplung ist dieser Hebel der die Kupplung betätigt und der entsprechende Zug. Dieser Dicke der an der hinteren Bremse sitzt und sich bewegt wenn Du die Fußbremse betätigst ist der für die Hinterradbremse. Alles ander sollte dann selbsterklärend sein.

    Nur Hub, bringt Schub.






    Bevor hier Fragen aufkommen. Orginal 50ccm.



    Small Weiner Racing Team

  • meine stand ne lange Zeit... ich nehm mal an, dass die Kupplungsbeläge verharzt sind. Hatte nur neue Züge verlegt. Werd morgen mal anschmeissen (falls es geht) und gucken ob die wieder leichtgängig wird...

  • saugut, merci!!


    inzwischen stellt sich mir jetz aber ne neue frage: was meint Malkovich mit verharzte Kupplung bzw was tut man dagegen? reicht ein Ölwechsel oder legt sich das bei der Fahrt von selber? weil meine vespa stand auch schon ne weile rum, keine ahnung, wie lange genau.....

  • was meint Malkovich mit verharzte Kupplung bzw was tut man dagegen?

    Was malkovich meint kann ich nur vermuten. Ich würde darunter die Tatsache verstehen das durch das lange Stehen das Öl dicker und klebrig wird, eben verharzt, und dadurch die Kupplungsscheiben verkleben. Abhilfe schafft z.B. eine Zerlegung der Kupplung und gründliches Reinigen. Es kann auch, wenn man Glück hat, ein Ölwechsel helfen das sie Beläge sich wieder trennen.

  • sodalla, hab mich heut stundenlang mit Schaltung und Kupplung gespielt, funktioniert nur leider immer noch nicht. denk, dass die Kupplung nicht öffnet, weil ich beim Betätigen des Hebels mit dem Finger auch keinen Druckpunkt spüren kann, von dem in der Anleitung die Rede ist.. Heisst das dann für mich, dass die Kupplung klebt oder? und wenn ja, kann das ein noch nicht so geübter Roller-Schrauber schaffen, die wieder gangbar zu kriegen, bzw wie?!?

  • und wenn ja, kann das ein noch nicht so geübter Roller-Schrauber schaffen, die wieder gangbar zu kriegen, bzw wie?!?

    Ja. S. 71ff.
    Aber das überhaupt keine Druckpunkt zu spüren ist finde ich seltsam. Du versuchst dabei schon den Hebel am Motor zu bewegen und nicht den Kupplungshebel am Lenker?

  • ja freilich, direkt unten am Motor. der Hebel lässt sich schon gut stramm ziehen, aber halt über den ganzen Weg mit dem gleichen Wiederstand...