Rost Problem Pk50xl

  • Ich habe beim restaurieren meiner Vespa festgestellt das ich rost löcher habe und wollte wissen wie ihr diese reparieren würdet!?
    Der Rost ist unter der Gummi Fussmatte von daher eigentlich nie ins Auge gefallen, habe Bilder angehängt also schon mal im vorraus danke für alle antworten!!


    Hätte nämöich gerne Riffelblech Fussmatten gemacht!;(

  • restaurieren meiner Vespa


    Zitat

    Riffelblech


    Widerspruch… :whistling:


    Zitat

    Der Rost ist unter der Gummi Fussmatte von daher eigentlich nie ins Auge gefallen


    Dann hast Du Deine Vespa in den letzten Jahren (oder beim kürzlichen Kauf) wohl nie genau in Augenschein genommen. Hoffentlich lauern da nicht noch mehr böse Überraschungen. Hast Du schon mal die Federbein-Aufnahme unterhalb des Tanks begutachtet?


    Im Falle einer PK XL dürften Rostlöcher dieses Ausmaßes einen wirtschaftlichen Totalschaden darstellen, es sei denn, Du hast die Fertigkeiten, die Zeit und die Lust, selbst zu schweißen. Dann dürfte es am einfachsten sein, einen günstigen Schlachtrahmen zu kaufen und die entsprechenden Flicken dort herauszuschneiden. Ansonsten besorge Dir einen intakten Rahmen mit Papieren, baue alles andere da rein und verschrotte die Rostlaube.

  • Die VEspa ist schon immer im familien besitz nur die letzten jahre saß ich nicht mehr auf den Bock, sie stand mehr oder weniger nur rum im Hof! ich wollte die Gummi Fussmatte weg machen und die Riffelbleche wo es für die Vespa gibt montieren! muss dafür die gummi matte weg oder nicht? da das blech keine tragende wirkung bestizt dachte ich, dass ich ein neues bleche drauf nitten kann, geht das? natürlich vorher den rost entfehrnt!? Wäre mein Gedanke möglich? es ist ja an dieser stelle kein dickes blech, von daher der gedanke!?

  • Du schriebst oben etwas von "restaurieren". Davon bin ich bei meiner Antwort ausgegangen, obwohl Du das mit dem Verweis auf die Riffelbleche ja schon selbst entkräftet hattest. Wenn Du ernsthaft vorhast, die Rostlöcher offen zu lassen, verbietet sich der Ausdruck Restaurierung sowieso komplett.


    Natürlich handelt es sich bei dem Trittblech um eine tragende Struktur. Sie trägt Deine Beine! Also mach die Matte runter und stell mehr Bilder ein, auch vom ganzen Trittblech und dessen Übergang zum Tunnel von oben und von unten, damit das Ausmaß des Dramas richtig erkennbar ist.

  • ok kann ich die tage machen besser gesagt am wochenende! aber möglich wäre es zu flicken sag ich mal? hast du damit erfahrung? weil am rahmen könnte ich jetzt keinerlei rost feststellen von unten auch als ich denn tank drausen hate war nichts zusehen von irgendwelchen rost spüren! nur da wo wirklich nur die Füsse drauf sind also da wo das blech am dünnsten ist waren die löcher! Wäre echt schade das handtuch werfen zumüssen habe den Vergasser und den Auspuff gewechselt und die mühle wieder gangbar gemacht! wollte die wieder schön auf arbeiten über den Winter und sogar lakieren lassen! damit ich im Sommer mal ein paar schöne runden Spazieren fahren kann!!!

  • aber möglich wäre es zu flicken sag ich mal?


    Möglich ist das sicher. Aber wenn Du noch keine Erfahrung mit Blechbearbeitung und Schweißen hast und auch keinen Bekannten hast, der das drauf hat, kommt eher Murks dabei heraus. Es vom Profi machen zu lassen, wird, wie gesagt, eher teurer als ein gebrauchter Austauschrahmen mit Papieren. Aber fahr die Kiste doch mal bei einem Karosseriebaubetrieb vor und lass einen Kostenvoranschlag erstellen.


    Zitat

    Wäre echt schade das handtuch werfen zumüssen habe den Vergasser und den Auspuff gewechselt und die mühle wieder gangbar gemacht!


    Der Umbau in einen anderen Rahmen ist wahrscheinlich weniger Arbeit als die fachgerechte Reparatur des Trittblechs.

  • Da geht's doch schon los!
    Mach erstmal die Matten runter und schau dir das gesamte Ausmaß des Schadens an. Wenn die Stelle tatsächlich diejenige ist die ich meine sollte es ziemlich einfach sein dort mit normalem Blech eine Instandsetzung zu verwirklichen. Aber das kann man erst genau sagen wenn man weiss was alles kaputt ist!

    In des Daseins stillen Glanz platzt der Mensch mit Ententanz.

    F. Küppersbusch

  • alles klar am wochenende kommen die dinger runter versprochen! will doch nur meine alte mühle (vom opa vererbt) wieder gut in schußß bringen macht ja auch spass mal selbst da hand dran zu legen!!!

  • am schweissen kommst Du da nicht mehr dran vorbei. Ich würde je nach Schaden mir Reperaturbleche anpassen oder ein neues trittblech einschweissen. Das sieht schon ganz arg aus.


    tschaui haui ^^

  • Neues Trittblech würd ich bei ner XL nicht machen. Einfach 0.8er Blech zuschneiden und einschweißen. Davor den Rost natürlich vollständig entfernen, auch den Lack!

    Gruß Mo

  • Neues Trittblech würd ich bei ner XL nicht machen. Einfach 0.8er Blech zuschneiden und einschweißen. Davor den Rost natürlich vollständig entfernen, auch den Lack!


    So würd' ich's auch versuchen. Wenn du dann den Kantenschutz vom Teckel draufschmeisst sieht das auch sehr manierlich aus, auch ohne die Sicke!

    In des Daseins stillen Glanz platzt der Mensch mit Ententanz.

    F. Küppersbusch