Probleme mit SI24 auf Polini 177

  • Hallo Leuts, ich hoffe ihr geniesst das Bombenwetter heute.
    Hab folgendes Problem ich bekomme den Si 24 auf meinem 177er Polini, nicht mal im Stand vernünftig eingestellt.
    Zündung steht IT ; LLD ist 2.9 . nun bekomme ich die Gurke nicht zum laufen, nur wenn ich die Gemüschschraube mindestens 3 Umdrehungen rausdrehe d.h. Düse zu mager; ich geh auf 2,8 mit der LLD die Schraube nur 1,5 mal raus aaaaber beim ruckartigen Gas geben geht sie aus oder zu mindestens verschluckt sie sich als wenn sie zu Fett ist.
    LLD magerer bekommt ich sie gar nicht zum laufen oder Schraube 3 Umdrehungen raus ; LLD fetter verschluckt sie sich. 160er HLKD BE3 Mischrohr für den Rest des Setups. 177er ist P&P drauf.
    Vom Standgas wollen wir mal gar nicht reden.


    Wenn ihr vielleicht das gleiche Problem behoben bekommen habt seid doch so nett und helft mir mit euren Tips. :+5


    Gruß aus der Hauptstadt

  • Schau mal unter Largeframe setup unter Gooogle. Germanscooterforum. Mußt dich da mal durchwühlen.Hast du einen neuen Vergasr oder einen aus der bucht?

  • Kannst Du Nebenluft denn komplett ausschließen?
    Welche Hauptdüse ist verbaut?


    Die Aussage Zündung auf IT gefällt mir auch nicht, ne Zündung sollte schon abgeblitzt werden, alles andere ist ein Rateglücksspiel.

  • Nebenluft könnte ich schon ausschliessen , ich hab alles nach den Regeln der Kunst zusammen gebaut.
    Hauptdüse ist jetzt ne 125er drin. Und mit dem abblitzen muss ich mal zu dem Fachschrauber meines Vertrauen fahren , wenn der Hobel endlich laufen würde. Bei jedem Anfahren geht sie aus bzw ich muss sie erstmal übermäßig auf Drehzahl bringen damit sie nicht ausgeht. Im Gas halten ruckelt sie und beim Beschleunigen fällt sie beim Aufreissen in ein Loch. Oder verschluckt sich.

  • Zündung passt schon :D ich kenn die Reuse und den Vorbesitzer.
    Schnellste orginale Px 150 mit der ich je durch die Lande gebretter bin.
    Hat nach oben raus Mörder gedreht.....Ahabär der Neubesitzer PM :whistling: wollte mehr Druck


    Ist ein Stecktuning Welle und Einlass wurden nicht bearbeitet.
    Nur den Buchtgaser und einen neuen Polinikit hat er sich draufgeschraubt.
    SIP Road an 125 HD, die spontane Gasannahme & das rasche abfallen konnten wir mit 2.8>2.9 LLD nicht sauber gebacken bekommen.
    Gemischschraube immer erst voll rein dann eine raus angekickt und mit halber rechts /links auf Reaktion gespielt.
    Reagiert auch aber wie beschrieben am Ende lief sie am besten mit 3 raus bei 2.9
    Immer ein Kompromiss zwischen verschlucken und gutem abfallen oder nachdrehen.
    Schätze mal das der 24er Gaser zusammen mit der nicht optimierten Welle Schuld ist.


    Die 177 sind ja nicht so mein Heimathafen letztes Jahr habe ich nen 177 mit 20Si Top eingestellt bekommen.
    Da habe ich aber auch die Welle gelippt und Zeiten nen Tick verlängert.
    Deshalb sollte le Puschmütze :D mit seiner 3 Teile Steck/wechseln Version auch einen Hilferuf ins WWW starten.
    Wenn er auf diesem Weg jemand mit identischem Setup finden wär er nen Schritt weiter.


    Mein Bauchfeeling sacht mir alternativ nen anderen Gaser testen (wäre nicht das erstemal )
    Oder noch besser :whistling: Motor aufreissen und Butter bei die Fische



    Edith sacht noch: Vor lauter Gasfabrik haben wir nicht einmal ne neue Kerze verbaut 8|
    unbedingt noch testen

    Weapons of Mass Destruction

  • Hi,


    auch wenn man hier hubraummäßig schon ein ganzes Stück oberhalb der T5 liegt, dürfte die Leistung ja eher vergleichbar sein und ein Blick auf die Bedüsung vielleicht nicht falsch.


    Anderes Mischrohr schon probiert? BE6, BE4, BE1? Eventuell mit kleinerer HLKD 140?


    Gruß, Klaus


    PS: ich glaube nicht, dass der Motor absäuft, der stirbt eher ab, weil zwischendrin zu mager.

  • Dann lass ich den 24er erstmal drin und spiele noch bisken mit den Düsen, und mach ich ihn erstmal richtig Fett.
    Auf die Strasse und sehen wie es ist . Und dann wenn das nüscht is mach ihn mal richtig mager und schau wie sich das verhält.


    hat denn mal jemand ne Düsenkombi für den 20er Gasling zur Hand ?

  • Hi,


    ich bin neu hier im Forum und erst seit 3 Wochen wieder Vespafahrer. ich gebe einfach mal meinen Senf dazu.
    Ich fahre auch 177ccm Polini mit 24er Si, allerdings mit Polinipott und hatte das von dir beschriebene Verhalten auch, also Konstantfahrruckeln und heftiges Verschlucken, wenn ich von Vollgas kurz vom Gas bin und das Gas dann wieder aufgezogen habe und wenn ich das Gas zu gemacht habe und ausrollen wollte, ist der Roller fast gehüpft... Vergasersetup war HLKD 160, BE3, HD128, ND55/160...
    Bei mir war es der Lufi... alt und dreckig
    ich fahre jetzt den Poliniansaugstuzen (billiger sind die gelochten Orifilter), alle o.g. Probleme waren dann weg. Abstimmen muss ihn trotzdem neu, da ich BE2 fahren will,...

  • Hi,


    ich bin neu hier im Forum und erst seit 3 Wochen wieder Vespafahrer. ich gebe einfach mal meinen Senf dazu.
    Ich fahre auch 177ccm Polini mit 24er Si, allerdings mit Polinipott und hatte das von dir beschriebene Verhalten auch, also Konstantfahrruckeln und heftiges Verschlucken, wenn ich von Vollgas kurz vom Gas bin und das Gas dann wieder aufgezogen habe und wenn ich das Gas zu gemacht habe und ausrollen wollte, ist der Roller fast gehüpft... Vergasersetup war HLKD 160, BE3, HD128, ND55/160...
    Bei mir war es der Lufi... alt und dreckig
    ich fahre jetzt den Poliniansaugstuzen (billiger sind die gelochten Orifilter), alle o.g. Probleme waren dann weg. Abstimmen muss ihn trotzdem neu, da ich BE2 fahren will,...

    Jaaa, bei BE2 bin ich auch gelandet mit ner HLKD 140 und ner 128 HD , is aber noch nicht immer ganz weg das Problem. Aber wenn ich das richtig verstehe soll das Problem daran liegen das der Luftstrom abreist ? Dann sollte ja das Ruckelgedöns etc sich ergeben wenn ich mal bei nem Probelauf den Lufi weg lasse, sowie den Deckel. Natürlich werde ich meinen Lufi mal auswechseln bzw. reinigen. .............

  • Hallo puschmuetze,


    solltest du mit dem BE2 doch nicht glücklich werden und in die andere Richtung Versuche machen, geh nicht weiter runter als bis zum BE1. Meinen Rat zum BE6/BE4 nehme ich wieder zurück, mir ist gerade meine Cosa 200 mit einem BE5 abgeklemmt und BE6/BE4 müssten noch katastrophaler sein.


    Gruß, Klaus

  • Hallo puschmuetze,


    solltest du mit dem BE2 doch nicht glücklich werden und in die andere Richtung Versuche machen, geh nicht weiter runter als bis zum BE1. Meinen Rat zum BE6/BE4 nehme ich wieder zurück, mir ist gerade meine Cosa 200 mit einem BE5 abgeklemmt und BE6/BE4 müssten noch katastrophaler sein.


    Gruß, Klaus

    Vielen Dank Klaus ich werde deinem Rat folgen, ich denke du meinst BE4 und nicht BE1. ^^ ^^

  • Hallo puschmuetze,


    ich meinte die Mischrohre schon so wie ich das geschrieben habe. In der Reihenfolge ihrer Lochflächen ergibt sich:


    BE4 - BE6 - BE5 - E1 - BE1 - BE3 - E4 - BE2


    für ein und denselben Motor ergibt sich für diese Reihe ungefähr folgender Zusammenhang:


    von links nach rechts: untenrum fett und obenrum mager --- wird zu --- untenrum mager und obenrum fett


    nach meiner Ansicht und natürlich ohne Gewähr ;)


    Gruß, Klaus

  • Hallo Klaus , das höre ich zum ersten mal und gelesen hab ich das auch noch nirgends, was natürlich nicht heisst das du nicht recht hast. Eher gibt mir diese Aussage noch mehr Rätsel auf, weil sich der Motor ganz anders verhält als du die Wirkung beschreibst. Ich bin der Meinung BE1 fettes Grundgemisch ; BE6 mageres Grundgemisch. Vielleicht liest das ja einer der es genau weiß und lässt uns nicht doof sterben, denn ich bin bald mit meinem Einstellungslatein am Ende. Irgendwie verbietet es mein Stolz das Blechmonster inne Werkstatt zum Einstellen zu geben.
    Was hat denn deiner Meinung nach dann das BE1 Mischrohr für ne Eigenschaft?


    Gruß

  • Hallo EricM,
    welchen Polini Ansaugstutzen bzw. gelochten Orifilter meinst du denn ? Meinst du den Luftfilter mit den Bohrungen über den Düsen ?
    Ich hab mal den polini Ansaugstutzen gegoogelt das ist was rausgekommen was nichts mit dem SI24 zu tun hat.


    Gruß

  • Hallo puschmuetze,


    ich bin noch am überlegen wie ich meine Gedanken zum Mischrohr richtig formulieren soll. Das oben war erstmal so schnell hingeschrieben und muss wohl auch richtigerweiße "für eine bestimmte Vergaser-Motor-Kombination" heißen.


    Ein Mischrohr hat sicherlich feste Eigenschaften, es hat ja keine beweglichen Teile, aber die drumherum gebauten anderen Teile verändern die Wirkungsweise des Mischrohrs doch sehr stark. Maßgeblich dürften jedoch die Luftgeschwindigkeit im Vergaser und die Größe der HLKD die Wirkung des Mischrohrs bestimmen. Das BE1 verglichen zum BE2 und bei angenommen gleicher HLKD sollte bei niedrigeren Luftgeschwindigkeiten im Vergaser (niedriger Drehzahl) mehr Sprit saugen können, da die "Saugluft" näher zur HD geführt wird. Bei höheren Luftgeschwindigkeiten (höheren Drehzahlen) könnte die Querschnittsfläche der Löcher des BE1 nicht mehr ausreichen um eine gesunde Benzin/Luftmischung zu gewährleisten und das Mischrohr magert wieder ab. Ich gehe davon aus, dass mir das mit dem BE5 bei meinem 200er Motor passiert ist.


    Gruß, Klaus

  • MMMhhhmm, klingt logisch , aber meinst du das der kleine Italiener bei Delorto sich dieser Sache bewusst war, denn das macht das abstimmen (GENAUE ABSTIMMEN ) praktisch unmöglich da es keine exakten Variablen in dieser Gleichung gibt. Trotzdem, klingt Logisch da sich das Rohr dem Luftstrom nicht anpasst wie eine Klappensystem.