Mutter Vorderachse lösen, was mach ich denn falsch?

  • Hi,


    ich versuche meine Bremstrommel vorne abzubekommen und scheitere schon an der Zentralmutter. Die Schwinge geht in die Knie, fest fest fest.
    Wie kann ich "dagegenhalten", kann ich irgendwas an der Schwinge killen, wen :P n ich es mit der Kraft übertreibe?
    Muss ich mit WD40 aufpassen, kriecht das evtl. ins Lager?
    Alte Mühle = war vermutlich vor 10 Jahren das letzte mal auf.


    Jetzt schon mal sorry für die Kinderfrage, aber ich muss dringend das / die Lager fetten, klingt nicht schön im Moment.


    Gordon

    6 Saiten & 4 Gänge

  • Am besten probierst dus mit einem Schlagschrauber!!! Wenn du keinen zur Hand hast - fahr mal schnell zum nächsten Reifendandler und der macht dir dass bestimmt gerne... Dann leicht anziehen und gemütlich heimtuckern!
    Ansonsten hilft oftmals "rohe Gewalt"... :rolleyes: Da vorn is nich viel kaputtzumachen - also Hebelwerkzeug oder Fitnesstudio...


    Ich würd übrigens nicht die Lager fetten, sondern gleich neue verbauen!!!


    Greetz

  • Danke danke, ja wenn die Trommel mal ab ist mach ich Kindergeburtstag: Neue Lager, Bremsbeläge.
    Ja ich probiers nochmal mit dem ganz laaangen Drehmomentschlüssel und sonst ab zum Reifendandler....guter Tipp!

    6 Saiten & 4 Gänge

  • Ich weiß nicht, was du genau für ne Mutter meinst, aber letztens hatte einer auch so ein Problem und sich am Ende die Achse durchgerissen, weil die ein Linksgewinde hat.
    Würd ich mal sicherheitshalber gucken.
    Weiß zwar nicht genau, was das genau war, aber ich dachte ich schreib da smal fix, bevor du nachher auch mit kaputter Achse dastehst..


    Gruß
    Flo


    Vorsicht Halbwissen!

    Einmal editiert, zuletzt von FloMi ()

  • Bitte Fotos Fotos Fotos

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Ich weiß nicht, was du genau für ne Mutter meinst, aber letztens hatte einer auch so ein Problem und sich am Ende die Achse durchgerissen, weil die ein Linksgewinde hat.

    Linksgewinde gibts bei ner Vespa NUR beim Schaltkreuz... So ne Achse wär mir absolut neu - evtl. Eigenkonstruktion :wacko:


    Schlagschrauber packt das..
    Aber bitte bitte nicht den Drehmomentschlüssel hernehmen, wenn/falls der Drehmoment höher ist als der Schlüssel überhaupt hergibt - sonst is der im Eimer :whistling:
    Is kein Hexenwerk...
    Greetz

  • Also...
    Hast du da vorne die Kronemmutter mit Splint oder die Quetschmutter?


    Auf den Schlagschrauber würde ich verzichten.
    Welchen Schraubenschlüssel nimmst du denn?
    Die Mutter kann schon mal fester sitzen.
    Dann hilft meist ein Halbzollknebel mit robuster Stecknuß + ein Stück rohr als Verlängerung.
    Aber bloß sachte un dnicht kloppen sonst reißt da ab.



    Übrigens gibts bei der alten Smallfamevespa eine Linksgewindemutter das Ding unter der Gummikappe mit der Angegossenen Tachoschnecke... bei der PX jedoch nicht.

    Einmal editiert, zuletzt von Pierre Lavendel ()

  • Übrigens gibts bei der alten Smallfamevespa eine Linksgewindemutter das Ding unter der Gummikappe mit der Angegossenen Tachoschnecke... bei der PX jedoch nicht.


    Ich glaube das wars, was ich meinte..


    Ist mir nur grad eingefallen und wollte Ärger vermeiden :D


    Wieder was schlauer.


    Vorsicht Halbwissen!

  • Okay, ich geh das mal am WE an. Das ist eine 22er Mutter mit Splint und Sicherungskorb. Ich hab ne gute Nuß und nen Halbzollknebel, das Stück Rohr auch, aber mich eben nicht so recht getraut, fühlt sich komisch an, wenn die Schwinge in die Knie geht, alles so weich, ääääh!


    Im Grunde geht es darum, dass aus der Bremstrommel / Achse ein komisches Klackern kommt, das übrigens verschwindet, sobald ich die Bremse leicht ziehe.
    Das Rad dreht gut, aber nicht sooo superleicht. Alles ein großer Rätsel, wenn man die Bremstrommel nicht abkriegt, grrrr. Krieg ich die Trommel ohne Abzieher ab, wenn die Mutter mal locker ist? Brauch ich noch spezielles Werchzeuch um evtl. die Lager zu wechseln. Sprengringzange hab ich.

    6 Saiten & 4 Gänge

  • Ja denn tu das mal alles abmachen und knips uns ein schönes Foto,


    dann sehen wir weiter...

  • Hi jack o'neil und andere,


    hab die Dose aufbekommen, Lager sind wohl okay, auch die Bremse in sich.


    Anhand von tiefen Riefen kann ich folgende ratlose Diagnose stellen: Die Trommel saß nicht plan, am unteren (der Straße am nächsten) Viertel der Grundplatte sind Riefen und
    rundum an der Trommelkante.
    Mir ist nicht ganz klar, woher das kommt, mir ist aber dann aufgefallen, dass der große Kunststoff-Dichtring, der auf der Achs-Lagerseite sitzt nicht, plan war und das ganze Ding in sich verformt ist. Hab jetzt versucht, es grade draufzukriegen, werd mir das Teil bei der Rollerzentrale neu holen. Muss sowieso hin, weil der Sicherungssplint auch die Grätsche gemacht hat.
    Hat noch jemand eine Idee, wieso die Trommel mglw. nicht plan sitzen könnte?
    Gordon

    6 Saiten & 4 Gänge

  • Hier in Kürze aus der Mittagspause:


    Deine Lager könnten doch hinüber sein (Verschlissen) wenn die Trommel auf der Achse so schepp sitzt daß sie da herumkajeckert!


    Vorsichtshalber mit auswechseln.


    Außerdem kann die Achse ausgeschlagen sein an der Stelle wo das Nadellager in der Bremstrommel läuft.


    Auch eine Bremstrommel kann unrund sein oder sich verziehen.




    Unscharfe Fotos (jetzt bitte nicht die Ausrede es war das Handy schuld) sind wenig aussagekräftig. :P
    Bitte mal alles reinigen (musst du ja sowieso) und auch mal ein deutliches Bild von der gereinigten Achse.
    Daß die Bremsttrommel herumeiert hat einen Grund!


    Das darfst du nicht auf die leichte Schulter nehmen denn dein leben kann davon abhängen.

  • Ja du hast recht, das hat der Kollege von der Rollerzentrale auch gesagt.
    Jetzt ist guter Rat teuer, versuche ich nur die Lager Bremstrommel / Ankerplatte zu wechseln oder ist auch der Achszapfen schrott und dann....neue Lenksäule und, und, und, das wird ein teurer Spaß (?)
    Ich mache nochmal Fotos in der Sonne, aber mir ist klar, dass hier Ferndiagnosen nicht viel bringen.
    Die Trommel wird nicht eiern, sonst wär da ja auch nur ein Teil verschrammt.

    6 Saiten & 4 Gänge