Vjatka 150: Eine Russin will wieder auf die Straße

  • ...ach habe ich ganz vergessen:


    Brauchen könnte ich:
    zumindest einen orig. Griffgummi (Farbe: grau-grün)
    orig. funktionierenden Bremslichtschalter
    ....und natürlich den Klassiker.....Zündschlüssel (da würde ich auch den Nachbau der russ. Kollegen nehmen ;)
    orig. Gepäcksträger für vorne :/
    orig. Windschild :S
    orig. Tacho der ersten Serie mit rechts Anschlag X(


    gut die vier letzten Teile fallen schon in den Bereich "wünsch Dir was......"


    bin gestern noch auf die Werkzeugtasche angesprochen worden, schaut
    nach einer Reinigung dann so aus (typ. militär oliv - grün, ähnlich wie bei den früheren Army Taschen in Stoff gehalten)
    kleinere Mängel eingeschlossen, aber gut der Stoff ist ja auch schon fast 50 Jahre alt


  • ...ich habe letzte Woche meinen Stoßdämpfer (hinten) zum andreas nagy aus dem GSF geschickt.
    Ich habe es schon mal geschrieben, Andreas hat sich u.a. auf die Überholung von alter Stoßdämpfer spezialisiert
    und macht das wirklich perfekt. Meiner dient wieder mal als Versuchsobjket, sollte er Ihn hinbekommen, bin
    mir ziemlich sicher, dann nimmt er ihn in sein Überholungsprogramm auch auf.


    gestern kam dann schon mal die pos. Antwort zum Dämpfer..
    (ich zitiere)
    Hallo Andreas,
    So habe mich mal mit dem Dämpfer beschäftigt. Er ist zerlegt und ich denke das ich ihn hinbekomme.
    Dazu muss ich allerdings erstmal passende Stangendichtungen bestellen. Da es die natürlich nicht mit dem
    passenden Aussendurchmesser gibt, muss ich noch einen Adapterring basteln, mal schauen ob ich das am
    Wochenende hinbekommen, wenn die bestellten Dichtungen angekommen sind.


    Grüsse
    Andreas


    PS: Die Ausführung des russischen Dämpfers ist absolut genial gut. Wenn er genauso so dämpft wie er technisch
    ausgeführt ist, dann ist es ein sehr guter und zuverlässiger Dämpfer.



    wer Wert auf Originalität legt, ist beim Andreas in besten Händen.....nur momentan ist der Gute halt auch schwer im
    Stress, mich hat er ausnahmsweise mal so eingeschoben, in der Regel sollten da schon längere Wartezeiten eingeplant
    werden. Und eins sollte im Vorfeld klar sein, das ist Handarbeit und die wird auch was kosten. Daher kontaktiert den
    Burschen nur, wenn Ihr auch bereit seid dann dessen Preisvorstellung zu zahlen, auf nachträgliches Herumraunzen reagiert
    er verständlicherweise relativ sensibel. Gleiches gilt, wenn er absolut verdreckte Teile zugesandt bekommt (sollte aber klar sein)
    Diese Arbeiten können schon mal vom Preis in die Richtung Neuanschaffung gehen, mit viel Pech auch darüber
    (vor allen wenn ggf. eine neue Kolbenstange nachgebaut werden muss). Ihr bekommt dafür allerdings einen Dämpfer
    wieder der absolut authentisch zum Fahrzeug passt, weil eben Original aber technisch dem eines neuen Dämpfers
    entspricht, setzt natürlich voraus, dass auch die Spiralfeder noch absolut in Ordnung ist und ihre Federkraft besitzt.

  • ...habe ich vergessen Dichtungen für Ölschraube sind gekommen, wer da was braucht kann sich rühren.
    Gehen dann zum Selbstkostenpreis von € 0,28 / Stk zuzüglich Porto (Brief D € 0,60 A € 0,75)
    Für die Einfüllschraube habe ich sie in 10*14*1,5 und für die Ablaufschraube 10*16*1,5
    normal sind die Dichtungen in 1mm Stärke, ich habe sie absichtlich stärker genommen also 1,5 mm
    (aber kontrollieren, kann durchaus sein, dass die bei Euch beide gleich sind)


  • Nein leider nicht, sind M10 und nicht M8. Mir ist klar dass sich das mit dem Porto wieder relativiert.
    Da aber diese Dichtungen in der Regel nur ab einer Mindestbestellmenge von 10 Stk über den Ladentisch
    gehen, vielleicht trotzdem eine Option (Sip verlangt für die normale M8 Dichtung €0,70/Stk ohne Versand)
    Aber halt kontrollieren, kann sein dass das nur bei mir der Fall ist (ggf. wurde das Gewinde schon erweitert,
    das Logo an der Einfüllschraube spricht aber dagegen)

  • ....aber was anderes, eventuell sogar sehr was Erfreuliches!!
    Es war wie immer edisvespa der mir unermüdlich Links zu diversen Teilen schickt und ich habe dann mit diesen
    Leuten versucht Kontakt aufzunehmen. Siehe da nach drei Tagen dann die erste Rückmeldung aus dem Osten.
    In der Zwischenzeit haben wir unsere privaten mail Adressen ausgetauscht und uns bezüglich unserer Projekte
    ausgetauscht (er ist auch russischer Roller Aktivist, allerdings mehr bei der T200) und es schaut so aus, wie wenn
    sich da eine Kontakt- oder Bezugsperson ergeben könnte. Der Mann kommt aus Moskau und sitzt somit in der
    Schaltzentrale (des org. Verbrechens ;) ).


    Die zweite Möglichkeit hat sich auch die Woche ergeben, nämlich über die Mutter (Geschäftsfrau) einer Schulfreundin
    meiner Töchter, dessen Freundin (eine in München lebende Russin) würde mir auch gerne behilflich sein. Ihr Vater
    ist russischer Geschäftsmann (auch wieder Moskau) der ständig zwischen Moskau, Genf (klar irgendwo muss ja das
    Schwarzgeld geparkt werden) und München hin und her pendelt.


    Beide Optionen werden jetzt von mir verfolgt
    Beim ersten Kontakt von Vorteil, der Mann ist selbst Sammler und Leidensgenosse, kennt sich somit mit der Teileproblematik aus und
    spricht auch deutsch).
    Beim zweiten Kontakt, die Person wäre für mich greifbar, da in München ansässig (spricht perfekt deutsch und
    natürlich russisch), allerdings müsste da die Teilesuche über mich (uns) erfolgen und nur die Abwicklung würde über
    ihren Vater laufen (Kontaktadresse und Lieferung).


    Eines ist bei beiden Kontakten klar, es ist leider die Geschäftsanbahnungen mit Leuten aus dem Osten mit Risiken
    verbunden, ich glaube weniger, dass mich hier einzelne Personen legen möchten (aber auch das kann natürlich der Fall sein),
    als vielmehr die aktuelle momentane Situation ,mir (uns) einen Strich durch die Rechnung machen kann. Nämlich Ausfuhr und
    Lieferung dieser Artikel. Es wird momentan stark kontrolliert und die Post hat enorme Zustellungsfristen (...bis zu zwei Monaten),
    welche damit begründet werden, dass der Zoll solange für die Abfertigung braucht außerdem sagt man der russ. Post auch
    ein schlampiges Vorgehen nach. Heist soviel wie die Teile können durchaus auch vom Zoll gleich mal kassiert werden (Ausfuhr von Kulturgut).
    Das ist u.a auch der Grund warum du zwar mit paypal zahlen kannst, allerdings kein Käuferschutz besteht.


    Ich werde jetzt mal beide Kontakte antesten und schauen wie die Sache so läuft bzw. wie man das in Folge dann optimieren kann, sodass
    eine halbwegs sichere Lieferung gewährleistet ist.
    .....mein erster Risikokapitaleinsatz ist bereits im Umlauf ;) .....mal sehen was sich tut!!!

  • ...habe mich heute doch noch mal aufraffen können und habe einen der Ersatzreifen zerlegt.
    Für die, die es auch vorhaben sich einen schönen originalen Reservereifen herzurichten, macht´s euch
    auf was gefasst!
    War schon der erste Reifen eine Geduldsprobe. Beim Zweiten habe ich jetzt bei -2° wirklich
    Nerven lassen. Der Mantel war mit der Felge regelrecht verschmolzen und eine einzige Einheit.



    ...aber keine Sorge, er wird gerade mit ein paar Sektgläser auf Glanz gespült, .....ihr dürft euch halt nicht
    wundern, wenn euch den dann wer um € 50 anbietet...


    nachdem auf der Felge außer Rost kein Lack mehr vorhanden ist, wird gestrahlt und lackiert (ggf. nach patiniert)

  • ...nachdem bei mir in die Garage "Väterchen Frost" Einzug gehalten hat, ist erstmal Schluss mit der Schrauberei.
    Jetzt werden nur noch Arbeiten am offenen Lagerfeuer im Haus gemacht.


    Dämpfer habe ich gestern auch erhalten, funktioniert perfekt und ja über Kosten rede ich diesmal nicht ;)
    Kleiner Wermutstropfen, die Dämpferhülse war unten defekt, wenn da einer seinen Dämpfer gegen einen neuen austauscht und er kann mir
    die Hülse abtreten wäre ich ihm sehr verbunden bzw. wenn wer im Forum die Möglichkeit hat mir die Originale um ca. 6cm zu verlängern wäre
    es mir auch recht. (eigentlich fast lieber, denn dann bleibt der Farbton oben erhalten)



    (rechts habe ich euch, den defekten Teil des Dämpfers abgebildet ...die Stangendichtung)



    natürlich ist mir auch unser Neuzugang nicht entgangen (Oposum9) und wir stehen bereits in Kontakt bezüglich Ersatzteile.
    Lest auch da mit und somit ist ihm auch nicht entgangen, dass ich ein wenig geschummelt habe, nämlich bei der Kotflügelfinne,
    die war an der Serie (Bj. 64) original nicht verbaut, was mir klar war, denn im Kotflügel waren auch keine Befestigungslöcher.
    Für mich aber ein "must haven", schaut gleich mal russischer aus damit. Aber der Bursche verfügt über ein umfangreiches
    Detailwissen bezüglich dieser Fahrzeuge und deren Serien und ist somit fast Gold wert. Eines bin ich allerdings auch schon
    darauf gekommen, bei den Kontakten die sich bezüglich Ersatzteilen ergeben oder auch schon bestehen, den Leuten ist klar,
    dass diese Teile bei uns Mangelware sind und somit sind Schnäppchenjagden fast ausgeschlossen. ...wichtig ist aber, der
    Kontakt besteht einmal, den Rest schnapsen wir uns bei der Apre Ski Party beim Stanglwirt in Going aus ;) .


    mich hat aber auch mein Moskauer Kontaktmann wieder angeschrieben und mir folgende Teile angeboten, die es anscheinend
    am russischen Markt gibt (angeblich werden die von einem Vjatka Piloten aus Moskau in Eigenregie reproduziert)
    Sobald ich da einen Preis weis, geb ich den bekannt (leider ist da das Porto der Horror)


    also Gummi Set (Nachbau) angeblich in schwarz und weiß mit Logo an den Griffen
    und auch die Endkappen mit Ersatzteilnummer gibt es für den Gepäcksträger vorne (leider halt keinen Gepäcksträger
    ebenfalls äußerst rare das Teil)


  • ...so Oleg aus Moskau ist heute mit Preisen herausgerückt ...na ja...


    10 Teiliges Gummiset (grau!!) .............€ 200.--
    nur die Griffe (2 Stück) .............€ 75.--
    ein vorderer Gepäcksträger (original)......€ 100.--


    Ja und dann halt noch die Nettigkeit des Porto.....€ 30.--


    ...für einen originalen Gepäckträger habe ich jetzt weniger Probleme €100 hinzublättern, aber bei Nachbaugummis um € 200 schon.
    Vor allen, wenn dann das Paket (+€30)nicht ankommt...

  • Nö, da mache ich mir lieber Gedanken um den Motor danach ;)


    ist auch nicht wirklich relevant, da ja meine Originalen noch vorhanden sind, zwar pornös aber was soll´s.
    und wenn sich die verabschieden sollen, dann kommen halt welche aus meinen Fundus drauf und die passen mit
    ziemlicher Sicherheit fast noch besser als ggf. irgendein russischer Nachbau.....


    noch ein kleiner Tipp für das Reifen aufarbeiten
    bei sämtlichen Kunststoffteilen denen ich wieder ein wenig Farbe oder Glanz einhauchen möchte, verwende ich Glyzerin


  • ...so nachdem ich für heuer mal meine Aktivität an der Vjatka eingestellt habe, geht es zum vorweihnachtlichen
    Hausputz....man bekommt ja auch da bekanntlich mit Bremsenreiniger fast alles sauber!


    An alle Vjatka - Piloten



    einen guten Rutsch und danach frohe Weihnachten (6. Jänner !!)


    lg
    Andreas

  • ....weil auch gerade im GSF eine Erstserie aus dem Jahre 57 angeboten wird..
    heute beim Stöbern auf der russischen Verkaufsplattform Avito entdeckt, leider keine Preisangabe
    aber ein wirklich schönes Exponat mit gerade mal 38km am Tacho (laut Beschreibung wurde das
    Fahrzeug beschlagnahmt und stand dann)


    da sind schön die Unterschiede zur 2. ten Serie zu erkennen (Tacho, Lichtschalter, Hauptständer, Bremspedal, Kickstarter, Lenkradschloß, Sitzbank, keine Finne und Gepäckträger)




    sogar die Batterie noch aus dem 57er Jahr

  • ja, und auch die Bedienungsanleitung bzw. Typenschein sind vorhanden.
    Allerdings weiß der Verkäufer auch was er da hat, er spricht auch in seiner Artikelbeschreibung
    gezielt nur Sammler an.


  • hallo,
    wo her hast du die gummimantschette für den vergaser? brauche auch eine für den tüf.