vespa 50n wird nach ein paar km laut und kracht

  • hallo !
    ich hab seit ein paar tagen ein problem mit meiner vespa (50N, Bj 79) sie springt
    zuverlässig beim 1. kicken immer an, gestern war alles anders. nicht
    angesprungen, zündkerze raus, gereinigt, wieder rein, angesprungen. nach
    etwa 2 km fängt sie kolossal zu krachen an und motor geht aus. ich hab
    sie an den straßenrand geschoben, nach 10 min. wieder angekickt und sie
    lief, allerdings laut, ich hab sie langsamst nach hause gefahren, sie
    wurde eigentlich immer lauter. heut hab ich sie angekickt, beim ersten
    mal sofort da gewesen, allersdings trau ich mich nicht recht rumfahren,
    um nicht noch mehr schaden anzurichten. habt ihr ne idee auf anhieb, was
    das sein kann?
    beste grüße, susa

  • Krachen hört sich ned gut an. Bei meiner is mal der Krümmer gebrochen, da war sie auch gscheid laut und hat gscheppert.
    Edit: Hatt überlesen dass da Motor ausging, dann wohl doch was anders.

    "For every complex problem, there is an answer that is short, simple and wrong.."

  • Gaser und Luffi noch richtig drauf? Wenn ja, denke ich mal, das irgendwas mit dem Pott nicht stimmt. Also auch da mal genau nachschauen.

    Über Spritverbrauch spricht man nicht. Man hat ihn.

  • so,..heute wieder sofort angesprungen, der auspuff sitzt bombenfest, vergaser auch, luffi (luftfilter??) weiß ich nicht, wo der ist :(
    die fährt die ersten 2 km 1a und dann beginnt so ein surrend pfeifendes geräusch, so bald man vom gas weggeht, das steigert sich dann in richtig lautes krachen, dass man freiwillig stehnbleibt. klingt sehr ungesund. aber alles erst nach ein paar kilometern.

  • *örks* ... getriebeöl ?? wo soll das sein ? dachte, die vespe bekommt genug öl durch die mischung benzin / öl ??

  • Bei der Vespa wird das Getriebe/kupplung separat geölt (Getriebe Öl) wie beim Auto.
    Du hast an der Unterseite 2 Schrauben einmal die Öl einfüll schraube und die ablass schraube


    siehe hier


    Einlass schraube
    http://home.arcor.de/defa/vespa/grafik/oelstand.jpg


    Ablass schraube
    http://home.arcor.de/defa/vespa/grafik/oelwechsel.jpg


    Einfach mal alles auslassen dann siehste ob was drin hast


    Dann einfach neues Öl kaufen (SAE30 glaub) und einfüllen bis es raus kotzt, dann probiere es nochmal

  • Nope im Stand ablassen damit auch sicher alles raus ist, und auch reinigen (bremsreiniger z.b.) also nicht direkt ins Loch sprühen aber das es aussenrum sauber ist.


    Dann testet du es nochmal und sagst dann bescheid, ansonsten schauen wir weiter ;)

  • so,..heute wieder sofort angesprungen, der auspuff sitzt bombenfest, vergaser auch, luffi (luftfilter??) weiß ich nicht, wo der ist :(
    die fährt die ersten 2 km 1a und dann beginnt so ein surrend pfeifendes geräusch, so bald man vom gas weggeht, das steigert sich dann in richtig lautes krachen, dass man freiwillig stehnbleibt. klingt sehr ungesund. aber alles erst nach ein paar kilometern.



    der luffi ist unter dem sitz, das kleine fach vor dem tank einfach aufmachen darunter siehst du den vergaser und den luftfilter (so ein gold blech ding)

  • das öl ist raus,... *stolz guck*,...die einlassschraube,..sieht die genauso aus wie die auslassschraube ? da bin ich mir nicht 100% sicher ob ich an der richtigen dreh.. :huh:



    ok,..luffi sitzt auch felsenfest drauf,...


    was mich jetzt noch irritiert hat,..als ich den bremsreiniger so ein bisschen gesprüht hab ( das ist ja ein tolles zeug ! ) ist von einer schraube am motor ziemlich viel abgebröckelt und das sieht merkwürdigerweise nach rotem plastik aus...die schraube hat jetzt praktisch kaum mehr 'ummantelung', (das nennt sich sicher anders, aber ich weiß nicht, wie ichs beschreiben soll..)

    Einmal editiert, zuletzt von saltnpeppa ()

  • Sind genau gleich, hauptsache der dichtring ist dran :)


    Edit: habe vorhind dein letzten Satz übersehen.


    Diese rote ummantlung ist die Dichtung, die sollte ganz sein. ist so aber nicht schlimm du willst es ja nur testen :)


    Ansonsten wenn sie danach läuft hol dir den dichtring neu (allerdings wieder neues Öl rein :D wenn es die Dichtung vom ablass ist )

    Einmal editiert, zuletzt von Pk-Paule ()

  • so,..nur um nicht dumm zu sterben,..es gibt doch sicher nen trick, das öl in dieses miniloch reinzubekommen ??


    also öl ist nun drin ( ich verrat nicht wie ) <X


    und hier ein paar bilder von der abgebröckelten schraube:




    ich bin nun n bisschen auf und ab gefahren, sie hört sich recht geschmeidig an, allerdings werd ich morgen länger testen...


    auf jeden fall schonmal vielen, vielen dank ! und falls euch noch was zu dieser schraube einfällt, bitte posten !

  • also dass das der dichtring ist, glaub ich eigentlich nicht, denn an der einlass - wie der ablassschraube war so ein rotes gummiringerl dran,..das was abgebröckelt ist ist von der schraube neben der ablassschraube (siehe bild 3 und 4) und eigentlich kann die doch nicht aus plastik sein..ist auch nicht elastisch wie gummi, sondern ganz hart.

  • Ein trick gibt es nicht, aber die richtigen Flaschen gibt es dafür :D


    siehe unten Link (einfach nur die Spitze anschneiden und alles reinstecken was geht :) )



  • also dass das der dichtring ist, glaub ich eigentlich nicht, denn an der einlass - wie der ablassschraube war so ein rotes gummiringerl dran,..das was abgebröckelt ist ist von der schraube neben der ablassschraube (siehe bild 3 und 4) und eigentlich kann die doch nicht aus plastik sein..ist auch nicht elastisch wie gummi, sondern ganz hart.



    ich habe keine ahnung was für ne masse das ist, sieht aber schwer nach einer dichtmasse aus.......die sehr sehr sehr seeeeeeeeeeeeeeehr alt ist.