Glühzündung bei hohem Teillastbetrieb

  • Hallo Forum,

    ich habe derzeit eine Vespa N50 Spezial von einem Bekannten zur Reparatur.

    Phänomen:

    Kein vernünftiger Leerlauf

    Motor geht nicht von der Drehzahl runter

    Motor dreht teilweise einfach hoch wenn man Kupplung zieht.

    Glühzündungen


    War für mich klar: Falschluft

    Zum Setup:

    75er DR

    Leovince Sportauspuff

    Vergaser 16/16 (HD 84, ND 45, CHD 50)


    Nun habe ich alles eliminiert was Falschluft verursachen könnte.

    Habe den Motor zum Schluss auch abgedrückt Und er hält komplett den Druck. Filzring auch neu und gefettet.

    Vergaser auch neu gedichtet. Hat auch den Leckagetest überstanden.

    Motor läuft auch schon besser. Zündkerze war nun bei der 84er Düse nun auch schwarz.

    Habe nun neu abgedüst: HD74

    Nebendüse bin ich runter auf 35, da überhaupt nur hier die Gemischschraube reagiert. Bei den anderen Düsen muss man sie komplett rein schrauben damit der Motor überhaupt Reaktion zeigt.

    Sobald man etwas fetter einstellt dreht er im Stand wieder hoch, ansonsten bleibt er zwar auf Drehzahl und fällt nur langsam wieder ab.

    Die genaue Analyse: Zündkerze Rehbraun.

    Wenn man immer Vollgas fährt oder nur ganz langsam fährt ist alles gut.

    Allerdings habe ich nun gemerkt, dass wenn man im oberen Teillastbereich fährt wieder die Glühzündungen auftreten. Zündkerze hatte ich vorher schon von einer NGK 7 auf eine 8er gestellt. Werde jetzt noch eine 9er versuchen.

    Nun meine Frage:

    Wie kann man bei einem Flachschieber Vergaser den Teillastbetrieb fetter machen? Ich hab ja keine Düsennadel. Einfach HD größer?

    Außerdem kommt der Motor von unten schlecht aus dem Quark. Wird zwar besser wenn man das Standgas anhebt aber das Ansprechverhalten ist trotzdem noch träge.


    Danke.

  • Hallo,

    Ja, Luftfilter und Vergaserraum ölig.

    Habe aber mittlerweile sogar schon einen neuen Vergaser. Keine Besserung.

    Bin eben nochmal ne Runde gefahren, da es heute morgen kühler ist.

    Sobald ich die Gemischschraube weiter raus drehe gibts Glühzündungen.

  • vielen Dank.

    Ich habe über das Zündkerzenloch abgedrückt. Allerdings nicht auf die Kolbenstellung geachtet, das ich glaube dass der Druck am Kolben auch langsam vorbei geht. Was ist der Unterschied bei UT?

    Habe auch alle Dichtungen getauscht bis auf WDR Kulu Seite. Hier habe ich mir dann was gebaut um Leckage durch das Getriebe zu prüfen. (Luftballontest).

    Also der Motor ist ziemlich sicher dicht.

  • ok. Das ist mir soweit schon bewusst:-6. Den Kolben kann man aber so nicht abdrücken, da dieser ja nicht 100% dicht ist und die Luft über die Stosskante der Ringe durch kommt.

    Ich habe gerade eine Dichtprüfung des Kolbens gemacht. Dh. auf OT gestellt und 0,2 bar Druck drauf gegeben. Der Druck ist innerhalb von ca. 2 Sek. weg, wohingegen er bei der Messung mit geschlossenem Auspuff und Ansaugstutzen den Druck über 1 Min. gehalten hat.

    Ich hätte jetzt eher auf falsche Bedüsung getippt.

    D.h. im Teillastbetrieb zu mager.

    Da der Motor sehr hochgezüchtet ist (90kmh) könnte es auch der Wärmewert der Zündkerze sein. Komisch aber dass wenn man Vollgas fährt und vom Gas geht der Motor normal runter dreht (bei magerem Leerlauf)

  • Bei OT ist der Drehschieber zudem offen....

    Das abdrücken ist am Ende auch nur ein Anhaltspunkt.

    Ist der Simmerring zum Getriebe alt und hart und rutscht bei Motorlauf öfter mal raus bzw dreht mit so kannst du das damit nicht ausschließen.


    Abdrücken auf UT mit Auspuff zu und Vergaser ab.


    Achso und 0.2bar.

    Das hält ein kaputter Schlauch auch über paar Jahre.

    Das ist 1/5 Atmosphäre.

    Die Vorverdichtung hat im Betrieb je nach Zylinder bestimmt immer über 2Bar.

  • Macht der Drehschieber wirklich dicht?

    Ich dachte immer dass da ein Spalt von 0,05mm ist.

    Aber Drehschieber ist schon glaub ich kein so schlechter Hinweis. Kann ich den irgendwie testen ohne den Motor zu spalten. Z.B. Endoskop?

    Ich glaube mit abdrücken komme ich da nicht mehr weiter. Ich habe den Luftballon Test gemacht. Wenn ich dann den Luftballon wegnehme und Spucke drauf dann tut sich auch bei laufendem Motor nicht viel. Nur irgendwann eine leichte Blase was ich auf Wärmeausdehnung der Luft schließe.

    Wenn der Drehschieber nicht richtig funktioniert, dann verstehe ich dass er spuckt.

    Aber wie kommt es dann zu Glühzündungen?

    Der Motor springt gut an. WENN der Leerlauf funktioniert dann läuft sie auch rund.

  • Eine Glühzündung ist eigentlich das sogenannte Dieseln.

    Also läuft ohne Zündung weiter.


    Vielleicht meinst du Fehlzündungen?

    Knallt spuckt aus dem Topf?


    Ja.

    Zylinder runter und mit Spiegel eine Sichtprüfung machen.

    Grobe Prüfung mit dünnem Öl wie Balistol Universalöl vorher geht auch.

    Aber nur als Anhaltspunkt.

    Motor muss dafür auch abgesenkt werden.

    ASS ab. Polrad drehen bis Drehschieber zu.

    Balistol rein.

    Sollte stehen bleiben.

    Läuft's weg ist's fritte bzw dann definitiv Zylinder runter und Sichtprüfung.

  • Nein, es sind schon Glühzündungen.

    Wenn ich Vollast fahre, Kupplung ziehe und Zündung ausschalte geht er aus.

    Fahre ich nur Teillast, so 70kmh, ziehe dann die Kupplung und schalte die Zündung aus, dann läuft der Motor weiter. Gebe ich dann Gas macht es BRÖÖÖ und der Motor geht aus. Auch wenn ich den Choke ziehe. Auch wenn der Motor im Stand hoch weiterdreht. Choke ziehen und er geht runter.

  • Find ich auch krass.

    Was ich schon rausgefunden habe DR mit 75ccm.

    Auspuff ist glaub ich ein Leovince. Vergaser 16/16 Dellorto.

    Primärübersetzung kann ich nicht sagen. Ich weiss auch nicht ob die KW anders ist. Vermutlich schon.

    Teillast hört sich jetzt blöd an, ist so eben nicht Vollgas.

    Wie gesagt Maximalgeschwindigkeit so 85 bis 90.

  • ich kann irgendwie nicht ganz folgen, was denn jetzt schon alles unternommen wurde.

    Du schreibst, alle möglichen Falschluftursachen beseitigt zu haben. Dazu war doch mit Sicherheit der Motor auch gespalten oder? Und in dem Zuge hast du aber nicht den Simmerring kupplungsseitig getauscht?

    Den Drehschieber hättest du doch dann auch in Augenschein nehmen können

  • Nein, der Motor war noch nicht gespalten.

    Ich würde es erst mal so versuchen wollen.

    Kulu WDR schliesse ich dadurch aus, dass ich dem Motor abgedrückt habe, bzw. den Luftballon Test gemacht habe.

    Also wenn ich spalte, dann komplett neu lagern, Dichten und Schaltklaue neu.

    Aber erst mal würde ich es so probieren wollen.

  • Es geht hier darum, dass ich einem Bekannten einen Gefallen tue und mir seinen Roller anschaue.

    Natürlich könnte ich ihn auch komplett revidieren.

    Aber erstens ist das momentan nicht das Ziel und zweitens möchte ich dann nicht hinterher draufkommen, das es mit einer Nummer größeren Hauptdüse oder andere Zündkerze auch getan gewesen wäre.

  • Naja habe vor ner Zeit bei ner SS50 einen normalen 75DR mit Pinasco Ritzel und original Auspuff mit Sito-Krümmer verbaut.


    Der vielleicht 55kg Bube macht mit der Hütte ca80 GPS.


    Wenn da so ein fetter Silberrücken wie ich draufhockt wird das nix. 😂

  • ich habe auf meiner eigenen 50R einen 75er Polini, sonst aber alles Original und die macht auch nur so 60-65.


    Zurück zum Thema.


    Nochmals Probefahrt mit ner 80er HD.


    Teilweise geht sie wirklich gut. Vor allem wenn man von Vollgas anhält. LL geht sofort runter.

    Sobald aber die Glühzündungen kommen ists vorbei.

    Ich hoffe wirklich auf die Zündkerze mit dem höheren Wärmewert. Ich glaube wenn die Glühzündungen mal weg sind kann man auch vernünftig bedüsen.

    Habe auch mal eine kleine ND (35er) eingebaut, danach hängt sie super am Gas, hat aber schnell wieder Glühzündungen.