• schau dir mal die zündkerze an, vielleicht ist dort was abgebrochen... obwohl das sehr unwarscheinlich ist, wenn der zylinder unbeschädigt ist... das foto ist leider nicht sehr scharf, aber soweit ich das sehen konte waren da löcher drin, die aussahe als wären sie durch irgend eine flüssigkeit reingefressen worden...

  • Kerze war in Ordnung.
    Der Zylinder lief auch wunderbar. Hatte mäßige Kompression. Musste im kalten Zustand 3-5 kicken.


    PS: Habe leider nur ne handy-cam. Aber ja, es sind richtig Mulden drin. Zylinderkopfdichtfläche ist aber unbeschädigt

    Werde alt, und restauriere dann keine Vespas mehr.

    Gilt auch für mich.

    Einmal editiert, zuletzt von Da_Rolla ()

  • Schweißversuche? Was sollte man da schweißen wollen ?(


    Ob es bereits ab Werk so war?

    Werde alt, und restauriere dann keine Vespas mehr.

    Gilt auch für mich.

  • vielleicht wollte der vorbesitzer des zylinders das teil wegwerfen und dachte er schweisst noch n bisschen rum, als es nicht geklappt hat, hat er es wieder eingebaut und dir verkauft :D

  • Dann wirds wohl nich schlimm sein, den Kopf weiterzuverwenden, wennauch dieser bestimmt nicht die optimale Leistung bietet.

    Werde alt, und restauriere dann keine Vespas mehr.

    Gilt auch für mich.

  • darum klingt die Schweißidee gar nicht so schlecht... es gibt viele Möglichkeiten die Kompression zu erhöhen. Obs gar so sinnvoll ist kann ich nicht sagen, habs so riskant nie probiert.