Ersatztypenscheine - wofür

  • Nur mal interessehalber (durch den anderen Thread mit der 50s):


    wozu zahlen sog "Spezialisten" für einen Typenschein z.B.:



    oder



    an die 300€?


    Kosten da Zweitschriften/Einzelanahmen so viel oder sind nicht möglich oder woran liegts? - scheint sich ja doch zu lohnen (zumindest für den Verkäufer)

  • Damit kann man Rahmen "legalisieren". Wenn man einen entsprechenden Rahmen mit der Nummer aus dem Typenschein versieht kann niemand mehr nachvollziehen ob das Fahrzeug gestohlen ist! Natürlich ist es illegal wenn man mit einem solchen Modell mit umgeschlagener Nummer erwischt wird, aber zum verscheuern an unbedarfte Neueinsteiger (Stichwort Dolce Vita) sind die Lappen ideal! Und eine Vespa mit Papieren bringt gleich mehr Kohle ein!


    Achtung: Dergleichen ist selbstverständlich illegal! Und wenn mir jemand gesteht das er dergleichen macht/gemacht hat dann komm' ich vorbei um ihm persönlich auf die Schnauze zu hauen, es ist nämlich auch 'ne große Sauerei!

    In des Daseins stillen Glanz platzt der Mensch mit Ententanz.

    F. Küppersbusch

  • aber 300€ - macht doch dann wirtschaftlich wirklich nur sinn wenn die schüssel geklaut ist.
    Für Importe oder verlorene Papiere ja dann Mumpitz für den Preis
    - und dann wundert mich halt schon wieder wenn jemand die kriminelle Energie aufbringt einen Roller zu klauen kauft er doch nicht für 300€ im Ebay die Papiere dazu - versteh ich irgendwie immer noch nicht