Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Nachrichten

  • Hallo Freunde,


    ich fahre gestern Abend bei Dämmerung eine entspannte Runde durch den Ortskern. Die Straße wurde vor einem halben Jahr komplett saniert. Flüsterasphalt und schön eben die Straße.


    ich hatte gemütliche 40 kmh auf dem Tacho halbgas 3. Gang.


    Da macht es plötzlich einen Schepperer. Das Geräusch kam von vorne. Höhe Kaskade würde ich sagen. Es klang, als wäre ein Draht gerissen und mit viel Energie gegen Blech geknallt.


    Ich hab sofort die Kupplung gezogen und bin vom Gas gegangen. Dann alle Bremsen geprüft. Alles normal.


    Bei der optischen Überprüfung hab ich auch nichts gefunden.


    Jetzt hab ich Angst, dass meinem Baby was fehlt... was kann das gewesen sein?


    Achso noch paar Details: PX 80 e Lusso Erstzulassung 1993 zur 125er umgerüstet.

  • Hallo Freunde.

    Ich benötige mal eine preisliche Einschätzung für eine PX die evtl. Verkaufen will.

    PX 80 mit eingetragenem DR135. Baujahr 1988

    TÜV 09/24 angemeldet.

    In der Vespa arbeitet ein PX125 E - Start Motor mit DR177. Nicht eingetragen. Motor ist vor ca. 4 Jahren von mir revidiert worden. Ausser Kurbelwelle alle Verschleißteile neu.

    Fahrleistung mit dem Motor ca. 3500 km.

    Neuaufbau und 2k Einschicht Lackierung durch mich erfolgte 2015.

    Löcher im Trittbrett.

    1. Riffelblech wurde damals grob draufgeschraubt.

    2. Beiwagenanschluss.

    Handschuhfach ist von PX alt.

    Radlager vorne neu.

    Bremstrommel vorne aufgedreht.


    Also bisschen gebastelt hier ein bisschen illegal da. (Motor)......

    Sagt mal was dazu. Bitte bleibt im Rahmen eines Forum Angebot Preises.

    Die wilde weite gierige ebaei.. welt will ich mir nicht antun.

  • Liebes Forum,

    ich hätte da mal ne Frage….


    Meine Vespa T5 ohne Getrenntschmierung im motormäßigen Originalzustand will nicht mehr anspringen.


    Sie wurde die letzten Jahre immer regelmäßig sehr wenig bewegt.


    Auf ihrer vorletzten Fahrt ging sie nach kurzer Zeit plötzlich aus – so wie wenn man vergessen hat den Benzinhahn zu öffnen.

    Das war aber nicht der Fall und sie ließ sich auch gleich wieder antreten, hing aber „ein wenig am Gas“ (weiß nicht wie ich das anders beschreiben soll, im Leerlauf neigte sie dazu auszugehen)

    Ich habs dann gerade noch den einen Kilometer nach Hause geschafft.

    Am nächsten Tag habe ich sie dann in der Straße bei mir noch mal angeworfen, nach 20 Metern ging sie wieder aus. Antreten ging wieder, aber zack, war sie wieder aus. Ging noch 3-4 Mal dann war Schluss.

    Seitdem ist nichts mehr von ihr zu hören.


    Meine Vermutung: Zündung oder Spritversorgung?


    Ich hab dann als erstes die Zündkerze getauscht – kein Erfolg.

    Vergaser überprüft, grob gereinigt – nix (sah eigentlich

  • Hallo Leute,

    bei mir ist beim Einpressen des großen Kurbelwellenlagers in das PX 200er-Gehäuse ein durgehender Spannungsriss in der Lageraufnahme entstanden. Ca 1cm lang in Richtung Gehäusebolzen vom nagelneuen Gehäuse. Wie lässt sich so etwas sicher beheben, z.B. Kleben oder muss dies geschweißt werden? Wer kann so etwas sicher schweißen und muss die Stelle dann noch nachgefräst werden. Kann das ein Vespa-Händler?

    Wer hat eine Lösung mit langlebiger Haltbarkeit?

    Danke Vpfreak

  • Nachdem ich meine PK nun komplett gerichtet und auch neue Dichtungen am Motor eingesetzt habe war meine Hoffnung, dass mit der sauerei am Luftfiltergehäuse bis runter zum Hinterrad nun endlich Schluss ist aber leider läuft immer noch die Kraftstoffbrühe richtung Hinterrad.

    Meine Vermutung, dass es an der fehlenden Luftfilter Deckeldichtung liegt, hat sich leider nicht bestätigt. Auch nachdem ich diese nun drin habe, ist mir heute nach kurzer Probefahrt (8 km) wieder ein Tropfen am Lufi Gehäuse unten gewesen.

    Ich habe nun mal von der Radseite Bilder gemacht aber kann leider nicht erkennen wo die Ursache sein könnte.

    Bei meiner Automatik wurde die Ölpumpe ausgebaut und der Kanal zum Vergaser mit einem Stopfen verschlossen, könnte sein dass es hierüber herausdrückt oder Lufigehäuse Dichtung zu Membrangehäuse vielleicht oder oder oder?

    Vielleicht seht ihr ja mehr als ich?