Rahmennummer ungleich FIN

  • Wenn man zufälligerweise herausfindet, dass die hinten eingeschlagene Rahmennummer nicht mit der in den Papieren angegebenen Fahrzeugidentifizierungsnummer (FIN) übereinstimmt, kann man schonmal Schnappatmung bekommen.

    Wahrscheinlich gibt es trotzdem keinen Grund zur Panik - zumindest dann, wenn die Vespa original für den deutschen Markt gebaut worden ist.

    Ob das so ist, kann man meistens daran erkennen, ob es


    - eine Betriebserlaubnis (keine Zweitschrift, häufig gefälscht) gibt

    - im Durchstieg rechts ein Typenschild mit Kerbnägeln befestigt ist

    - zusätzlich eine Plakette auf dem Trittbrett rechts in Höhe des Motorbolzens mit der FIN aufgenietet ist

    - sonstige typenspezifische Merkmale gibt (beispielsweise Zündschloss links am Lenker deutsche Sprint Veloce, Lackfarbe)


    Beim TÜV, bei Verkehrskontrollen oder vor Behörden führt das manchmal zu Irritationen. Nur fachkundige Ansprechpartner wissen dann, dass durch die Vergabe einer FIN in Deutschland die im Rahmen eingeschlagene Rahmennummer zu einer Fabriknummer (Zitat Piaggio) wird, die keinen Identifikationscharakter hat. Damit das Argumentieren leichter wird, stellen wir Euch (danke an MBT / T4) hier eine Kopie eines Schreibens von Piaggio Deutschland zur Verfügung:


    Details

    Trifft auf folgende Vespa Modelle zu:
    50n, 50s, 50ss, 50sr, 90s, 90ss, PV, GS3, GS4, Sprint, T4

Teilen