Vergaser reinigen ohne Ultraschall

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wie man mit Gegenständen der Zahnreinigung einen Vergaser reinigt.
    Ich lese immer wieder den Tipp mit dem Ultraschallbad bei der Reinigung des Vergasers. Nun ist es aber bei mir leider so, daß ich so eine Möglichkeit nicht habe und mit anders behelfen muss.

    Aus diesem Grund nutze ich bisher sehr erfolgreich die Mittel der Zahnpflege, Kaltreiniger und Pressluft.

    So verwende ich z. B. zur Reinigung von kleinsten Löchern (Düsen) eine spezielle Zahnseide für Brücken und Zahnspangen.
    Diese gibt es z. B. von Oral-B (amzn.to/1S3H9S9) und wahrscheinlich auch von anderen Anbietern. Wichtig ist nur, dass diese Zahnseide nicht gewachst ist.
    Großer Vorteil: Die "Superfloss" ist ziemlich dick und wird unter Zug dünn, so dass sie wirklich durch jede Öffnung passt.

    Zusätzlich habe ich mir sog. Interdentalbürsten besorgt (amzn.to/1S3H2Gj).
    Die gibt es in verschiedenen Stärken und Größen und eigenen sich hervorragend zum Putzen wie Muttis Flaschenbürste.

    Dazu kommen dann noch Holzzahnstocher (amzn.to/1MrYUWu) und für hartnäckige Fälle ein paar Borsten einer Drahtbürste sowie ein Fussel freier Lappen (amzn.to/1I2wdKC).

    Mit diesen Hilfsmitteln reinige ich seit Jahren meinen Vergaser und hab' damit die allerbesten Erfahrungen gemacht.

    2.962 mal gelesen