Verkürzt sich der Gaszug, sobald Fasern abreissen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Verkürzt sich der Gaszug, sobald Fasern abreissen?

      moin,
      Mein Problem bestand darin, dass auf einma das Standgas zu hoch war und die Vespe voll auf hohe Drezahlen schob im Leerlauf...
      wusste jez nich sooo genau woran das lag, hab also erstma an den Ventilen rumgebastelt und geguckt was da los ist. Später hab ich den Gaszug ausgehängt und die Vespe lief im Leerlauf ruhig vor sich hin.
      Ich habe jetzt den Gaszug ma herausgezogen und nen neuen eingesetzt, muss jedoch noch son Pinökel anlöten, um ihn am Gasschieber wieder einhängen zu können. Das alte Kabel war verdreht und etwa vier Fasern waren abgerissen...MEINE FRAGE: kann es sein, dass es am Gaszug lag und der sich verkürzte ooooder is es z.B. der Wellendichtring am Vergaser,der jetzt einfach Falschluft ziehn könnte?kann j a auch sein hab halt an den ventilen bischen rumgespielt..
      eigentlich kann man es sich selbst beantworten, aber ich würd halt gerne ne antwort hören von Leuten die halt mehr Ahnung haben als ich :)
    • wow und ich dachte immer ich wüsste was von Vespen, ich hab noch nie die Ventile am Gaser eingestellt :D
      und der Zug wird wenn überhaupt dann länger. Gehe eher davon aus das der Aussenzug verkantet war und die Kiste deswegen hochdrehte (gleicher Effekt wie Einstellschraube des Gaszuges rausdrehen)
      Ob das Normal ist?
      Na ich hoffe nicht!

      Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.