pk xl2 40 km/h spitze - ratlos

  • Versuche jetzt seit zwei tagen mehr leistung aus ner xl 2 rauszuholen , der anzug ist sowas von bescheiden von den 39 km/h endgeschwindigkeit ganz zu schweigen.


    folgende arbeiten wurden bereits durchgeführt:


    vergaser gereinigt und eingestellt
    zylinder gewechselt
    zündgrundplatte und -spule und -kerze gewechselt
    halbmondkeil gewechselt
    keine drossel im krümmer (überprüft)
    auspuff auf durchlass überprüft (scheint normal)



    aber das ding will einfach nicht wirklich schnell fahren :dash:


    gibts irgendwelche weiteren drosseln in der xl 2 ???


    vielen dank für eure antworten


    so long

  • Getauscht wurden die Sachen nicht, nur von anderen funktionierenden Modellen testweise drangemacht um die Fehlerquellen einzugrenzen.

  • wie hoch ist die drehzahl bei 40 km/h?
    Welche Düsen?
    Wie ist die Gasannahme?
    Dreht der Motor sauber?

  • -Hm, Drehzahl ist wohl nicht voll da würd ich sagen - kann das aber schlecht einschätzen, da ich sonst keine vergleichbare Vespe mit dem selben Setting rumstehen hab.
    -HD 65
    -Gasannahme ist gut
    -Motor dreht ganz gut, keine Zündaussetzer oder so.

  • würde dann die Zündung blitzen, Pott wechseln und mit den Düsen rumspielen
    Habe gerade ein ganz ähnliches Problem :(

  • nee leider nicht, haben leider keine pistole zum abblitzen und auch keine zeit gehabt


    weil gestern nen vw bus gekauft


    sobalds was neues gibt werden wir dich in kenntnis setzen


    glaub allerdings nicht, dass es der pot ist, weil der durchsatz noch ganz normal is

  • blitzen ist n muss wenn s nicht läuft.
    Die markierungen sind häufig nicht so doll wie man meint ...

  • Mach mal den Auspuff runter und fahr mal damit. Das geht natürlich nur, wenn man auf dem Land wohnt. Meine lief nur noch 45, hab alles durchgeprüft, mein Händler gab mir den entscheidenden Tipp. Ohne Pott und mit dem Lärm eines Königstiger-Panzers 8o8o8o lief sie dann wieder 55, so wie es sich gehört.
    Der Pott hatte 12-13tkm runter, etwas früh meinte der Händler. Die Ursache könnte wohl das Ausbrennen des Potts gewesen sein - ich hatte nur einen Grill und einen Fön, anstelle eines Schweißbrenners. Dadurch wurde zwar das Öl verbrannt, aber die Kohle blieb zurück, die dann erst recht weiteres Öl aufsog.

  • auch das problem hat sich doch durch den zylinder- und kolbenwechsel erübrigt... außerdem wird man damit wohl keine probleme bekommen solang man nicht anfängt den kopf zu bearbeiten