Meine V50 1.Serie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Meine V50 1.Serie

      So Leute,
      lange hats gedauert, aber endlich, endlich hab ich doch meine erste Vespa gekauft. Auf der Suche war ich seit April 2007, jetzt fast ein halbes Jahr später hat es geklappt, hab sie heute Vormittag abgeholt. Es handelt sich bei der Auserwählten um eine V50 1.Serie Baujahr 1965, am Bodenblech überall noch roter Originallack, nur das Beinschild, die hinteren Backen und der vordere Kotflügel sowie der Lenkkopf wurden mal überlackiert.



      So sah sie vor dem Kauf aus:








      Und so nach dem Kauf nach einer dreistündigen Reinigungs- und Pflegeaktion von mir:



      Nun hab ich aber schon die erste Frage: Wie kann ich den Benzinhahnhebel abbauen um an den Vergaser ranzukommen? So wie ich das erkennen konnte ist der mit einem Dorn befestigt, der ist allerdings schon so verbogen dass ich keine Chance hab ihn rauszukriegen... Was soll ich da machen?
      Gruß,
      Florian
    • na glückwunsch,
      haste also gemacht.
      Sieht schon schick aus die gute :)

      Wenn das der klassische Benzinhahnhebel ist, dass hat der unten am Tank einen Drahtsplint.
      Der sollte sich herausziehen lassen.
      Falls nicht, dann kannst du versuchen, den Splint zu drehen.
      Dann geht der leichter raus.

      Oder du lässt den Hebel am Tank und machst die Dichtung vorne am Hebel ab.
      So kannst du den Tank samt Hebel rausnehmen.
      Roller-aus-Blech.de
    • Hallo Shova,
      ja, ich hab zugschlagen. ;)

      Der Splint lässt sich leider nicht rausziehen da er total verbogen ist... Das mit dem rausziehen samt Benzinhahnhebel werd ich morgen mal probieren. Der Sprit muss endlich raus und der Benzinschlauch ist auch schon total hart und hinüber... Mal sehen, wenns nicht geht mit dem rausziehen, gibts dann noch nen Trick?
    • mit ner Zange solltest du den Splint geradebiegen können.
      Ansonsten halt den Weg mit der Dichtung

      Dichte den Hahn dann mal neu ab und vergewisser dich dass er zuverlässig arbeitet.
      Roller-aus-Blech.de
    • Shova, dein Tipp mit dem Benzinhahnhebel durchziehen war goldwert, hat super geklappt! ;)

      @basti2507: Bezahlt hab ich für die Kiste 800 Euro, inkl. Papiere.

      Hi Simon,
      der Lack unten am Trittbrett ist wirklich super erhalten (war ja auch ne riesige Drecks-Ölschicht drauf), Dreck und Öl konservieren offensichtlich hervorragend. Der Lack oben ist zwar nicht schön, aber OK, vielleicht werd ich probieren den Originallack wieder freizulegen, der wurde nicht abgschliffen sondern einfach der neue drübergepinselt. Das Tuning will ich auf jeden Fall wieder zurückbauen, ich hoffe sehr, dass kein Tuningzylinder drauf ist... Wenn doch dann verkauf ich den Motor und besorg nen Originalen.

      Hab grad den Vergaser vor mir. Ist ein 19er DellOrto mit einer 69er Hauptdüse und einer 60er Nebendüse, meine Hoffnungen auf einen originalen Zylinder schwinden.... :wacko: :wacko:

      Simon, deine ist doch original, welcher Vergaser ist denn da drauf und welche HD und welche ND?

      Hab heute auch ne neue Zündkerze besorgt, eine Bosch W5AC, passt das?

      Und noch SAE30 Rasenmäheröl von Liqui Moly fürs Getriebe, passt das?
    • So, ich war heute wieder schwer am Werk! Bildchen gibts auch. Heute hatte ich es auf den hartnäckigen Erde-Ölschlamm im Motorraum abgesehen, der war dort fast 1cm dick!!
      Seht selbst:



      Ich hatte da auch den Motor draußen, schaut euch mal den Zylinder an. Sieht für mich nach original aus, kann das jemand mit einem geschulten Augen bestätigen?



      Die größten Sorgen bereitet mir aber im Moment der Rost im hinteren Radkasten... Was soll ich dagegen machen? Wollte es heute abschleifen und mit Anit-Rost Grundierung überstreichen, mein Vater meint allerdings ich sollte sie zum strahlen bringen und dann professionell gegen den Rost schützen lassen. Was meint ihr?



      Und hier nochmal ein Blick ins innere des Rahmens, Originallack wohin man sieht und wie ich finde im super Zustand. Achtet auch auf den Sticker unter der Öffnung fürs Werkzeugfach, was bedeuten die Zahlen darauf?



      Habs übrigens auch geschaffe alles wieder ordentlich zusammenzubauen und bin gerade ein wenig Stolz auf mich! 8) ;)

      Danke und Gruß,
      Florian
    • Vespa Fahrer Avatar

      Jossi schrieb:

      Hallo Florian,

      herzlichen Glückwunsch eine echte Seltenheit!!!!

      Hier ein Bild von meiner Bj 63 zur Anregung:-)

      Grüße


      Hi Jossi,
      danke, bin sehr froh dass ich se gekauft hab. Als ich sie nach dem Kauf hinten im Auto drin nach Hause gefahren habe war ich sehr skeptisch und habe es schon fast bereut 800 Euro für einen Haufen altes Metall gezahlt zu haben. Doch die Kiste entpuppt sich immermehr als perfekter Kauf. Ich würd se auch jetzt nicht mehr hergeben, dafür häng ich schon zu sehr an ihr. :love: :love: :love:

      Hier noch ein aktuelles Foto von heute: Sie fährt 1A!




      Florian
    • guter kauf.
      preis passt auch.
      hat der jürgen doch mal wieder was besseres gehabt.

      der zylinder scheint mir nicht original, evtl. ein DR.

      kannst aber einfach herausfinden, steht auf der Seite vom Lüfterrad unterhalb des Stehgewindes zumindest der Hersteller drauf!

      wenn du sonst noch fragen oder schwierigkeiten hast, ich wohn nicht weit weg von dir, kannst vorbeikommen oder anrufen.

      :thumbup:
    • ich würds halt erstmal mit benzin versuchen. wenn der zweitlack keinen härter enthält, sollte es abgehen. sonst gibts da viele chemikalien. aber da weiß ich auch nicht mehr.
      gruß

      Vespaholiker

      Die Besten Vespaschutzdecken zum unschlagbaren Preis nur hier MINUS 10% unter Dienstleistungen !!!

      Detailvideo: [url]http://www.youtube.com/watch?v=CUNJUcwmP54[/url]