Wie Kurbelwelle aus Lager entfernen ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie Kurbelwelle aus Lager entfernen ?

      Hallo,



      ich habe den Motor gespalten und stehe nun vor dem Prob daß ich die Kurbelwelle nicht aus dem Lager bekomme. Habe es mit Plastikhammer und Eichenholzstück und normalen Hammer versucht. Scheint sich aber keinen Millimeter der Gewalt zu beugen. Gibt es da einen Trick ? Muss ich das Lager ggf. erhitzen mit Flamme ?
    • Wäre hilfreich, wenn Du postest, um welche Deiner drei Vespen es geht. Da gibt's nämlich unterschiede.

      Bei der V50 habe ich es vor ein paar Wochen so hinbekommen:

      1. Motor gespalten
      2. Bremsankerplatte runter
      3. Kupplungsdeckel runter
      4. Primärzahnrad demontiert
      5. Mutter wieder auf Welle geschraubt (evtl. Feingewinde; AUFPASSEN!!!)
      6. passende ALTE Stecknuss mit Verlängerung aufgesetzt
      7. Mit großem Hammer langsam zur Kurbelwellenseite rausgetrieben
      8. Beim letzten Schlag den Daumen grün und blau geschlagen :-4
      9. Das Lager dann dementsprechend genauso entfernen.

      Einbau:
      1. Mit Heißluftfön Gehäuse erhitzen
      2. Lager einsetzen und mit Hilfe einer entsprechend großen und passenden Stecknuss und Hammer passend reintreiben
      3. Die Kurbelwelle geht dann Kupplungsseitig eigentlich sehr gut wieder ins Lager und kann dann Motorseitig wieder mit aufgesetzter Mutter und Stecknuss in das Lager getrieben werden.
      Ich bin mit der Vespa über die Alpen nach Italien gefahren. Unter [url]http://www.pankow.de/2011/09/vespa-mi-amore-mit-der-vespa-50-n-spezial-uber-die-alpen-nach-italien/#more-357[/url] gibt's dazu einen kompletten Reisebericht
    • wobei beim Eintreiben Vorsicht geboten ist.
      Ist eigentlich ne ganz schlechte Methode, da dadurch die Kurbelwellenwangen verschoben oder sonstwas werden können.
      Die Wangenlager sind ja zum Wellenlager versetzt... Besser Welle einziehen.

      Welle ins Eisfach, Lager innen mit nem heißen Eisen (Verlängerung vonner Stecknuss oder so) erhitzen, dann sollte die Welle sich eigentlich mit der Hand reinschieben lassen... Ansonsten mit ner Einziehvorrichtung - bei den LFs geht das z.B. mit der Kupplung - einziehen.
      Wer reitet so spät durch Nacht und Wind...?
    • Vespa Fahrer Avatar

      2phace schrieb:

      wobei beim Eintreiben Vorsicht geboten ist.
      Ist eigentlich ne ganz schlechte Methode, da dadurch die Kurbelwellenwangen verschoben oder sonstwas werden können.
      Die Wangenlager sind ja zum Wellenlager versetzt... Besser Welle einziehen.

      Welle ins Eisfach, Lager innen mit nem heißen Eisen (Verlängerung vonner Stecknuss oder so) erhitzen, dann sollte die Welle sich eigentlich mit der Hand reinschieben lassen... Ansonsten mit ner Einziehvorrichtung - bei den LFs geht das z.B. mit der Kupplung - einziehen.


      Ich spreche ja auch nicht von brachialer Gewalt. Man muss das natürlich schon Gewissenhaft und ordentlich machen. Bei mir hat's sehr gut geklappt. Ich war mir allerdings beim Schrauben auch bewußt, was alles empfindlich ist und kaputt gehen kann.
      Ich bin mit der Vespa über die Alpen nach Italien gefahren. Unter [url]http://www.pankow.de/2011/09/vespa-mi-amore-mit-der-vespa-50-n-spezial-uber-die-alpen-nach-italien/#more-357[/url] gibt's dazu einen kompletten Reisebericht