Vespa will nicht mehr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vespa will nicht mehr

      Hallo,

      in diesem Winter habe ich ein paar änderungen an meiner Vespa gemacht und zwar habe ich die überströme angepasst und eine Lippenwelle im Zusammenhang mit meinem Membranansaugstutzen eingebaut.
      Ich habe alles wieder richtig eingestellt(Zündkontakt, ZZP...), die Kerze gibt Funken und Benzin kommt auch an, aber die Vespa will nicht anspringen (verdichtung ist auch ok)
      Wenn mir einer helfen könnte wäre es echt nett.
      MfG
    • Ist halt ne kleine Starthilfe, aber wenn die Kerze eh nass ist...
      würde mir wohl noch einmal die Zündung und alles dazugehörige näher anschauen
      Mit dem Gemischeinstellung hast du bestimmt schon experimentiert
      Wenn der Zylinder Kompression hat und der Pott nicht zu ist müssts gehen.
      Vlt. ist ja auch ein Kurzschluss drin, denke da an Bremslicht, Masse und solche Späße
      Roller-aus-Blech
    • Hast' vielleicht recht mit den Kurzschlüssen usw, muss ich mal alles checken. Beim letzten mal als sie nocht lief stotterte sie manchmal ging kurz aus und ging wieder an.
      Danke für Deine tips
    • So hab sie gerade zum Laufen gebracht, aber irgendwie geht sie dann auch nach ein paar minuten wieder aus. Komischerweise kommt aus dem uaspuff sehr viel Gemisch raus, bzw das riecht noch nach unverbranntem Sprit. liegt das vlcht daran, dass ich mal nen klemmer hatte und dass der kolben beim auslass nicht mehr dicht ist.?? ich habe nämlich die groben riefen mit schmirgelpapier behoben....