Wie Konusstift an Schaltgabel entfernen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie Konusstift an Schaltgabel entfernen?

      Hallo,

      habe an meiner V50 den Motor offen und will den O-Ring an der Schaltgabel tauschen, da es dort undicht ist. Aber der Konusstift will nicht raus und ich will auch nicht mit roher Gewalt drauf hauen. Gibt es da einen Trick?

      Danke, Alex.
    • Hatte das selbe Problem, auch undicht an der stelle und hab den stift nicht rausbekommen....

      aber, drücken drücken drücken!



      in richtung motor (auf dem Bild nach links)

      um sicher zu gehen aber bitte noch mal nachmessen welches ende dicker ist.
      der unterschied dürfte sich im zehntelbereich wiederspiegeln (0,5-0,8 mein ich)

      greetz
      smallevil
      Ich wurde neulich beim Putzen geblitzt....Jetzt ist der Lappen weg.
    • Ja der ist nicht leicht rauszubekommen, da hilft wirklich nur "kloppen, kloppen kloppen"
      planes, bikes, beer cans, things you trust are built from aluminium!

      --->*trust in aluminium, Save Plastic for Dildos*<---
    • Da gibts nur eines Autogen mit 2-4mm Brenner und erhitzen bis die ganze gabel rot glüht dann geht er ganz leicht raus
      VO-Glühkindler

      Fuhrpark Gandi: Gulf VBA177, autunno125, PX80, XL2(war einmal)


      INN-Team Hall

      Lüfterräder und Kurbelwellen sind Verschleissteile
    • ich frage mich gerade ob nicht eventuell durch die erhitzung ins rotglühende die festigkeit des stahls negativ beeinflusst wird.
      denn das teil soll ja beim schalten (gerade wenn mal ein gang hakt) nicht verbiegen.
      Schon mal was vom kohlenstoffdiagramm gehört??
      ...aber mag sein das das in diesem zusammenhang nicht relevant ist.

      Es geht aber definitiv auch ohne heißmachen!!


      greetz
      smallevil
      Ich wurde neulich beim Putzen geblitzt....Jetzt ist der Lappen weg.
    • Also: Der Konusstift ist raus!

      Ich habe zwei große flache Schraubenzieher zwischen Schaltgabelunterteil und Motorgehäuse gesteckt, so dass die sich die Schaltgabel beim drauf hauen nicht verbiegen kann. Dann vorsichtig mit einer 1/4-Zoll Verlängerung mit nicht zu heftigen geziehlten Schlägen auf die schmale Seite des Stiftes geschlagen. Nach 10-15 Schlägen hat er sich langsam bewegt. Jetzt mit einem 3mm Durchschlag vollends raustreiben. Alles im kalten Zustand.

      Gruß und Danke noch mal für die Tipps!

      Alex