Wie Stoßdämpfer wechseln?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie Stoßdämpfer wechseln?

      Hallo,

      hat zufällig jemand eine Ahnung wie man den Stoßdämpfer einer Vespa 50 Special (vorne) wechselt?

      Ich hab gehört, dass man da mit der Flex ran muss? Stimmt das?? Oder gibt es da auch einige Tricks wie man den alten runter bekommt?

      Danke für eure Tipps!
    • Da musst du NICHT mit der Flex ran.

      Oben mit einem großen Schraubendreher die Stange halten, dann den oberen Deckel abschrauben
      fertig
      dann kannst du die Feder rausnehmen, noch weiter zerlegen geht nicht

      ist der Dämpfer schon älter mach dir keine großen Hoffnungen, dass er so leicht auseinander geht.

      Gruß alex_metal
    • Mich beschäftigt gerade die selbe Frage. Ich möchte den vorderen Stossdämpfer ausbauen, ohne die Gabel auszubauen. Also: Rad ab, die unteren Schrauben lassen sich problemlos lösen, aber bei der oberen Mutter dreht sich der gesamte Bolzen mit.
      Mit einem Schraubenzieher kommt man mit montiertem Kotflügel leider nicht an die Kerbe ran.
      Mit Ratsche + Schlitzaufsatz kann man zu wenig Kraft drauf bringen...
      Gibts ne andere Möglichkeit als die Felx? (Der Stossdämpfer ist noch okay, nur eben der originale).
      Ich würd mich über eure Problemlösungen freuen!
      Vielen Dank.
      Meine Vespa verliert kein Öl. -> Sie markiert nur ihr Revier!!
    • den obersten teil des stoßdämpfers mit ner zange packen (Wapu oder Grip)
      und dann mit nem schraubenschlüssel die mutter lösen
      ... ja das sowieso schonmal nicht !

      Anerkannter Stehbolzen Mörder ! ... ich krieg se alle klein

      www.rprt.de
    • kann hier auf der arbeit die bilder nich sehen ...sorry
      aber die mutter, mti der der stoßdämpfer an der gabel befestigt wird
      ... ja das sowieso schonmal nicht !

      Anerkannter Stehbolzen Mörder ! ... ich krieg se alle klein

      www.rprt.de
    • oben kannste mit nem kurzen 14er schlüssel ran, wenn rad unten ist, ist nur sau fummelig, dann den dämpfer abflexen, die polierte stange auf 2 seiten viereckig flexen, dort mit ner gripzange ansetzen und rausdrehen.

      ganz ehrlich. duw illst keinen originalen dämpfer fahren. zumals davon eh nur nachbauten gibt. wenn du nen guten dämpfer vorne willst, bau dir den sip rein, alles andere ist nur kacke. der sip ist "so akzeptabel"

      besser geht aber nicht, da das bremsmoment des rades gegen den dämpfer abgestützt wird.
      Aufbau eines Rennrollers für die European Scooter Challenge

      ESC 2013+2014: K5
      ESC 2015+16: K5 + K1
      BaB-Race-Meister 2015+2016

      Die, die die, die die Plastikroller erfunden haben, verdammen, vergessen, dass Plastik für Piaggio Leben bedeutet.
      - frei nach Konrad Duden
    • schwingenabdeckung ab, muttern löbsen blech runterziehen, dämpfer von der achse ziehen fertig ?!
      ... ja das sowieso schonmal nicht !

      Anerkannter Stehbolzen Mörder ! ... ich krieg se alle klein

      www.rprt.de
    • so hab das ding jetzt runtergeprügelt! den neuen hab ich auch gleich drau gemacht. Was jetzt etwas komisch ist, wenn die Vespa jetzt auf ihrem Hauptständer stet ist das Voderrad nicht mehr in der Luft ... legt sich das wenn der Dämpfer eingefahren ist, oder an was liegt das?
    • Je nach dem was für einen Dämpfer Du nun eingebaut hast, kann es natürlich auch beim korekten Einbau sein, dass der etwas länger ist, als der alte und die Schwinge nun nicht mehr so weit eintaucht. Hatte/habe das gleiche bei meiner Spezial auch, als ich einen V50-Bitubo eingebaut habe. Setzen wird sich da m.E. aber nicht mehr so viel, als dass das Voderrad wieder in der Luft schwebt...
      Über Spritverbrauch spricht man nicht. Man hat ihn.