Was bedeuten die Modellbezeichnung bei der V50?

  • Hi Leute,
    Wer kann mir erklären, was die Abkürzungen bei den Modellbezeichnungen beteuten (v50 50n 50r 50s).
    ?( ?( ?(
    Wo liegt der unterschied zwischen einer 50r oder einer 50L. Für mich sehen die alle gleich aus augenonnen die Special mit dem Eckigen licht.
    Würde mich über aufklärung freuen


    Gruß Flo :thumbup:

  • die meisten buchstaben HINTER der 50 sind uninteressant.


    es gibt genaugenommen nur 2 modelle der kleinen 50er


    die v50
    und die pk50


    von der v50 gibt es die mit rundem lenker (v50) und die mit eckigem lenker (v50 spezial) und n paar unterteilungen noch, aber im prinzip wars das.
    von der pk gibts dann auch nochn paar untermodelle die sich in details unterscheiden. (pk 50 / pk50s / pk50xl / pk50xl2) hier sortiert nach baujahren, sind quasi alles facelifts vonner pk50

  • grobe v50 aufteilung:


    50 ist italienisches rundlicht mit vollgummileisten, geschlossenen felgen und 9 zoll
    50 l ist wie darüber, nur scheinwerferzierring und aluleisten mit gummieinsätzen...
    50 r sind italienische rundlichter mit 4 loch felgen und 9 zoll
    50 special sind die mit dem eckigen licht
    50 n sind deutsch, haben alle 10 zoll und entweder geschlossene felgen oder 5 loch, je nach baujahr
    50 s ist etwas schneller und mit 60 km/h in den papieren eingetragen
    50 ss ist nochmal ne ecke schneller (und teurer..)


    soviel zu

    Zitat

    die meisten buchstaben HINTER der 50 sind uninteressant.

    :S

  • Hi,


    hab mal ne Frage zur 50s mit 60 km/h Eintragung. Ist die immer mit dem Autoführerschein zu fahren? hatte auf ebay mal eine gesehen da hatte der Besitzer die als Kleinkraftrad angemeldet (also kleines Versicherungskennzeichen) im Rahmen der DDR Regelung. Hatte er auch vom TÜV ne Bestätigung für.


    Wunderte mich etwas da ne Vespa ja kein DDR Fahrzeug ist... Meine Frage also: wie sind die 50s Modelle meistens anzumelden. Als Kleinkraftrad mit Versicherungskennzeichen oder schon als LKR mit richtigem Kennzeichen ?

  • Wunderte mich etwas da ne Vespa ja kein DDR Fahrzeug ist...




    Eventuell war es schon vor der Wiedervereinigung in der DDR zugelassen und hat deshalb Bestandschutz. Ist aber nur so eine Idee. Oder sie wurde einfach ohne ABE vorzulegen versichert.


    Und eben nachgeschaut, google sei dank. Übergangsregelungen Fahrerlaubnisverordnung §78 Punkt 8 c: Kleinkrafträder und Fahrräder mit Hilfsmotor im Sinne der Vorschriften der Deutschen Demokratischen Republik, wenn sie bis zum 28. Februar 1992 erstmals in den Verkehr gekommen sind.


    Also zulässig wenn die Vespa vor Februar 1992 erstmalig in der DDR bzw. nach deren Gesetzen in Betrieb genommen wurde.