kupplung ganz komisch v 50 n

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • kupplung ganz komisch v 50 n

      jo also bin heute zum 2ten mal mit meiner vespa gefahren

      ( hab schon in sufu geguvkt aber nicht das passende gefunden)



      ja also am anfang war nochalles normal

      als iwie hab ich dann gemerkt dass was mit der kupplung nicht stimmt

      iwie is alles vertuascht

      es gibt keinen ersten gang

      der leerlauf wechselt mal auf den virten mal aufm ersten ab un zu auch so zwischen den zahelen aber nie auf den punkt der armatur

      is immer unterschleidlich

      und die gänge sind sowieso alle komisch ich ab das gefühl das ich nur 2 habe

      ich sleber hab nix an ihr gemacht

      aber mein vorgängetr hat se komplett auseinandergenommen um se zu lackiern

      woran liegt das

      hoffe ihr könnt mir weiterhelfen

      bin noch iemlich neu im vespabereich

      es kommt mitr sowieso komisch vor dass ich 4 gänge habe

      mein vater hatte damals dieselbe vespa (jahrgang, eckiger scheinwerfer) aber nicht mit 4 sondern mit 3 gang
    • doch doch,4 Gänge stimmt schon.Es kann sein,dass du die Schaltzüge mal richtig einstellen/nachstellen musst.Dein beschriebenes Problem hat weniger mit der Kupplung zu tun denk ich
      If It Has Tits Or Wheels It WIll Give You Problems...
    • hm ja alos ich hab jetz ma geguckt wie das abläuft beim schalten und bin unten an die schwinge gestoßen....

      da war ein kabel ausgeklemmt

      immerhin der leerlauf geht jetz wieder

      aber

      die hat iwie keine gänge!

      und es kommt mir komsich vor dass ich die schaltarmatur auch ohne kupplung zu ziehen ganz locker drehen kann!

      is das normal???

      zur feineinstellung hab ich iwie nix gefunden...

      gibs da nich sone gebrauchanleitung oder so?
    • Das ist natürlich nicht normal!!
      Entweder ist oben am Lenkkopf ein Zug ausgehängt oder unten am Schaltkreuz. Ein gerissener Zug hat gleiche Symptome. Kontrollier das mal.

      Zum Einstellen der Schaltzüge:
      Du musst den Schaltgriff auf Leerlauf stellen, unten das Schaltkreuz auch. Dann einen Zug unten am Schaltkreuz mit der Zange greifen, auf Spannung bringen und den Nippel festschrauben (natürlich einhängen davor). Dann nimmst den anderen Schaltzug und ziehst den so fest wie möglich mit der Zange und machst das gleiche mit dem Nippel wie beim ersten.

      Jetzt sollte nur noch wenig Spiel beim Schalten sein. Falls das Spiel plözlich größer wird, war eine Zughülle noch nicht richtig in der Aufnahme und du musst oberes Spiel wiederholen.

      Zum Schluß schraubst du die Spannschrauben soweit raus, bis du die gewünschte Spannung erreicht hast.
      Biete nix mehr an...