Lack Aufbereiten, Konservieren Freilegen was verwendet ihr?

  • Hallo zusammen will hier mal zusammentragen wie man Lack aufbereiten, Konservieren oder Freilegen kann? Habe mich in der Suche durch einige Beiträge Gelesen und mir gedacht eine Sammlung wäre doch nicht schlecht? Bitte Postet also womit ihr welche Arbeiten macht evtl. mit Link oder kurzer Beschreibung falls es etwas zu beachten gibt.


    Freue mich auf Tipps und Tricks


    Bitte nur Mittelchen aufschreiben womit ihr selbst schon gearbeitet habt und nicht ich habe mal gehört das man mit keine Ahnung was ganz tolle Sachen machen kann!!!!!
    Evtl. auch wenn euch etwas nicht zufriedenstellt bitte mit dazu schreiben.


    Gruß Paul

    Alle sagen es geht nicht! Dann kam einer und hat es gemacht.

  • Ok, fang ich mal mit klassischen reinen Aceton an.
    Ist gut zum Dosenlackentfernen. Jedoch ist er zu flüchtig um ihn nur drüber zu kippen.
    Am besten wie auf dem Bild die Stellen mit Klopapier bandagieren und dann immer wieder mit Aceton nass machen.
    Dann im richtigen Moment alles runterwischen, und der Dosenlack ist fast ganz runter. Am besten mehrmals wiederholen.

    Gruß Luk


    Nicht alles was zwei Backen hat ist eine Vespa.

  • Mit Wachs und Politur. Wobei das für mich auch Neugebiet ist. Aber der Rote Lack ist definitiv ziemlich dünn, auch wenn man aufpasst. Deshalb würde ich auf Wachs wert legen.


    Der Windsurfgleiten hat was gepostet von so einer 3M Bürste, das würde hier gut passen und mich auch interessieren, wenn er hier das mal mit Bildern zeigt.

    Gruß Luk


    Nicht alles was zwei Backen hat ist eine Vespa.

    Einmal editiert, zuletzt von Lukk ()

  • Was ist los haben eure Roller keinen Lack? 8|
    Die Bürste nennt man bei uns Negerkeks ist Super um Blech Blank zu machen! Aber für lack nicht zu gebrauchen!

    Alle sagen es geht nicht! Dann kam einer und hat es gemacht.

    Einmal editiert, zuletzt von Stoxnet ()

  • Negerkeks
    Du meinst Gebäck eines maximal pigmentierten Mitbürgers mit afrikanischer Herkunft oder? :)


    Ich hab mir gerade Fertan zugelegt. Werd mal berichten wie ich damit zufrieden bin.

    Ob das Normal ist?
    Na ich hoffe nicht!


    Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.

  • Fertan hilft nicht bei der O-Lack Freilegung, sondern dient der Konservierung blanken Blechs.


    Um den O-Lack nach der Acetonkur wieder glänzend zu bekommen und letzte Ü-Lack Reste zu entfernen, würde ich eine Schleifpolitur anwenden, persönlich habe ich mit "Rot-Weiß" Produkten gute Erfahrungen gemacht. Nach der Politur dann noch mit Wachs o. ä. konservieren.

    Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

  • Jepp, Fertan hat mit Lack wirklich nichts zu tun. Riecht wie abgestandene Cola und ist neben der Blechkonservierung eigentlich als Rostumwandler zu benutzen, was auch nach meiner Erfahrung gut funktioniert.

  • Noch jemand Vorschläge oder Bilder? Womit Poliert ihr?

    Alle sagen es geht nicht! Dann kam einer und hat es gemacht.

  • zum konservieren von blanken stellen owatrol, zum polieren von chrom (oder allem möglichen blanken metall-gedönz) ako-polierpaste :love:
    hammer zeug, gibts im müller-dogeriemarkt, kostet keine 2€.
    ich hab mir mal aus einer laune raus never-dull besorgt, aber gegen ako kann man das echt vergessen.

  • Werde demnächst das Aldi Poliermittel testen. Helfen wird es aber nur denen, die das auch schon gekauft haben.
    Kommt von der "Duisburg Chemical GmbH" vllt stellen die das nicht nur für Aldi her.

    Gruß Luk


    Nicht alles was zwei Backen hat ist eine Vespa.