Umbau: Reserveradfach PK 50 S

  • Hey Com,


    nachdem ich mir schon des öfteren überlegt habe, genau dasselbe hier zu machen wie dieser User vor mir (thread) gehe ich das ganze thema jetzt mal an.
    ich habe mir auch überlegt das reserveradfach mit einem blech zu verschließen & irgendwelche halterungen einzubauen o. a. .


    dabei bräuchte ich jetzt hilfe, (da der user seit 2007 nicht mehr aktiv ist). weiß jmd wie man des am besten befestigt ?
    die schablone mache ich selbst & das blech bekomme ich auch noch hin ^^ desweiteren hab ich mir auch überlegt dort
    eine anlage einzubauen (für weiher-abende, falls wir mal keine party machen & eh eine große anlage dabei haben: bild ).


    jedoch will ich da auch eine batterie einbauen, was aber bis jetzt das größte problem ist ! ?(
    weil die vespa im standgas laufen lassen ist nicht angenehm & da bräuchte man dann auch leistungsstärkere boxen.
    geht des das ich eine batterie einbau, die dann natürlich auch für die anlage reicht, das die von der vespa wieder aufgeladen wird ?
    (das des geht is mir eig klar nur wie mach ich des oder ist es doch nicht möglich :?: )
    dabei will ich aber das ich die batterie nicht fix montiert ist, sondern zum herausnehmen (die anlage ebenfalls).


    hat da jmd schon damit erfahrungen gesammelt ?


    lg
    andré

  • nimm ein Stück Pappe, halt es unter das Seitenteil und zeichne grob die Form an die da Verschlussblech haben muss, dann schneidest du den Pappendeckel zu und passt ihn an
    damit hast du dann dein "Schnittmuster" für das Blech, da kannst du dann nach Gusto/Fähigkeiten an die Vespa anschrauben, -nieten, -schweißen ...


    die Bakterie stellst du dann in das fertige Fach und fixierst sie mit einem Batteriehaltegummi, die Ösen dafür kann man aus Blechstreifen biegen und annieten ...



    wobei die Bakterien die da sinnvoll reinpassen kaum in der Lage sein dürften eine Stereoanlage über längere Zeit sinnvoll zu versorgen, dafür baust du lieber eine Anhängerkupplung an deine PK und hängst einen Stromerzeuger an ;)
    das Laden der Batterie über die Vespa ist hingegen kein Problem, einfach die Elektrik einer Elestart adaptieren ...

  • ok, dann werde ich nieten oder schrauben probieren ^^
    mit dem herausnehmen meinte ich eher des das ich sie fürs aufladen nicht fix an der Vespa haben will (sollte auch ned umständlich sein sie auszubaun)


    mit einer autobatterie haben wir schon 2 jbl boxen + nen selbst gebauten verstärker, am laufen gehabt & hat für 7 std gereicht ! (mächtiger wumms für 2 so kleine boxen 8) )
    werde die anlage so konfigurieren das sie natürlich ned zu viel strom braucht ;) (gibt ja auch radios die mehrere wochen mit batterien laufen)


    zum adaptieren: wenn mir wer des zeug hinschmeißt wüsst ich ned genau wo ich wie was anschließen soll,
    kannst du/ihr mir des erklären wie ich des mach das ich des alles einbau damit meine batterie geladen wird ?



    :thumbsup:

  • mit dem Batteriegummi (bei Vespen mit Bakterie ja eh Standard) ist das Teil ggf. in wenigen Sekunden ausgebaut, wenn du dann zusätzlich noch die Pole mit "Schnellklemmen" versiehst brauchst du kein Werkzeug dafür ...



    für den Umbau auf Elestartelektri(c)k ;) würde ich mir mal den Schaltplan einer PK Elestart anschaun, das ist im Grunde keine wilde Sache, nur der Spannungsregler sieht auf den ersten Blick etwas verwirrend aus (so viele bunte Kabel 8| )


  • für den Umbau auf Elestartelektri(c)k ;) würde ich mir mal den Schaltplan einer PK Elestart anschaun, das ist im Grunde keine wilde Sache, nur der Spannungsregler sieht auf den ersten Blick etwas verwirrend aus (so viele bunte Kabel 8| )


    Wie als ob du auf LSD wärst.


    Also ich wäre eher für einen Anhänger, passt mehr rein :D

  • Naja, man kann natürlich sich teuer Mittelaltertechnik von einer Elestart besorgen, aber warum?
    Einfach sich umschauen, du brauchst einen Spannungsregler incl. Gleichrichter für 12V schätze ich.
    Also einfach mal bisschen umschauen bei den neuen Rollern, die haben da eine sehr gute Ersatzteilversorgung und universale Gleichrichter.
    Mit denen kannst du wie vorgesehen auch 12V Bleiakkus laden und schöner Nebeneffekt, du kannst Platz sparen und deinen Hupengleichrichter ausbauen, die gehen eh alle Jahre kaputt. Die Hupe kann dann an den neuen Gleichrichter angeschlossen werden. (eig gilt das dann auch für den Spannungsregler, dann kombinierst 3 Teile in einem)
    Wenn du nicht ganz so fit bist plane das hier weiterhin öffentlich im Thread ich helfe da gerne und Chup und Konsorten können sicherlich viel zu beitragen.


    Trotzdem wirds sicher eng! Denn die Backe ist so rund, dass man kaum was so einbauen kann, dass es herausnehmbar ist.


    Willst du die Backe richtig dicht machen? Also unten ein Blech anpassen um abschließen?
    Wenn ja würde ich das nur mit den vorhanden Gewinden am Rahmen verschrauben und mit Karosseriekleber schön die Fugen abdichten, so wie Piaggio die Backen zum Rahmen abgedichtet hat.
    Wobei ich stark für Alu wäre, lässt sich am besten verarbeiten und gammelt nicht!



    Echt?
    Du hast nicht ernsthaft Weiher in die Tags geschrieben?

    Gruß Luk


    Nicht alles was zwei Backen hat ist eine Vespa.

  • Du brauchst das für dein Lade-Problem:


    oder bei mir im Verkaufstpic gebraucht.


    dazu am Besten eine Ape oder Elestart Lichtmaschine mit ordentlich Leistung, sonst bleibt nicht genug Saft zum Laden der Batterie


    Die genauen Blechmaße findest du hier:


    linke pobacke ausbauen von einer pk 50s


    alternativ eine gepäckbox von mrp (moment nicht mehr lieferbar, ich weiß wer die letzte hat :whistling: )



    mal das gewicht von einer autobatterie außen vor, wirst du die autobatterie mit der lichtmaschine einer normalen pk nur schwer geladen bekommen, dazu wirds schon ne ape zündung brauchen.


    da würde ich die ersten versuche mal mit einer oder zwei paralell geschalteten rollerbatterien starten. erfahrungsgemäß finden spannungsregel die für batteriebetrieb ausgelegt sind, das gar nicht so geil, wenn da dann keine angeschlossen ist. stichwort ausbau und weiterfahren.

  • dark_vespa :
    Danke für die Top Antwort ! :thumbup: Schau mir des mal genau an. Wer hat eig von ner Autobatterie geredet XD ?
    Die hatten wir für unsere kleine Weiher/ToGo Anlage, für die wir den Verstärker selbst gebaut haben ^^
    Ich würde keines wegs eine Autobatterie in meine Vespa bauen wollen, wie auch :D


    Blechmaße hab ich schon, ging ja eig nur um die Fixpunkte aber die Gepäckbox ist auch genial!


    Lukk :
    Auch danke für deine Antwort.
    Ja es war vorgesehen die Backe komplett zu verschließen ! Mit dem Ein/Ausbau lass ich mir was einfallen, weil die Anlage das kleinste Problem ist!
    Jap ich habe Weiher in die Tags geschrieben, wieso auch nicht ^^ ?


    LG

  • Zitat

    wirst du die Autobatterie mit der Lichtmaschine einer normalen PK nur schwer geladen bekommen, dazu wirds schon ne APE Zündung brauchen.


    meine Ape hat eine kleine "Autobatterie" drin und das mit dem Laden ist ein ganz finsteres Kapitel (wortwörtlich zu verstehen) ... das die Ape-Ladeanlage mehr Power hat als die einer PK-Elestart halte ich für einen Mythos ...

  • ET3: Kontaktlose Zündung mit 6V und einer Limaleistung von 50 Watt.
    PK 50: Kontaktlose Zündung mit 6V und einer Limaleistung von 20 Watt.
    PK 50S- PK 125 XL: Kontaktlose Zündung mit 12V und einer Limaleistung von 50 Watt.


    APE Normal 90 Watt,
    APE Cross 120 Watt


    Nix Mythos, Faktos !


    edit: cosa hat meines wissen 80Watt


    wie du aber richtig erkannt hast tut sich die ape zündung schon schwer wenn zu viel radio und scheiss dranhängt

  • Quelle ?
    (wenn Piaggio WHB bleib ich dabei: Mythos, lt. Piaggio WHB hat die Cosa ja auch ne 200W Lima :rolleyes: )


    die 120W bei der Cross kommen nämlich auch nur daher das diese den Strom aus den Lichtspulen auch in die Ladeanlage einspeist und dann alles (inkl. Licht) über die Batterie speist ... Crossteile werden auch entsprechend vergoldet, das Zeug scheidet als "Batelmaterial" imho eh aus, für das Geld kannste auch ne Vespatronic reinhängen ;)


    und wenn meine Karre 90W Ladeleistung drückt fress ich auch einen Besen, da reicht ja schon das Navi an der Bakterie damit die Karre nicht mehr lädt, Radio und Luftgebläse werden eh nur selten benutzt, weil damit ist schon nach kurzer Zeit Feierabend

  • evtl hat deine LIMA auch nicht mehr die volle Leistung ?


    Ich hab für blechkultur mal nen Kabelbaum entworfen mit 4 fach doppelrücklicht a' 5/10 W, wenn man da auf die Bremse gelatscht is, lagen da allein kurzzeitig 60 Watt an, Radio, Scheibenwischer, Gebläse und H4 Scheinwerfer wollen wir mal noch gar nicht berücksichtigen. War damals ne Cross LIMA und die Karre fährt heute noch mit der Elektrik - problemlos.

  • Zitat


    evtl hat deine LIMA auch nicht mehr die volle Leistung ?


    genau darum ist der ganze Mist ja letztes Jahr neu gekommen (Originalteile, wobei das ja auch nix zu sagen hat ...) ohne das sich was geändert hätte


    wie gesagt, den 90W Mythos hab ich auch schon gehört, glaube ihn aber nach wie vor nicht ;)


    die Crossteile hab ich gelassen da viel zu teuer, wenn die aktuelle Ladeanlage abraucht gibts ne Vespatronic, da kriegt man dann wenigstens keinen Vietnamschrott in der Piaggiotüte ...

  • bin zwei jahre ape gefahren. Die batterie war immer bis zum anschlag voll geladen sodass ich 2 jahre keinen handstarter benutzt habe. das nur zur untermauerung darkys thesen/fakten.

    Biete:


    Quattrini M1 56 GTR 280,- ; M1 60 GTR 300,- ; M1L 56 GTR 390,- ; M1L 60 GTR 441,- ; M-200 591,- ; Motorgehäuse C2 für M200 620,-

    Quattrini M1X 11 380,- ; M1XL 470,- ; M232 541,- ; M244 581,-


    Weitere Produkte, auch anderer Rennställe, auf Anfrage. Am Besten hier: Der Vespaschieber



  • Es ist in der Tat sinnvoller den Akku extern zu laden.
    Für gewöhnlich sollte der Ladestrom nicht die 5A überschreiten, ganz zu schweigen von einer 100%tigen Ladung, bei der von einigen Milliampere die Rede sind. (95-100%)
    Nur mal so gerechnet, du machst einen Rollerakku rein, der müsst so um die 15Ah haben und das mal mit max. 5A braucht mindestens 3 Stunden, was aber konstant auch 60W sind, die hast du nicht, sondern eher nur die Hälfte, also musst du schon 6 Stunden laden.
    Rechne mal aus wie viele Tage du brauchst um auf min 6 Fahrstunden zu kommen?


    Btw würde ich wegen den Platzgründen auch einen Gelakku nehmen, den kann man auch hinlegen.


    Warum nicht Stilecht sowas hier?
    [Blockierte Grafik: http://cdn01.trixum.de/upload2/r/B/rBJCXGoTw32p133528247886P3614.jpg]
    Habe ich auch, kann man auch einen externe Audioquelle anschließen, hat einen guten Verstärker, schönen Tön und kommt auf unerträgliche Lautstärken. Kannst Akkus reinmachen die mehr als 5 Stunden halten.


    Oder ist das nicht genug Gangsterstyle?

    Gruß Luk


    Nicht alles was zwei Backen hat ist eine Vespa.

  • Ok, das mit dem laden im Roller lasse ich lieber mal es ist echt sinnlos !
    Zur Anlage des muss ich machen brauch ja ne "Challenge".


    Werde hier alles dokumentieren mit Bildern, Plänen, Maßen, Daten & Zeit sowie allgemeine Kosten :D
    zum 'Gangsterstyle': darum gehts nicht, sie soll schlicht sein, nen gewissen Druck haben & sich satt anhören,
    nebenbei sollte sie im Radius von 5 Meter um die Vespa gut zuhören sein, soll ja nicht jeder direkt an der Vespa liegen muss!

  • Dann tue aber dem Akku einen Gefallen und baue einen Unterspannungsschutz ein, zwar kann der Bleiakku Tiefentladung noch am besten ab, trotzdem mag ers nicht.
    Am einfachsten ein Voltmeter dran bauen und bei 9-10V aufhören.

    Gruß Luk


    Nicht alles was zwei Backen hat ist eine Vespa.