Gemisch-Verlust

Go VOTE! Wähl das schönste Foto des Jahres 2019! Die Wahl endet am 29.01.2020.
💰 Spendenstand: 225€
  • Hallo Leute


    ich habe eine alte Vespa P80X. Sie stand die letzten zehn Jahre eingemottet in der Garage. Eingetragen ist ein 134ccm Zylinder. Verbaut ist ein Dellorto SI20/20D Vergasser.


    Nun mein Problem: Mir drückt es das Gemisch, zwischen Luftfilter und Vergasser raus. Bin mir aber nicht sicher ob zwischen Luftfilter und Vergasser eine Dichtung sein muss.


    Vielleicht hat jemand eine Idee an was es liegen könnte!! Bin um jeden Ratschlag dankbar.


    MfG 8)

  • Zwischen Lufi und Gaser ist keine Dichtung - Die Schwimmernadel is kaputt oder verklemmt, das heißt die Schwimmerkammer schließt nicht mehr und dann läuft Spritt raus.


    Kann natürlich auch sein, dass der Dreck im Tank, der sich in 10 Jahren angesammelt hat sich da festgesetzt hat und dann siehts genauso aus.


    wenn ne Vespa 10 Jahre steht, sollte man doch erst mal so ein paar grundliegende Dinge prüfen, bzw. warten.

  • Jo, das ist die Schwimmernadel! Tipp: Falls der Sitz des Ventils kaputt sein sollte, kannst du ihn relativ einfach mit Schleifpaste und einem Holzstäbchen wieder glatt polieren. Aber vielleicht ist es ja wirklich nur Dreck...

  • Mach es direkt vernünftig.
    Alten Sprit raus, neuen rein.
    Vergaser raus, reinigen und mit neuen Dichtungen rein, dabei alles auf Gängigkeit prüfen.
    Freuen, anmelden, losfahren, Spaß haben und hoffen das die Simmerringe net kaputt gestanden sind !


    Mfg, Holger

    Ob das Normal ist?
    Na ich hoffe nicht!


    Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.

  • @ vechs: Optimisten find ich gut wobei dieser leich pessimistische Unterton "Hoffen das..."


    Nach 10 Jahren rumstehen werden die Wellendichtringe in Fachkreisen auch Simmerringe genannt, hin sein, oder sich kurze Zeit später verabschieden.

  • Äh ja, es ist ein relativ großer Aufwand die Simmerringe zu wechseln, der Motor muss dafür komplett auseinander.
    Kannst aber dann auch gleich die Lager mit wechseln.

  • dann aber auch direkt das Schaltkreuz, dann hat man alles wichtige an Verschleissteilen erledigt und die nächsten 20tkm können kommen :D

    Ob das Normal ist?
    Na ich hoffe nicht!


    Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.

  • Ja natürlich, Vechs Du hast recht, hab in meinem Eifer wieder elementare Dinge vergessen.

  • So hab die Schwimmernadel und Dichtungen ersetzt. Aber es läuft immer noch. So ein mist!


    Kann mir jemand zufällig eine Anleitung geben was ich brauche (Abzieher etc.) und wie es funktioniert die Simmeringe, Lager und Schaltkreuz zu wechseln/ersetzten.


    Die Frage könnte sich aber auch erledigt haben, wenn wir jemand sagen kann ob die Sachen auch in dem Buch stehen. (Der Link von Vespa-Chirurg)




    MfG

  • Die Vespa Bibel erläutert Dir alles was Du wissen musst.
    Die Sache mit den Simmerringen ist gleichzusetzen mit kompletter Motorrevision.


    Wo kommst Du eigentlich her?

  • Jau, kann das bestätigen. Steht alles mit vielen Bildern im Buch.


    Der Autor äußert sich manchmal auch kritisch gegenüber der Vespa. Die Stelle mit dem Schutzblech Ausbau vorne. :wacko:


    Grüße von der Küste


    Holger

  • Hi


    also hab heute das Buch bekommen und hab mich sofort eingelesen. Ist echt alles super beschrieben. Besten dank für den Tip!! :thumbsup:


    Aber eine frage hätte ich dazu: Den Polradabzieher und den Kurbelwellenabzieher zu bekommen (bauen) ist kein Problem. Nur im aufziehen der überholten Kurbelwelle sehe ich ein Problem. Woher bekomme ich so einen Aufzieher da laut Aussage meiner Werkstatt, sie sowas nicht mehr haben und komplette Motorüberholungen nicht mehr machen.


    Ich wäre dankbar, wenn mir jemand einen Link oder eine Bauanleitung zukommen lassen könnte.



    MfG