Vespafarben die x-te

  • Hallo, schon wieder ich.


    Meine heutige Frage dreht sich um Farben. Habe schon die Farben-Threads durchgeackert aber auch nach ausgiebigem Studium aller verfügbaren Farbtabellen keine vernünftige Antwort auf die Frage erhalten: Welches Rot ist Farb-Nr 625. Alle Tabellen hören bei 621 auf, außerdem sind die roten Farben meisten mit 800er Nr. gelistet. Meine PX 80e lusso Bj 93 ist aber eindeutig Rot und noch Ori-Lack. Also die Quizfrage an alle: Was ist die korrekte Farbbezeichnung für Code 625?


    ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?(

  • Hallo fgib98,


    also vielen Dank mal wieder für die schnelle Antwort. Nur kapieren will ich`s schon auch noch (Akademiker halt). Bei Vespafarben.de in Deinem Link steht Farbcode 2/5/85. Sehr kryptisch das alles. Denkt man sich die 6 am Anfang jetzt dazu, ziehe ich nach der geheimen Piaggio-Formel 79 von 85 ab, oder fällt der 6er am Anfang nur Dienstags weg und Mittwochs heißt´s dann wieder 6/2/5/85 oder wie denken sich das die Italiener? Mamma mia!

  • hat keiner eine Idee wie sich das mit den Farbcodes verhält, oder ist die Frage zu blöd und man kommt selber drauf. Manchmal sieht man ja den Wald vor lauter Bäumen nicht.
    Habe übrigens in der Bucht einen originalen Prospekt der Fa. Piaggio aus dem Jahr 1993 erstanden (nebenbei geile Frisuren und Klamotten, besonders die Farben!) dort stehen die damals erhältlichen Farben und unter 625 steht...........Rot. Einfach Rot. Irre, kommt man von selbst auch nicht drauf.
    Kann ich jetzt zum Lackierer meines Vertrauens und ihm sagen lackier mir mal meine Vespa in 625? Sollte er ein fragendes Gesicht machen, könnte ich jetzt ja noch nachschieben "Rot". Oder sage ich Rosso Corsa oder was braucht der Lackierer für Infos?

  • Wenn dein Lackierer mit Piaggio Farbcodes arbeiten kann, dann kann er auch mit der 625 etwas anfangen. Alternativ ist der gleiche Lack meine ich auch unter der Bezeichnung PM 2/5 bekannt.

    Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.