motor komplett fest, erste diagnoseschritte?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • motor komplett fest, erste diagnoseschritte?

      hi,

      ich hab meine pk50xl heute soweit mal zusammengebaut, nur ist der motor aus irgendeinem grund komplett fest. (luefterrad laesst sich nicht drehen und mit eingelegtem gang blockiert der reifen, auch wenn kupplung gedrueckt ist, kickstarter auch keine chance...

      derm otor steht schon ein paar monate, davor lief er soweit ich weiss eigentlich gut.
      ich hab mal die zuendkerze raus, die war irgendwie nass, jetzt hab ich erstmal per zuendkerzenloch mir caramba geflutet...

      habt ihr sonst irgendwelche tipps/erste schritte?

      ich haette jetzt mal den zylinder runter gebaut um zu schauen....


      viele gruesse,

      simon
    • Lässt sich der Reifen im Leerlauf auch nicht drehen??

      Ja bau mal den Zylinder runter, vil. eingerostet! aber im Leerlauf müßte er sich schon drehen lassen!
      planes, bikes, beer cans, things you trust are built from aluminium!

      --->*trust in aluminium, Save Plastic for Dildos*<---
    • ich bau heute abend mal runter denke auch dass da evtl .leider wasser rein is und angerostet is.

      nen ersatz zyl hab ich ja eh noch da, dachte nur es gibt da vielleicht irgendwas spezielles bei den vespas, das das verursacht :)
    • Dann wird's wohl der Zylinder sein, oder die Kurbelwelle. Wenn Wasser riengekommen ist würde ich die KuWe auch anschaun, unschön wenn die angerostet ist --> Lager etc würde ich auch kontrollieren.

      Gruß
    • Wenn Du im Leerlauf rollern kannst, liegt es evtl. am Zylinder. Würde mich allerdings wundern, nach so kurzer Zeit Stillstand. Kannst Du den Kickstarter betätigen?

      Wenn der Motor offen war, kann das mit dem Zylinder schnell passieren. Evtl. sind auch Deine Kolbenringe nichts mehr und haben sich in Bröselform verkantet.

      Bei meiner 50er war der komplette Motor fest, als ich sie bekam.

      Versuch mal folgendes:

      - Langsam im Leerlauf rollen und dann langsam einen Gang einkuppeln. Aber VORSICHTIG. Vielleicht löst sich ja was.

      Bei mir hat das geholfen (aber nur, wenn Du dann gleich die Kolbenringe tauscht):

      - Zündkerze raus.

      - durch Zündkerzenloch Kriechöl eingesprüht.

      - eine Nacht gewartet.

      - dann neuer Versuch mit dem einkuppeln.

      - dann Zylinderkopf runtergenommen und mit Gummihammer den Zylinder bearbeitet. Irgendwann hat er nachgegeben.

      - Zylinder auf oberen Totpunkt gebracht

      - alte Kolbenringe raus.

      - Zylinder und Zylinderkopf gereinigt und vom überschüssigen Öl befreit.

      - neue Kolbenringe eingesetzt (brechen leicht, auf richtigen Einbau achten)

      - Zylinder wieder VORSICHTIG in den Zylinderfuß eingeführt

      - Zylinderkopf montiert

      - Zündkerze montiert

      - Motor läuft...
      Ich bin mit der Vespa über die Alpen nach Italien gefahren. Unter [url]http://www.pankow.de/2011/09/vespa-mi-amore-mit-der-vespa-50-n-spezial-uber-die-alpen-nach-italien/#more-357[/url] gibt's dazu einen kompletten Reisebericht
    • Würd ich von abraten... Kolbenringe sind ne spitzen Ursache für Klemmer/Reiber --> Meist Zylinder oder Kolben oder Beides kaputt. Keine Gewalt am Zylinder, einfach rausbaun und nachschaun was da geht. Wenn du ohne Zylinder kicken kannst und sich die KuWe dreht, dann liegts am Zylinder. Wenn nein, musst weiter nach Innen und den Block wohl aufmachen und KuWe etc. nachschaun

      Gruß
    • übrigens: wenn der zylinder in ot fest ist, dann ein hämmern auf den kolben weitestmöglich vermeiden, du kannst dir die kurbelwelle zerstören, gewalt über den kickstarter auch lassen, bringt nichts.

      wenn sich gar nichts tut:

      einfach die zylinderfuß schrauben lösen, den block zerlegen und dann kurbelwelle und zylinder/kurbelwelle zusammen bearbeiten: zylinder in den schrubstock einlegen, nicht spannen, und mit nem hammer den kolben nach unten rausprügeln. wenn der total fest ist, ist da wohl eh nichts mehr zu retten. ein zylindersatz kostet eh nur ab 60 euro. da ist eine kurbelwelle oder ein neues gehäuse, schnell teurer. die arbeitszeit würde ich in jedem falle reinstecken.
      Aufbau eines Rennrollers für die European Scooter Challenge

      ESC 2013+2014: K5
      ESC 2015+16: K5 + K1
      BaB-Race-Meister 2015+2016

      Die, die die, die die Plastikroller erfunden haben, verdammen, vergessen, dass Plastik für Piaggio Leben bedeutet.
      - frei nach Konrad Duden
    • so habs hinbekomm, war tatsaechlich nur ein leichter rostrand beim kolbenring,
      die uebernacht-caramba aktion hats angeloest, besonders bloed wars weil der kolben auf ot stand, deshalb hatte er von haus aus
      einen hoeheren "widerstand".l hab dann den zylinderdeckel abgemacht und paar mal per ratsche am luefterrad durchgeorgelt und jetzt laeufts einwandfrei durch, auch keine spuren usw.

      jetz muss ich nur noch rausfinden welche teile ich noch brauch fuern vergaser an ansaugstutzen anmachen und fuer den chokehebel/seilzug.
      mal ganz abgesehen vom schaltzug :/

      den vergaser kann ich ja auch so irgendwie direkt auf den ansaugstutzen druecken und das passt auch ganz gut, aber ich bin mir sicher da gehoert normal noch irgendwas dazwischen zur entkopplgung mit dichtungen usw.
      Sieht zumindest bei sip-scootershop auf den explo's so aus

      irgendwie check ich den flachschieber nicht so wirklich, da is irgendwie alles bisschen anders....ich denk ja schon fast immer die membrane is der choke :)
      sorry hab ausser trommel noch nix an vergasern gemacht...

      danke nochmal fuer die tips, lg

      simon