Licht aus, CDI hängt, schon wieder ein Schaltplan (50N Spezial)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Licht aus, CDI hängt, schon wieder ein Schaltplan (50N Spezial)

      Hallo zusammen,

      meine V50N Spezial strahlt nicht mehr: Scheinwerfer und Rücklicht funzen nicht. Problem trat nach kurzer Standzeit auf (vorher liefs mit gelegentlichem Flackern bei Bodenwellen).
      Kabel (bzw. Kabelschuhe) sind augenscheinlich nicht locker, lose oder hinüber. CDI-Einheit "hängt" nur noch an einer Befestigung (anstatt der 2 vorgesehenen Verschraubungen), scheint aber intakt und fest verkabelt – könnte hier das Lichtproblem herkommen und die "Wackler" erklären? Motor läuft drehzahlunabhängig sauber. Kabelbruch irgendwo wäre doch demnach vielleicht wahrscheinlicher? Welche Schraube brauch ich für die CDI-Aufhängung? Jemand ne Nummer / Größe / Bezeichnung oder nen Link parat?

      Die Lady versteckt sich hinter dem offiziellen Kürzel V5B3T und kommt ohne Bremslicht und Blinker (Lenkerendenblinker zwar verkabelt aber nicht angeschlossen) ganz puristisch daher. Ich vermute das die Lenkerendenblinkerverkabelung nachträglich vom Vorbesitzer gemacht wurde, ebenso die 12V Umrüstung ?!
      Bei den V5B3T-Modellen ohne Bremslicht waren eigentlich nie Lenkerblinker vorgesehen – bzw. bei den Lenkerendenblinker-Modellen hatten alle Bremslicht - oder bin ich da falsch informiert??? Hilfreich wäre ein Schaltplan, falls da jemand aushelfen könnte. Ich hab per SuFu und dutzenden Links in etwa 2-dutzend verschiedene Schaltpläne gefunden, aber keinen mit oben genannten Angaben. So recht "einleuchten" will mir datt Zeugs jedenfalls noch nicht. X/

      Mir schwirrt der Kopf vor lauter Schaltsymbolen :S oooooohm

      Grüße aus der Haupstadt
      Suche Schrauberhilfe und Begeisterte aus Berlin für's alljährliche "Anrollern Berlin"
    • Problem hat sich grad verändert! CDI hab ich neu fixiert, derzeit muss anstatt der zweiten schraube ein kabelbinder herhalten. Nach erneutem rumfummeln an allen erreichbaren kabel etc läuft das rücklicht wieder. Scheinwerfer geht aber, jetzt kommts, er scheint nur sobald die kontakte an der Rückseite die metallene fassung bzw befestigung des strahlers berühren! Jemand da ne idee was falsch läuft, falsch verkabelt? Hab ich irgendwo nen kurzen? Licht läuft dank gröberer schraube (rangepresst) wieder, bei bodenwellen vermute ich aber das er vom blanken kontakt rutscht und erneut erlischt, also nur Notlösung. Wäre über Ratschläge erfreut neuen scheinwerfer inklusive halterung werde ich bestellen, denke auch über nen neuen kabelbaum nach - nen link oder schaltplan zum idealen wäre klasse (siehe angaben oben).
      Suche Schrauberhilfe und Begeisterte aus Berlin für's alljährliche "Anrollern Berlin"
    • Welche zundplatte - kA, hab die gute erst seit kurzem. Hab leider keinen polradabzieher etc. Reperaturanleitungen wollt ich mir holen und natürlich standartwerkzeug, bisher war ja zum Glück noch nix. Servicio hab ich vorhin entdeckt, hab mir schaltplane runtergeladen, muss mal sehen was am ehesten abdeckt da ja 12v, lenkerendenblinker aber weder hupe noch bremslicht verkabelt sind... bleibt spannend freu mich jedenfalls drauf mal tiefer in die materie zu steigen.

      Biste eigentlich beim anrollern am 1.mai dabei? Mein plan; bis dato muss "kete" schnurren!
      Suche Schrauberhilfe und Begeisterte aus Berlin für's alljährliche "Anrollern Berlin"
    • Vespa Fahrer Avatar

      MrniceGuy schrieb:

      welche zündgrundplatte ist verbaut? kontakt oder schon elektrisch? ansonsten kann ein neuer kabelbaum nie schaden.
      wenn eine cdi da ist würde ich eigentlich auf eletronisch tippen. außer der te meint mit cdi die zündspule. aber auch 12v-anlage, so es wirklich eine ist, deutet eher auf kontaktlos hin.
      bei auf bodenwellen flackerndem licht würde ich erstmal die kabelverbindungen prüfen. wenn da alles in ordnung ist kommen noch kabelbruch oder defekte isolierung, mit einhergehender masseverbindung, in frage.
      miß doch mal ob strom aus der cdi kommt.
      Vespa Fahrer Avatar

      kimoe schrieb:

      ich vermute das die lenkerendenblinkerverkabelung nachträglich vom vorbesitzer gemacht wurde, ebenso die 12v umrüstung ?!
      ich würde eher vermuten das der roller ursprünglich 6v-kontaktzündung hatte und die lenkerendblinker im zuge der umrüstung auf 12v stillgelegt wurden. event. auch das bremslicht entfernt da ansonsten ein neuer bremslichtschalter, schließer statt öffner, notwendig geworden wäre.
      Dein Bild in den VO-Kalender? Beteilige dich am VespaOnline-Fotowettbewerb. Bilder ans Postfach fotowettbewerb@vespaonline.de
    • mehr Infos, die vllt. klären... ich hab rechtsseitig, also Motorklappe links vom Motor die CDI, rechts davon silbernes Kästchen (größer als CDI) - Spannungsregler?! ABER was ist das?! linke Seite, im kleinen Fach, hab ich ne kleine quadratische Box, schlecht zugängig und erfühlbar / ertastbar fest verkabelt. Was könnte das sein? Vielleicht ein bereits platziertes Blinkerrelais? Ich werd versuchen das mal zu fotografieren.

      achja, Kabelverbindungen sind alle bestens und fest. Kabelbaum (nachdem ich geschnallt hab wie der definitiv auszusehen hat) muss aber her, denn die Verkabelung im Lenker ist optisch schon eher "unsexy", da würde es wahrscheinlich beim nächsten mal Probleme geben.
      Suche Schrauberhilfe und Begeisterte aus Berlin für's alljährliche "Anrollern Berlin"
    • Fotos sind für die Identifikation einfach notwendig wenn du nicht genau weißt was du da hast. Im laufe des Lebens deines Rollers hat wahrscheinlich schon der ein oder andere Vorbesitzer das ein oder andere Teil getauscht und schon ist alles anders.
      Danke, Ciao

      Mark


      "Die Band, Elwood, die Band!" - "Die Band?" - "Die Band!?" - "DIE BAND!"
    • Heute wieder an den Kabel und der CDI gefriemelt... Im Lenkkopf, direkt unter dem Tacho, war die Masse mittels einer dieser rundlichen Kabelschuhe an der Bowdenzugführung an einer Schraube befestigt. Habe dort die Masse abgenommen und voila Scheinwerfer und Rücklicht machen keine Probleme mehr! Bin grad mehrere Stunden gefahren über Stock und Stein, Drehzahl rauf und runter, inkl. Ampelrennen... alles bestens jetzt! Aber kann mir jemand erklären wieso?! Ich freu mich aber raff's nicht.
      Zum Scheinwerfer hab ich nur 2 Kabel: schwarz und gelb - in den meisten Schaltplänen war eigentlich von schwarz und violet die Rede. Kabelbaum wird jedenfalls bestellt, so geht's nicht weiter. Und dann kommt nach und nach alles neu.

      hier das Foto vom linken Fach - sieht bei genauerem hinschauen für mich nach "Eigenbau" aus...
      Bilder
      • 20150117_155054.jpg

        2,36 MB, 4.160×2.340, 148 mal angesehen
      Suche Schrauberhilfe und Begeisterte aus Berlin für's alljährliche "Anrollern Berlin"
    • Das im linken Seitenfach ist nicht hingebastelt, sondern m.E. original so. Die originale Halteplatte, die den Spannungsregler (für 12 V) hält, ist schon original so. Hat meine (Bj.81, 12 V) auch so.
      Über Spritverbrauch spricht man nicht. Man hat ihn.