Hinterrad blockiert sobald Gang eingelegt.

  • Tag Leute,
    Habe mal wieder ein skuriles Phänomen bei meiner 4Gang V50.
    Bin gerade auf Vergasereinstellfahrt. Jetzt wollte ich wieder anfahren und nun blockiert das Hinterrad nach exakt einer Umdrehung. Sprich es geht mit eingelegtem Gang genau eine Umdrehung vor und dann eine Umdrehung zurück und es blockiert wieder.
    Hab vor kurzem erst komplett revidiert.
    Habt ihr nen heissen Tipp?
    Leerlauf arbeitet tadellos, Kupplung ziehen und ganz einlegen hilft Leider auch nicht, also tipp ich leider schon fast auf den Tannenbaum oder könnte es einfacher sein bevor ich Scho wieder Spalten muss...


    Greetz,
    Thomas

  • Tante Edit lässt mich kein Foto hinzufügen, aber nun:
    Is das normal das es an dem Hebel der Kulu unten leicht sifft?



    Das Rad ist übrigens wieder frei, keine Ahnung wieso, noch ein Problem aber festgestellt :
    Kulu Zug hat nachgegeben, denke weil ich ne stärkere Feder drin habe hat sich die Klemme hinten verstellt.


    Nun also folgende Probleme :


    1. Der sifft hinten normal oder der siri hinüber? (ist Nagelneu ein polini keine 5km gelaufen eigentlich)...


    2. Woher der klemmer am Hinterrad? Verlorene, vergessene Teile schließe ich aus. Hab extra 5x geguckt beim Zusammenbau.

  • Die undichte Stelle könnte vom Dichtring im Kupplungsdeckel kommen.Der Kupplungsarm ist in den Deckel gesteckt da befindet sich kleiner Oring.

  • Jupp das war es auch.
    Allerdings stellt sich mir immernoch die Frage nach diesem komischen blockieren des Hinterrades?
    Jemand ne Idee?

  • Japp ist Getriebe gewesen.
    Wobei ich irgendwie nicht glauben kann das da was sein soll, schaltklaue würde man hören und fühlen nach nem defekt. Tannenbaum laufen alle gangräder jetzt auch wieder flüssig durch.
    Denke da hat sich ein span, keil oder sonst was verhakt.
    Werde mal nach losen teilen mitm Magneten suchen. Spalten habe ich keine Lust mehr, zumal das problem ja gerade wieder weg ist.. Von Geisterhand wie immer..


    Leerlauf ging Problemlos. Mich hats nur gewundert das eben ALLE gänge betroffen waren..



    Edit meint das ich mir ein Stück von den sicherungsblechen vorstellen kann.
    Was größeres kann ich mir nicht vorstellen da ich bei der Revision vor 2 Wochen sicher 10x geschaut habe das alles raus ist :-)

  • Oder ist das das Spiel wenn die Schaltklaue packt bis das Rad Kraft bekommt (will damit sagen das es normal sein kann)...


    Doof zu beschreiben , ist das Rad denn dann komplett fest oder dreht sich das Polrad mit ? Falls ja würde ich sagen ist normal , sonst stell doch mal ein Video ein

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Nachdem ja alles wieder gängig ist momentan tu ich mich schwer mit nem Video :-)
    Aber vielleicht kommt das nochmal.
    Ich Messe dem allem jetzt nur geringe Bedeutung bei da es eben wie gesagt alles wieder gängig ist.
    Lasse heute noch das Öl ab und fahre mit dem Magneten mal durch den Motorraum um nochmal gegen herumliegende Teile im Innenraum etwas sicher zu sein und gut ist.


    Polrad sind natürlich frei. Motor lief ja noch ganz normal während das passiert ist :-)
    Wollte wieder anfahren da hats blockiert. Konnte nur im Leerlauf dann schieben.