Motor dreht mit Big Box im Standgas hoch

  • Hallo zusammen,


    folgendes Problem. Da der Alte seinen Geist aufgegeben hat, habe ich einen Ersatzmotor bekommen.

    Set Up:

    PX 150 mit Dell'Orto SI 20/20, Orginal Auspuff, Membran (da Drehschieber nicht mehr dicht)

    Da ich davor nen 135 DR gefahren bin war mir das ein bisschen zu lasch. Habe dann versuchsweise den 135 DR Kopf aufgeschraubt. Quetschkante liegt bei 1,3mm. Eingestellt auf 21° vor OT. Das Ganze ergänzt mit einem BGM Big Box Touring. Läuft und macht Spaß.


    Jetzt das aber.

    Sobald der Motor warm ist, fängt er an im Leerlauf hochzudrehen. Zuerst dachte ich, zu mager. Macht er aber auch mit (sehr) großer Hauptdüse. Nebendüse habe ich die alte vom DR 135 drin gelassen. Nix gebracht außer ner zugerusten Kerze.


    Dann dachte ich, Falschluft. Da mit dem regulären Zylinderkopf alles fein lief und nach Rückbau auf normalen ZKopf auch wieder der Fall war, sollte es das auch nicht sein. Zumal er ja dann auch kalt bereits hochdrehen müsste, oder?


    Dann viel meine Vermutung darauf, dass die Verdichtung bei warmen Motor einfach zu hoch wird (so genau kenn ich mich da noch nicht aus). Hab dann erstmal resigniert und den alten Kopf wieder drauf gemacht. Die Big Box hab ich dran gelassen.


    Allerdings habe ich seit die Box drauf ist noch keine gute Abstimmung finden können. Bei Überlandfahrt ist die Kerze bei einer 114, was ich schon recht groß für einen 150er mit Box finde, kreideweiß und fängt an zu klemmen. Bei ner 116 ist sie aber wieder Rabenschwarz. Nicht optimal, zumal ich hauptsächlich in der Stadt fahre und selten im hohen Drehzahlbereich unterwegs bin. Hab aber auch keinen Bock jedesmal wenn ich 3 Minuten schneller fahre die Düse zu wechseln.


    Weil die HU anstand hab ich dann auch den orginalen Auspuff wieder ran geschraubt. Wieder zuhause dachte ich mir, versuchste nochmal. 135 DR Kopf wieder drauf und losgefahren.

    Zu meiner Überaschung hat der Motor auch nach längerem warmfahren nicht angefangen hochzudrehen, bis... ich die Big Box wieder rangebaut habe. Altes Problem.


    Ich bin gerade etwas ratlos. Hat jemand eine Idee woran das liegen, bzw was abhilfe schaffen könnte?


    Wäre ich sehr dankbar für!

  • Naja, jedes Tuning verlangt nach ander Bedüsung! Da du ja keine Nebendüsen hast zum probieren, hast du deine Frage ja eigentlich schon selbst beantwortet und ne Box zu fahren mit deinem Setup bringt außer Sound nix...

  • Hasst du Mal das Standgas eingestellt?


    Klingt jetzt ganz blöd, aber könnte sein?

    Geht nicht gibt`s nicht!


    Special V 50N 102ccm 19.19 Vergaser
    Px 150 Lusso mit 200er Motor Bj: 86

    Vespa VBB1 Bj 1961mit PX Motor und Parmakit 177ccm


    und ne Zündapp Bella 203 :P

  • Da du ja keine Nebendüsen hast zum probieren, hast du deine Frage ja eigentlich schon selbst beantwortet

    Ok, hab mich da gerade nochmal etwas genauer eingelesen. Da, wenn ich das richtig Verstanden habe, die ND für den unteren/mittleren Drehzalbereich zuständig ist, würde das auch Sinn machen. Dann werde ich jetzt mal noch nen Satz ND besorgen und die durchspielen.


    Box zu fahren mit deinem Setup bringt außer Sound nix...

    Ok, könntest du mir das erklären? Ich dachte gerade der Touring ist für den unteren Drezahlbereich ausgelegt? Wieso bleibt der Effekt dann aus?

    Was würdest du dann empfehlen um etwas mehr Power im Drehzahlkeller zu bekommen?

  • Hasst du Mal das Standgas eingestellt?


    Klingt jetzt ganz blöd, aber könnte sein?

    Haha, nachdem ich auf Tour mal den kompletten Vergaßer zerlegt habt, weil der Tank "neu" und die Düsen öfter mal dicht waren, ich aber nur vergessen hab auf Reserve zu stellen, hört sich bei mir gar nichts mehr blöd an! :-1:D


    Aber ja, das hab ich kontrolliert. Sobald ich eine Zeit im Leerlauf stehe und die Dame mit dem Joke beruihgt hab, läuft sie auch wieder entspannt.


    Das mit der Nebendüse macht für mich aktuell noch am meisten Sinn. Werde ich prüfen.


    Danke dir!

  • Ok, könntest du mir das erklären? Ich dachte gerade der Touring ist für den unteren Drezahlbereich ausgelegt? Wieso bleibt der Effekt dann aus?

    Was würdest du dann empfehlen um etwas mehr Power im Drehzahlkeller zu bekommen?

    Gartensprengerprinzip, du hast dir nen dickeren Schlauch und den Megaberegner gekauft und trotzdem kommt nur ein Rinnsal auf deinen Rasen; es kommt einfach zu wenig aus der Wand bzw aus dem Wasserhahn...

  • Gartensprengerprinzip, du hast dir nen dickeren Schlauch und den Megaberegner gekauft und trotzdem kommt nur ein Rinnsal auf deinen Rasen; es kommt einfach zu wenig aus der Wand bzw aus dem Wasserhahn...

    Ok, danke, dass heißt das Ganze macht erst bei mehr Kubik sinn. Danke dir!


    Hier der aktuelle Stand (Hat etwas gedauert weil keine Zeit gehabt):


    Hab die Nebendüse auf 50/120 hochgefahren und gemisch etwas fetter gemacht. Hat Besserung gebracht, aber noch nicht die Lösung. Kerzenbild sah gut aus.

    Also hab ich sie vorsichtig hochgedreht und nach 3 km mit 60 km/h hat der Kolben angefangen zu klemmen.


    Die Kerze war nicht mega hell (siehe Foto 6544) aber der Motor war zumindest subjektiv viel zu heiß. Daher wahrscheinlich auch der Klemmer.


    Hab jetzt nen größeren Düsenstock auf BE2 und die HD auf 118 hochgeschraubt. Außerdem ne kältere Kerze rein. (Kerzenbild 6559)


    War auf 21° vor OT und bin jetzt mal auf 19° reduziert um die Temperatur etwas runter zu bekommen. Allerdings komme ich nicht weiter weil die Ankerplatte schon auf Anschlag ist. Morgen machen ich mit der neuen Zündungs-Einstellung mal eine Probefahrt.


    Zu dem hab ich den Kolben nach dem Klemmer mal gechecket um sicher zu gehen. Sowohl Kolben als auch Kopf machen schon einen leicht angefressenen Eindruch||(siehe Fotos) Kolbenringe sind aber noch voll intakt.


    Folgende Fragen:


    1. Gibt es, außer den Maßnahme die ich oben beschrieben hab, noch weitere Möglichkeiten die Zylinder-Temperatur runter zu fahren?

    2. Macht es Sinn unter 19° vor OT zu gehen?

    3. Wenn pkt 2 ja, wie bekomme ich das hin? Ankerplatte fräsen? (Ist ne E-Zündung, daher kein defekter/falsch eingestellter Unterbrecher)

    4. Der Fraß an Kolben+Kopf, kann der von der Hitze kommen? Hatte das schon jemand? Oder hats da doch was zerschossen und ich hab das Bruchteil nicht gesehen?


    Danke euch vielmals für die Hife und Tips!!

  • Hi,
    du hast jetzt alles mögliche getan, klingt alles konfus...

    Hier ein paar Kommentare (natürlich subjektiv) und Anregungen...



    1) Der SI Vergaser, dein unbekanntes wesen
    - Ich lese da nirgends ob der Motor konsequent klassisch neu abgedüst wurde. Vorschlag: erst mal das hier zu tun und dann weitersehen:
    https://wiki.germanscooterforu…ell%27orto_SI_Einstellung


    2) Ein Big Box Auspuff ist auf einem schnöden gesteckten DR135 etwas überzogen.
    ...das passt nicht zu dem mickrigen 20er Vergaser. Wird sich IMHO nie "global zufriedenstellend" abdüsen lassen.

    Vorschlag: Motor zerlegen, Drehschieber reparieren, 24er Vergaser draufmachen, Rennkurbelwelle rein. Oder Big Box runter und den ganz normalen SIP Road drauf, denn die Bix Boxen sind eher für drehzahlorientierte Motoren gedacht, nicht für den gemütlich-zuverlässigen 135 ccm DR Trecker.

    3) Wenn du sagst, du hast einen 20er Vergaser, dann hast du bestimmt diese Reparaturmembran, die man unter die Vergaserwanne pfriemelt.

    Dazu gibt's zu sagen: Die fängt ab ca. 6000 rpm zu flattern an und riegelt dann ab. Sie ist schwer dicht zu bekommen und Kandidat Nr. 1 für's hochdrehen. Hier nützt keine Dichtmasse wirklich dauerhaft was. Mit genau dieser Membran ist es sinnlos, einen drehzahlorientierten Auspuff zu fahren!


    die letzte Idee bezüglich Motorhochdrehen (Nebenluftziehen)
    Interessant ist die Frage, warum der Drehschieber hinüber ist. Wurde Ursachenforschung betrieben (sprich Motor auf) ...oder einfach die Membran drauf?
    Mögliche Ursachen für defekten Drehschieber:

    - Kurbelwellenlager verschlissen, dadurch zuviel Radialspiel und Kurbelwange ratzt Drehschieberfläche kaputt.
    - Fremdkörper im Kurbelraum, geraten zwischen Kurbelwange und Drehschieberfläche.
    - Bei beiden Möglichkeiten ist eien gewisse Wahrscheinlichkeit gegeben, daß die Simmerringe dadurch gelitten haben (oder einfach alt sind)

    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970

    Einmal editiert, zuletzt von jack o'neill ()

  • jack o'neill


    Wow, danke für das ausführliche Feedback! Damit kann ich definitiv was anfangen!


    zu 1) Beste Anleitung die ich bisher zum Thema gelesen hab, danke für den Tip! Werd ich machen.


    zu 2) Ok, ist steige jetzt erstmal auf den Orginalen Auspuff um. Reparatur (mit Kaltmetall?) trau ich mir noch nicht zu. Aber wenn ich den Motot spalte werde ich wahrscheinlich auch gleich einen größeren Zylinder organisieren.


    zu 3) Puh, da ich die nicht selber eingebaut habe, kann ich das nicht mit Sicherheit sagen. Es ist jedenfalls eine flache Membran die direkt unter der Wanne sitzt. Wie lässt sich das herausfinden?


    Da ich den Motor von meiner Werkstatt ursprünglich als Zwischenlösung bekommen habe und der von denen überholt wurde gehe ich davon aus, ja.

    Der Membran stand ich aber von Anfang an skeptisch gegenüber. Mal sehen.


    Wie steht es mit dem Zustand von Zylinder- und Kolbenkopf? Noch unbedenklich, abgesehen vom Leistungsverlust?


    Nochmals vielen Dank für die Hilfe!!

  • Zitat

    Es ist jedenfalls eine flache Membran die direkt unter der Wanne sitzt. Wie lässt sich das herausfinden?

    Hast du dir soeben selbst beantwortet. Gemeint ist die flache Membran unter der Wanne


    Zitat

    Reparatur (mit Kaltmetall?) trau ich mir noch nicht zu.

    Das wäre auch keine nachhaltige zuverlässige Reparatur, sondern grausamer Pfusch. Pfui bäh. Bitte nicht. :thumbdown:
    Entweder man läßt es schweißen (und muß es danach vom Profi auf der Fräsmaschine präzise wieder ausspindeln lassen), oder man baut den besseren Membrankammertyp samt passendem Vergaser ein.


    Zitat


    Aber wenn ich den Motor spalte werde ich wahrscheinlich auch gleich einen größeren Zylinder organisieren.

    Denk dran, daß dir da eventuell einige Teile entgegenfallen, die du als Laie nicht einfach mit dem Fäustel und dem Schweißbrenner austauschen kannst.
    Sicher wird man für den Motor auch ein (kostspieliges) Konzept brauchen, um das mehr an Leistung auch auf die Strasse zu bringen (Schaltung verbessern, 108 mm Kupplung statt der Ü-Ei-Hülse, Primärübersetzung verlänger/umnieten)...

    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970