Analyse Rost

  • hallo du solltest bevor du spachtemasse aufträgst und lackierst das blech vorher unbedingt behandeln mit rostschutz bzw einem rostmumwandler!auch wenn du alles abgeschliffen hast sitzt der rost trotzdem im metal drinn!und wenn du spachtemasse aufträgst rostet das blech weiter !!also entweder mit rostumwandler(ich kann dir zur einem mittel raten das nennt sich "Novorox")oder von hammerlit und teroson gibt es auch ein gutes mittel das wird so auf das blanke metal aufgetragen nach einigen stunden wird das metal da wo rost ist richtig schwarz !es muss min 24 stunden trocknen !!dann grundieren spachteln und lackieren!dann kannst du sicher gehen das in den näächsten 30 jahren da kein rost mehr rauskommt!gruß gernot


    hier ein link zu den firma !!!


  • Machst du eine Grundrenovierung? oder nur Lokal?


    Wenn Du eine Grundüberholung machst würde ich sie chemisch entlacken und dann zum Chromatieren bringen, anschliesend normal Lackaufbau.
    Zwischen Entlacken und Chromatieren kannst du evtl. Beulen entsorgen und Blecharbeiten durchführen.


    Aber nicht verzinken lassen ist zwar billiger läuft aber nicht in alle Ritzen und die sind blank nach dme chemischen Entlacken, damit würdest du eine noch schnellere Korrosion vorantreiben.
    Und spare nicht an der Grundierung ich empfehle Dir einen PU-Grundierfüller, 2K EP Grundierfüller ist sehr gut geeignet für kritische Untergründe.


    Gruß


    Gerald

    Das Leben ist zu kurz um häßliche Roller zu fahren!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Gerald_FS ()

  • Upps, sorry 2k Epoxy Grundierfüller....


    Es gibt zwar nen PU-Spray als Steinschlugschutz und Entdröhnfarbe, sorry mein Fehler - hatte nen Gedankenfehler!


    Danke Restaurations!!

  • sie is komplett nackt, aber ich wollt nicht viel Geld ausgeben, sprich werde nun schön mit Rostwandler drauf dann ordentlich grundieren dann lackieren und dann schön fett wachs... Sollte doch reichen oder?

  • du kannst auch statt teurem rostumwandler mit phosphat oder phosphonsaeure arbeiten.
    klappt super. danach mit lauge neutralisieren und mit wasser spuelen...

  • Ein paar Jahre hast du Ruhe, wenn du es gut machst Ruhe, ist halt immer so eine Sache wenn man den Rost einsperrt, irgendwann blüht er wieder auf.


    So teuer ist das auch nicht. Und nackt ist sie auch schon!


    Das teuerste ist das Chromatieren, wenn du es kostengünstiger willst kannst du auch etwas Grundierung in den Tunnel geben, alle Löcher mit Klebeband verschliessen und mit nen Kumpel Drehen und Schütteln bis es an allen Ritzen wieder rauskommt, wichtig sind vor allem alle Bereich wo Punktgeschweißt wurde. da hier ja keine schützende Lackschicht mehr ist.


    Musst mal im Forum suchen, da ich dieses Verfahren selber noch nicht ausprobiert habe, klingt aber plausibel und ist günstig!
    Aber unter umständen ne riesen Schweinerei!


    Wenn Du angefangen hast dann mach es gleich richtig!

    Das Leben ist zu kurz um häßliche Roller zu fahren!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Gerald_FS ()