Vespa Cosa 200

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vespa Cosa 200

      Hallo kann mir jemand helfen
      Habe mir eine Cosa 200 gekauft. Folgendes Problem habe ich.
      Sie nimmt nach einer weile nicht mehr richtig Gas an.
      Es ist als ob jemand hinten Festhält.
      Kennt jemand das Problem. Nach Aussage des Vorbesitzers hat er bereits einen neuen Vergaser eingebaut.
      Gruß Arnoldius
    • Moin

      Erstmal möchten wir ein paar Informationen mehr haben. Fährst du Original? Wie alt ist das gute Stück? Frage wegen Garantie.
      Wieviel Kilometer hast du runter?

      Dann zu deinem Problem, als ob jemand hinten fest hält. Mmmmh.

      Nimmt sie kein Gas mehr an? Oder kannst du nicht mehr wie gewohnt sie hochdrehen? Und das ist nur im kalten Zustand so?

      Neuer Vergaser eingebaut? Seit wann geht denn ein Vergaser kaputtt? Denke mal es war wohl irgend ein Esatzteil.

      Grundsätzlich würde ich dann auch dort den Fehler suchen. Wenn du Zeit hast, mach deinen Vergaser auf und schaue ihn dir mal an. Dabei kannst du auch den Luftfilter eine Nacht in einem Sprit baden lassen. Nach einer Nacht den Lufi dann von innen nach aussen ausblasen.
      Berichte mal.

      Grüße von der Küste
      wer rechts dreht, wird Sturm ernten
    • Diese Fehler sind in den meisten Fällen auf die Benzinzufuhr/Vergasereinstellung zurück zu führen.
      Wenn er den Vergaser gewechselt hat, dann schau dir an wie er den neuen eingestellt hat.
      Zusätzlich noch den Benzinschlauch checken. Der sollte so grade und kurz als möglich sein. Keine knicke etc.

      Achte mal drauf ob es bei Vollgas, und oder Belastung passiert.
      Ist ein bekanntes Problem für Cosa Fahrer. Hab den Dreh auch noch nicht ganz raus :)
      Mir ist sie mal bei 110 auf der Landstrasse ausgegangen. Sowas kann sehr unschön ausgehen ^^
      Sie ist aber dank der dicken Backen und dem Gewicht hinten sehr stabil.
      Wer viel arbeitet, macht viele Fehler. Wer wenig arbeitet, macht wenig Fehler.
      Wer nicht arbeitet, macht keine Fehler, und wer keine Fehler macht, wird befördert!