Ölverlust P200E

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ölverlust P200E

      Mahlzeit,
      so habe mir nach langem Überlegen ne "Neue" Vespe zugelegt. Eine P200E Bj. 1980.
      Als ich gestern in meine Garage kam sah ich voller Entsetzen, einen relativ großen Ölfleck unter meiner klenen. :( :( :(
      Ich muss dazu sagen, dass ich am Abend zuvor das Getriebe-öl gewechselt habe. (250ml)

      Das Öl laüft auf der (von hinten gesehen) rechten Seite den Reifen runter. Mir wurde zwar gesagt, dass Vespen immer ein bisschen siffen aber das ist eindeutig zuviel!!!!!

      Habe die Einlass- und Auslassschrauben kontrolliert aber da kommt nichts raus.
      Ach ja und noch was ich war wegen dem Getriebeöl extra in ner Fachwerkstatt und der Typ hat mir statt SAE-40 bzw. SAE-30 reines Getriebeöl verkauft SAE-80. Da Dieses Öl eine viel höhere Viskusität hat also dünner ist kann es auch evtl. daran liegen, das es eben zu dünnflüssig ist???? ?( ?(
      Meine ja nur die Italiener waren noch nie für ihre passgenaue Arbeit bekannt.
      Wäre euch sehr verbunden, wenn mir jemand helfen würde.
      Hoffe nur, dass nicht die Simmerringe im Arsch sind. Dann wird nämlich teuer!!!
      Mfg
      t0ntaue
    • Also erstmal SAE 80 ist viel zu viskos! Du brauchst auf jeden fall SAE 30 und zwar besonderes vespa getriebeöl, da in den neueren ölen auch noch additive drin sind, die den Kork der Kupplung angreifen (also mit pech ist die kupplung auch hin)... zu deinem Problem, klingt für mich schon nach simmerringen... aber warum sollte das teuer werden? ein satz simmerringe kostet doch keine 5 euro?!

      Ich bin mir net sicher, ob man beim Reifenseitigen Simmerring überhaupt motor spalten muss... da sollte dir lieber jemand anders weiter helfen...

      MfG Beta_Erpel
    • Jo da bedank ich mich erstma!!!
      Dann mach ich mich mal schlau über die Reperatur Möglichkeiten.
      Aber wenn jemand noch eine Idee kann er sie mir trotzdem ailen. Bin jeder Hilfe dankbar.
      mfg
      t0ntaue
    • Für den Wechsel des Simmerrings an der Bremsankerplatte hinten brauchst du den Motor nicht zu spalten.
      - Hinten auf ne Kiste Cola aufbocken,
      - Rad ab,
      - Splint und Radmutter lösen
      - Bremsankerplatte abnehmen

      Hier befindet sich ein Simmerring

      Ansonsten vlt. auch mal die Ölschraubendichtung kontrollieren, und am besten eine neue verwenden.

      PS: SAE30 Motoröl ist gut für die Vespa
      Roller-aus-Blech

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Anzeige ()

    • Kannst du die Stelle wo das Öl austritt genau lokalisieren?
      Mach das mal so wie Shova beschrieben hat.
      Dann weißt du genau welche Hauptwelle verbaut ist und alles ist ratz fatz wieder schön.

      Es könnte gut sein das einer der VORBESITZER schon ordentlich dran rumgebastelt hat.
      Falls du zb. ein anderes (neueres) Motorgehäuse hast mit sog. Ölbohrung muß bei diesem auch die gekapselte H-Welle verbaut werden.
      Sonst suppt es unweigerlich aus diesem Loch raus und man muß es mit Kaltmetall verschließen wenn nur eine PXalt Welle zur Hand ist.
      Vorteil bei diesem Motortyp mit passender Welle,bei Siridefekt läuft das Öl nicht auf die Bremse sondern durch eben diese Bohrung.
      Nachteil zum Siriwechsel mußt du bei dieser H-Welle den Motor spalten da der Siri innenliegend ist.
      Weapons of Mass Destruction
    • O-Ring

      VON WELCHEM O-RING SPRICHT TONTAUE HIER??? Bei mir läuft auch dort Öl aus? Meint er die große Dichtung des Kupplungsdeckels?
      Danke, Max
      89er PK 50 XL, 75DR, HD 72, 16/15F, Sito Puff, läuft!